FC Bayern News

3 Gründe, warum Perisic der perfekte Sommer-Neuzugang für den FC Bayern ist

Ivan Perisic
Foto.: imago image

Ein alter Bekannter ist auf dem Transfer-Radar des FC Bayern weiter omnipräsent. Ivan Perisic hat seine Bayern-Tauglichkeit in der Vergangenheit bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt und würde dem FC Bayern immer noch gut zu Gesicht stehen. 



Ein knappes Jahr ist es nun her, dass der FC Bayern sich mit dem Champions League Gewinn die Krone Europas sichern konnte. Auf dem Weg dorthin war entgegen aller Erwartungen ein 31-jähriger Kroate mit ein Garant für den Erfolg. Ivan Perisic, bei Inter Mailand zur Vorsaison aussortiert und von den Medien als Not-Transfer verpönt, war bei Dienstantritt bereits von den meisten abgeschrieben worden. Wider Erwarten schenkte ihm Hansi Flick beim CL-Finalturnier gegen Chelsea und Barcelona das Vertrauen. Perisic zahlte es mit zwei Toren, Kampfgeist und selbstloser Defensivarbeit zurück.

Wir liefern euch 3 Gründe, warum der Kroate ein idealer Sommer-Neuzugang für den Rekordmeister wäre.

1. Ein Vorbild auf dem Trainingsplatz

Ivan Perisic gilt als fleißiger Arbeiter und unermüdlicher Kämpfer, auf dem Feld wie auch bei jeder Trainingseinheit. Mit seinem Trainingseifer, der etwas an den von Arjen Robben und Franck Ribery erinnert, reißt der Routinier junge Spieler mit und treibt sie so zu Höchstleistungen. So geschehen im letztjährigen Finale, als Kingsley Coman den Kroaten durch starke Trainingsleistungen aus der Startelf verdrängen konnte. Der Rest ist Geschichte.

2. Offensiv wie Defensiv für nichts zu schade

Neben seinen Offensiv-Qualitäten hat Perisic vor allem auch aufgrund seiner engagierten Defensivarbeit von sich reden machen. Besonders Hansi Flick schätzte ihn für diese Eigenschaft und lobte sein Defensivverhalten wiederholt. Zudem ist Ivan Perisic variabel einsetzbar und kam sowohl auf der linken Außenbahn, wie auch rechts oder in der Sturmspitze zum Einsatz. Unter Antonio Conte bei Inter Mailand, der bevorzugt im 3-5-2 spielen ließ, kam Perisic außerdem häufig als linker (Flügel)Verteidiger zum Einsatz. Ein System, das auch Neu-Coach Julian Nagelsmann leicht modifiziert spielen lässt.

3. „Mia san mia“: Ein Spieler mit Bayern-DNA

Perisics verhältnismäßig bescheidene Art und sein hingebungsvoller Kampfgeist haben sowohl den Bossen, als auch dem Trainerteam imponiert. Wenn er gebraucht wurde, war er sofort zur Stelle, wenn ein Bankplatz zu Buche stand, nahm der Kroate auch diese Rolle an. Ein Spielertyp also, der sich ganz in den Dienst der Mannschaft stellt. Die Leihe 2019/20 und ihr erfolgreicher Verlauf sprechen eine deutliche Sprache. Perisic kennt den FC Bayern, der FC Bayern kennt ihn und beide wissen was sie aneinander hatten und haben. Das macht den Nationalspieler zum idealen Kandidaten.