FC Bayern News

Flick schwärmt von Boateng: „Ich konnte mich auf ihn immer verlassen“

Jerome Boateng und Hansi Flick
Foto: imago images

Mit David Alaba und Jerome Boateng verliert der FC Bayern zwei langjährige Leistungsträger. Vor allem letzterer hat in den vergangenen zwei Jahren ein Comeback hingelegt, was ihm die wenigsten zugetraut haben. Der 32-jährige Innenevrteidiger blühte unter Flick wieder richtig auf. Der scheidende Bayern-Trainer betonte am Samstag, wie wichtig Boateng auch für ihn war.



Nach zehn sehr erfolgreichen Jahren beim FC Bayern endete die Ära Jerome Boateng am heutigen Samstag mit dem 5:2-Heimsieg gegen den FC Augsburg. Der Innenverteidiger wurde in der 61. Minute vorzeitig ausgewechselt und kämpfte beim Verlassen des Platzes sichtlich mit den Tränen. Hansi Flick herzte den 32-jährigen Routinier im Anschluss und war ebenfalls sichtlich gerührt. Diese Szene zeigt sehr gut, dass Flick und Boateng ein besonderes Verhältnis haben, wie der 56-jährige nach dem Spiel auch betonte: „Ich werde ihn sehr vermissen. Er ist ein ausgezeichneter Mensch und Top-Fußballer. Ich konnte mich auf ihn immer verlassen.“

Interessant: Flick verriet zudem, dass er bis zum Schluss gehofft hatte, dass Boateng mit der deutschen Nationalmannschaft zur EM mitfährt. Ich habe wirklich gehofft, dass er mitkommt. Er einer der besten Innenverteidiger Deutschlands.“ Bundestrainer Joachim Löw entschied sich jedoch für Mats Hummels und gegen Jerome Boateng.

„Er ist das Herz der Mannschaft“

Auch für David Alaba hatte Flick nach dem Augsburg-Spiel nur lobende Worte parat: „Er ist das Herz der Mannschaft. Ich weiß, er wäre gerne auch in München geblieben, auch aufgrund seiner Familie. „Ich hoffe, dass er einen guten Verein erwischt.“

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wechselt David Alaba kommenden Sommer zu Real Madrid.