FC Bayern News

Flick-Ablöse? Rummenigge: „Müssen eine Lösung finden, mit der auch der FCB zufrieden ist“

Hansi Flick
Foto: imago images

Mit Karl-Heinz Rummenigge hat sich erstmals ein Verantwortlicher der Bayern zum Abschiedswunsch von Hansi Flick geäußert. Der 65-jährige deutete dabei an, dass der FCB durchaus gewillt ist seinen Erfolgscoach am Ende der Saison ziehen zu lassen, jedoch nur wenn man eine Lösung findet, mit der auch die Münchner zufrieden sind.



Vieles spricht dafür, dass Hansi Flick kommenden Sommer den FC Bayern in Richtung DFB verlassen wird. Dort soll der 56-jährige die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw antreten. Das Problem: Flick ist vertraglich bis 2023 an den FCB gebunden und kann den deutschen Rekordmeister nur mit dessen Zustimmung vorzeitig verlassen.

„Wir sprechen von einem Trainer, mit dessen Arbeit wir sehr glücklich sind“

Im Gespräch mit der „BILD am Sonntag“ machte Karl-Heinz Rummenigge deutlich, dass man Flick nicht zum Nulltarif ziehen lassen wird: „Eines muss klar sein: Wenn wir Hansis Wunsch entsprechen sollen, müssen alle Parteien gemeinsam eine Lösung finden, mit der auch der FC Bayern zufrieden ist.“ Der 65-jährige betonte zudem, dass die Münchner sehr zufrieden mit Flick und dessen Arbeit sind: „Wir sprechen hier immerhin von einem Trainer, der mit uns Historisches erreicht hat und mit dessen Arbeit wir sehr glücklich sind.“

Die Verantwortlichen beim DFB hatten zuletzt alle samt betont, dass man mit Flick erst sprechen wird, wenn dieser vertraglich nicht mehr gebunden ist. Heißt im Klartext: Der DFB möchte keine Ablöse für seinen Wunschtrainer zahlen. Es wird spannend zu sehen ob und wie die beiden Parteien dieses Problem lösen.