FC Bayern News

Flick fordert Alaba-Ersatz im Sommer: „Dann muss einen Spieler mit gleicher Qualität geholt werden“

Hansi Flick und David Alaba
Foto: imago images

Die Personalie David Alaba sorgt (mal wieder) für viel Aufsehen beim FC Bayern. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird der Österreicher die Münchner am Ende der Saison definitiv verlassen. Real Madrid gilt als Favorit in Sachen Wechsel. Sollte Alaba den FCB tatsächlich verlassen, fordert Bayern-Trainer Hansi Flick einen adäquaten Ersatz.

Auf der Abschluss-PK vor dem morgigen Spiel gegen den FC Augsburg äußerte sich der 55-jährige wie folgt über die aktuellen Gerüchte rund um Alaba und einen möglichen Wechsel zu Real Madrid: „Es sind Dinge, die immer möglich sind wenn ein Vertrag ausläuft. Im Moment habe ich von ihm noch nichts gehört. Ich weiß nicht wohin der Weg geht. Der Verein hat sich ganz klar dazu geäußert. Es sind Dinge, die einfach passieren. Aber ich weiß, dass es in eine gewisse Richtung geht“.

„Mache mir aktuell keine Gedanken dazu“

Flick selbst macht sich noch nicht zu allzu viele Gedanken wie er auf einen Alaba-Abschied reagieren wird: „Er ist fokussiert und hat gegen Freiburg eine gute Leistung gezeigt. Aber Änderungen sind oft dazu da, um eine neue Entwicklung voranzutreiben. Aktuell können wir nicht mehr tun, außer abzuwarten. Daher mache ich mir aktuell keine Gedanken“.

Der FCB-Coach machte aber deutlich, dass die Bayern im Sommer personell nachlegen müssen, sollte Alaba den Rekordmeister verlassen: „Klar ist, wenn ein Spieler mit dieser Qualität den Verein lässt, dass der Klub einen Spieler mit diesen Qualitäten wieder holen muss“.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge ist Dayot Upamecano von RB Leipzig der erste Kandidat für eine Alaba-Nachfolge an der Isar.