FC Bayern News

Nianzou bald wieder im Mannschaftstraining, Costa erleidet Rückschlag

Tanguy Nianzou
Foto: imago images

Während die meisten Bayern-Stars mit ihren Nationalmannschaften in der Länderspielpause unterwegs sind, bereiten sich die verbliebenen Spieler an der Säbener Straße auf den „heißen April“ vor. Dabei gibt es sowohl positive als auch negative Meldungen.



Wie der „kicker“ berichtet, soll Sommer-Neuzugang Tanguy Nianzou ab der kommenden Woche wieder ins Mannschaftstraining der Münchner einsteigen. Der 18-jährige Defensiv-Allrounder wurde in dieser Spielzeit bereits zweimal durch schwere Muskelverletzungen ausgebremst und kommt lediglich auf einen Pflichtspiel-Einsatz für den FCB. Laut dem Fachblatt soll er mit aller Vorsicht wieder ins Teamtraining integriert werden. Aufgrund der Sperren von Jerome Boateng und Alphonso Davies ist es durchaus denkbar, dass der Franzose bereits am 3. April beim Spitzenspiel gegen RB Leipzig wieder im Kader der Bayern steht.

Costa hat weiter Probleme

Bei Douglas Costa hingegen verzögert sich die Rückkehr auf den Rasen allen Anschein nach. Der 30-jährige Brasilianer, der sich Mitte Februar einen Haarriss im rechten Mittelfußknochen zugezogen hat, fällt wohl länger aus als gedacht. Nach dem Einstieg ins Lauftraining vor knapp zwei Wochen gab es laut dem „kicker“ zuletzt einen kleinen Rückschlag, weshalb die Bayern weiterhin auf die Dienste des Flügelstürmer verzichten müssen.