Transfers

Steht der erste Sommer-Transfer schon? Omar Richards steht vor einem Wechsel zum FC Bayern

Omar Richards
Foto: imago images

In der kommenden Saison könnte es in der Bayern-Abwehr zu einigen personellen Veränderungen kommen. So stehen David Alaba und womöglich auch Jerome Boateng vor einem Abschied. Demnach ist anzunehmen, dass die Bayern auf dem Transfermarkt auch selbst aktiv werden müssen. Ein Kandidat soll Omar Richards vom FC Reading sein.

Noch ist der 22-jährige Linksverteidiger Omar Richards in Deutschland eher unbekannt, zumal er mit seinem Klub lediglich in der zweiten englischen Liga spielt. Die Bayern sollen trotzdem ein Auge auf den talentierten Defensivspieler geworfen haben. Interessant ist hierbei vor allem, dass der Vertrag des einmaligen U-21 Nationalspieler Englands im Sommer ausläuft. Demnach könnten die Bayern sogar einen ablösefreien Transfer vollziehen, um die linke Abwehrseite zu verstärken. Dies ist vor allem in Corona-Zeiten immer eine interessante Möglichkeit.

Richards soll Back-Up-Rolle für Alphonso Davies einnehmen

Aktuell liefern sich Alphonso Davies und Lucas Hernandez ein hochklassiges Duell. Allerdings soll Zweiterer nächstes Jahr den Platz von David Alaba als linker Innenverteidiger einnehmen, wenn dieser den Klub verlässt. Somit stände mit Alphonso Davies lediglich ein gelernter Linksverteidiger zur Verfügung. Omar Richards könnte die Position somit in der kommenden Saison in der Breite verstärken. In der laufenden Spielzeit kam dieser 20-mal für den FC Reading zum Einsatz. Dass er dem pfeilschnellen Davies den Rang abläuft ist definitiv unwahrscheinlich, so könnte er sich in dessen Schatten als wertvoller Back-Up entwickeln.

Aus England gab es in den vergangenen Tagen vermehrt Meldungen wonach die Bayern und Richards bereits Gespräche führen. David Ornstein von „The Athletic“ soll zudem erfahren haben, dass sich der deutsche Rekordmeister bereits in „in fortgeschrittenen Gesprächen“ befindet.