Transfers

Bericht: FC Bayern möchte Achraf Hakimi im Sommer verpflichten!

Achraf Hakimi
Foto: imago images

Kommt es nach dem Upamecano-Coup zu einem weiteren spektakulären Transfer beim FC Bayern kommenden Sommer? Aktuellen Medienberichten zufolge möchten die Münchner Achraf Hakimi von Inter Mailand verpflichten.



Hakimi wird schon seit geraumer Zeit mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Bereits vergangenen Sommer, als dieser von Real Madrid zu Inter Mailand wechselte, wurden dem FCB ein starkes Interesse nachgesagt. Wie Manuel Bonke von der „tz“ berichtet, könnten die Münchner diesen Sommer einen neuen Anlauf wagen.

Hakimi passt perfekt ins System von Julian Nagelsmann

Der Marokkaner stand zwischen 2018 bis 2020 bei Borussia Dortmund unter Vertrag und hat sich in dieser Zeit zu einem der besten Rechtsverteidiger in Europa entwickelt. Nach der zweijährigen Leihe beim BVB wurde dieser von Real für 45 Mio. Euro zu Inter transferiert. Auch in Mailand hat der 22-jährige auf Anhieb überzeugt und sich zum Stammspieler und Leistungsträger entwickelt. Mit 14 Torbeteiligungen in 33 Spielen ist er maßgeblich am Gewinn der italienischen Meisterschaft beteiligt.

Dessen Berater Camano äußerte sich gegenüber der „tz“ wie folgt zu dem Bayern-Interesse: „Das würde mich nicht überraschen. Der FC Bayern ist einer der besten Vereine der Welt. Wenn sie jemanden suchen, muss der Spieler der Beste auf seiner Position sein. Und Achraf ist der Beste auf seiner Position.“

Hakimi gilt als offensivstarker Rechtsverteidiger und würde damit ideal ins (neue) System von Julian Nagelsmann passen. Das Problem: Der marokkanische Nationalspieler hat einen Marktwert von 50 Mio. Euro und ist vertraglich bis 2025 an Inter gebunden. Heißt im Klartext: Die Bayern müssten tief in die Tasche greifen. Zudem ist offen, ob Mailand überhaupt an einem Verkauf interessiert ist.