FC Bayern News

Hernandez, Davies, Coman – Bayern-Trio arbeitet mit Hochdruck an einem Comeback

Lucas Hernandez
Foto: imago images

Drei angeschlagene Leistungsträger beim FC Bayern arbeiten derzeit mit Hochdruck an ihrem Comeback. Lucas Hernandez und Kingsley Coman absolvierten zuletzt lockere Einheiten und auch Alphonso Davies kann bereits wieder mit dem Ball trainieren.



Das Bayern-Lazarett lichtet sich so langsam. Lucas Hernandez hat am gestrigen Donnerstag wieder das Lauftraining aufgenommen. Der Franzose hatte sich während der Europameisterschaft eine Knieverletzung zugezogen und musste sogar operiert werden. Auch sein Nationalmannschaftskollege Kingsley Coman, die neue Nummer 11 des FC Bayern, kann ebenfalls Fortschritte verzeichnen. Der junge Außenstürmer musste im Test gegen den SSC Neapel frühzeitig den Platz verlassen. Anhaltende Rippenprobleme zwangen den Franzosen seitdem auf intensives Training zu verzichten. Auch der Flügelflitzer absolvierte diese Woche individuelle Einheiten.

Besonders optimistisch stimmt der Auftritt von Alphonso Davies. Mit hochgekrempelten Ärmeln präsentierte sich der Kanadier an der Säbener Straße. Der Linksverteidiger trainiert, nach seinem Außenbandriss, wieder mit dem Ball am Fuß. Eine Rückkehr ins Mannschaftstraining kann also nicht mehr lange auf sich warten lassen. Ein Einsatz zum Bundesliga-Auftakt am 13. August ist dennoch eher unwahrscheinlich.

Dennoch: Das Trainings-Comeback von Coman, Hernandez und Davies dürfte Julian Nagelsmann durchaus positiv stimmen.