Transfers

14 Mio. Euro Jahresgehalt! ManCity macht Ernst im Alaba-Transferpoker

David Alaba
Foto: imago images

Nachdem es in den vergangenen Tagen vor allem aus Spanien zahlreiche Meldungen rund um David Alaba und dessen bevorstehenden Wechsel gab, häufen sich mittlerweile auch die Berichte von der Insel, wonach die englischen Top-Klubs ihre Bemühungen um den Österreicher intensivieren. Neben dem FC Liverpool versucht auch Manchester City den Defensiv-Allrounder auf die Insel zu locken. Die Sky Blues sind demnach bereit tief in die Tasche zu greifen.

Während Real Madrid nach wie vor in der Pole Position ist, lassen die anderen Alaba-Interessenten nichts unversucht, um den Bayern-Abwehrchef doch noch zum Umdenken zu bringen. Wie die spanische „AS“ berichtet, hat vor allem Manchester City finanziell nochmals nachgebessert.

ManCity kämpft lockt Alaba mit einem 5-Jahresvertrag und eine Rolle im Mittelfeld

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Alaba in Zukunft gerne im zentralen Mittelfeld spielen möchte. In München kam er in dieser Saison sporadisch auf dieser Position zum Einsatz, bei den Citizens hingegen könnte er diese dauerhaft bekleiden. Zudem ist Pep Guardiola bereit Alaba einen 5-Jahresvertrag anzubieten mit 14 Mio. Euro pro Saison, wie die „AS“ erfahren haben will. Damit würden die Sky Blues sämtliche Angebote der Konkurrenz übertreffen und das vermeintlich attraktivste Gesamtpaket anbieten.

Auch Manchester United, Liverpool, PSG und Barca sind laut der „AS“ weiterhin im Rennen. Laut dem Blatt hat Alaba, trotz der lukrativen Angebote von der Insel, weiterhin die klare Die Tendenz nach Spanien zu wechseln.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de