FC Bayern News

Update im Fall Hernandez: Das Zittern für den Bayern-Star geht weiter!

Lucas Hernandez
Foto: IMAGO

Bayern-Profi Lucas Hernandez sitzt weiterhin auf heißen Kohlen. Dem 25-jährige droht nach wie vor eine sechsmonatige Haftstrafe. Aktuellen Medienberichten zufolge könnte bereits am kommenden Dienstag eine Entscheidung fallen, ob der Franzose seine Gefängnisstrafe tatsächlich antreten muss.



Hernandez war diese Woche persönlich in Madrid vor dem Strafgericht erschienen, um seinen Haftvollstreckungsbefehl entgegen zu nehmen. Stand heute muss der FCB-Spieler am 28. Oktober eine sechsmonatige Haftstrafe antreten. Der Franzose hofft jedoch auf eine erfolgreiche Berufung. Das Problem: Bisher ist es noch vollkommen offen, ob die Berufung rechtzeitig vor dem Haftantritt entschieden wird.

Spanische Justiz gibt ein Update im Fall Hernandez

Ein Sprecher der Madrider Gerichtsverwaltung hat am Freitag gegenüber der „dpa“ enthüllt, dass man mit den zuständigen Richtern am Audiencia Provincial de Madrid gesprochen hat und es frühestens kommenden Dienstag weitere Informationen zu einem Berufungstermin geben wird. Heißt im Klartext: Die Richter werden erst zwei Tage vor dem Haftantritt darüber entscheiden, wann die Berufung verhandelt wird. Damit wird die Zeit für den Bayern-Profi immer knapper.

Hernandez hatte 2017 eine richterlich angeordnete Kontaktsperre zu seiner damaligen Freundin, jetzigen Frau, missachtet und wurde daraufhin 2019 rechtskräftig zu einer sechsmonatigen Haftstrafe verurteilt.