FC Bayern News

Neue Perspektive bei den Bayern: Bleibt Nübel wegen Nagelsmann in München?

Alexander Nübel
Foto: imago images

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge drängt Alexander Nübel kommenden Sommer auf einen Wechsel. Der 24-jährige Torhüter möchte sich für zwei Jahre ausleihen lassen, um mehr Spielpraxis zu erhalten. Mit der Verpflichtung von Julian Nagelsmann als neuer Cheftrainer, könnte sich jedoch eine neue Perspektive für Nübel an der Isar ergeben.



Die Ausgangslage ist klar: Nübel hat in der laufenden Saison nur drei Pflichtspiele für die Bayern absolviert und ist absolut unzufrieden mit seiner Rolle beim FCB. Dessen Berater hat in den vergangenen Wochen immer wieder deutlich gemacht, dass der Torhüter mehr spielen möchte und dies im Zweifel auch wo anderswo. Schon seit Monaten steht eine Leihe im Raum. Die Verantwortlichen in München sind diesbezüglich noch etwas skeptisch. Mit Julian Nagelsmann könnte nun neuer Wind in die Personalie Nübel kommen.

Welchen Plan hat Nagelsmann mit Nübel?

Laut SPORT1-Reporter Florian Plettenberg ist Nagelsmann ein Nübel-Fan. Der 33-jährige wollte diesen vergangenen Sommer zu RB Leipzig locken, zog damals jedoch den Kürzeren. Knapp ein Jahr später hat er nun die Gelegenheit mit ihm zusammen zu arbeiten. Ob es dazu jedoch tatsächlich kommen wird, werden die kommenden Wochen zeigen. Nübel hat einen deutlichen Wechselwunsch hinterlegt und wird sich hierzu mit den Bayern-Bossen austauschen, auch Nagelsmann soll dabei mitentscheiden. An Interessenten mangelt es nicht. Neben der AS Monaco werden auch Borussia Dortmund und RB Leipzig gehandelt. Die Tendenz geht nach Informationen von Plettenberg weiterhin in Richtung Leihe. Grund: Nagelsmann wird als neuer Bayern-Trainer keine Torwart-Revolution an der Säbener Straße einläuten und Nübel zu seiner Nummer 1 machen.

Klar ist aber auch, dass die Chancen von Nübel durch die Verpflichtung von Nagelsmann deutlich gestiegen sind, dass dieser nach seiner Leihe die Nachfolge von Manuel Neuer beim Rekordmeister antreten wird.