FC Bayern News

Ballack enthüllt: Bayern wollte einst Jose Mourinho verpflichten

Jose Mourinho
Foto: Clive Rose/Getty Images

Der Name Jose Mourinho wurde in den vergangenen Jahren immer wieder an der Säbener Straße gehandelt. Zuletzt Ende 2019, als die Bayern nach dem Kovac-Aus auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer waren. Wie Ex-Bayern-Profi Michael Ballack nun enthüllt hat, wollte der FCB Jose Mourinho vor ein paar Jahren tatsächlich verpflichten.



Jose Mourinho gehört zu den erfolgreichsten Fußballtrainern der Neuzeit. Der Portugiese hat nicht nur in seiner Heimat (große) Erfolge gefeiert, sondern auch in Italien, Spanien und England große Erfolge. Während der 58-jährige in nahezu allen europäischen Top-Ligen bereits gearbeitet hat, führte seine Wege (bisher) noch nie in die Bundesliga. Wie nun bekannt wurde, war Mourinho jedoch in der Vergangenheit durchaus eine Option beim FC Bayern.

“Er hat Deutsch gelernt”

Ex-FCB-Spieler Michael Ballack plauderte im “BILD”-Podcast “Bayern-Insider” aus dem Nähkästchen und enthüllte dabei, dass “The Special One” vor ein paar Jahren ein Thema an der Säbener Straße war: “Ich weiß nicht, wie eng es damals war und wie weit die Gespräche waren. Er hat zumindest mal Deutsch gelernt in der Universität. Das weiß ich von ihm. Ich glaube, das war mal ein Thema, heute ist es keins mehr.”

Laut Ballack ist dies ein klares Indiz dafür, dass Mourinho ernsthaft mit der Option gespielt hat den Rekordmeister zu übernehmen: “Mourinho ist sehr verbissen, wenn er sich auf einen neuen möglichen Job vorbereitet. Die Landessprache ist natürlich ein Thema, das ist auch dem FC Bayern wichtig. Die Kommunikation ist das A und O.”

Mourinho lehnt Trainer-Job in Deutschland ab

Mourinho selbst scheint kein wirklicher Freund der Bundesliga zu sein. Erst vor kurzem machte dieser deutlich, dass das deutsche Oberhaus keinerlei Reiz für ihn ausstrahlt. “Wenn Sie in Deutschland und Frankreich zu Club A (Bayern) oder Club B (PSG) gehen, ist das Schicksal sofort geschrieben. In England ist der Wettbewerb auf höchstem Niveau. Das hat mich angezogen. Ich lehne ab in ein Land zu gehen, in dem es keinen Druck gibt.”

Der 58-jährige hat nach seiner Entlassung bei den Tottenham Hotspur das Traineramt bei der AS Roma übernehmen. Nach Inter Mailand ist dies seine zweite Station in der italienischen Serie A.