Bundesliga

Heimsieg zum Jahresabschluss: Bayern deklassiert den VfL Wolfsburg

FC Bayern
Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat die Bundesliga-Hinrunde mit einem Sieg beendet. Die Münchner setzten sich am 17. Spieltag, in der heimischen Allianz Arena, mit 4:0 gegen den VfL Wolfsburg  durch.



Die Bayern haben zum Abschluss des Fußballjahres 2021 einen souveränen Heimsieg eingefahren. Das Team von Julian Nagelsmann hat am Freitagabend einen 4:0-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg eingefahren. Für den FCB war es bereits der fünfte Liga-Sieg in Folge. Mit dem Sieg zum Jahresabschluss haben die Münchner zudem ihren Vorsprung auf Borussia Dortmund, zumindest bis morgen, auf neun Punkte ausgebaut.

Müller bringt Bayern früh in Front

Vor leeren Rängen in der heimischen Allianz Arena präsentierte sich der FCB von Anfang an als die spielbestimmende Mannschaft. Bereits in der 7. Minute patzen die Wölfe vor dem eigenen Tor. Ein Freistoß von Sane wurde nicht ordentlich geklärt, Gnabry setzte zum Nachschuss aus rund 20 Metern an, Casteels konnte den Ball nur nach vorne wegfausten und Thomas Müller verwandelte lässig zum 1:0. Dies war Zugleich ein Jubiläumstreffer für den Ur-Bayer, der seinen fünften Saisontreffer in seinem 400. Bundesliga-Spiel erzielt hat.

Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Die Wölfe blieben trotz dem frühen Dämpfer in der Partie und setzten vor allem auf ihr Konterspiel. Die Bayern hingegen hatten optisch mehr Spielanteile, Torchancen belieben jedoch Mangelware. Zur Pause blieb es beim 1:0 für den Rekordmeister.

Upamecano und Sane sorgen für die Vorentscheidung

In der zweiten Hälfte drehte die Mannschaft von Nagelsmann nochmals ordentlich auf. Dayot Upamecano erhöhte in der 57. per Köpfe auf 2:0. Die Bayern hatten jedoch noch nicht genug. Nur zwei Minuten später (59.), zirkelte Sane den Ball von der Strafraumgrenze ins linke Eck zum 3:0.

Trotz der deutlichen Führung, machten die Bayern offensiv weiter Druck. In der letzten Viertelstunde feierte Marcel Sabitzer sein Comeback und kam für Marc Roca auf den Platz. Lediglich ein Treffer von Lewandowski fehlte noch. in der Schlussphase durften Omar Richards, Bouna Sarr, Nianzou und Tillman letztmals in diesem Jahr Spielminuten sammeln.

In der 88. Spielminute war es dann soweit – Lewandowski verwandelt eine Hereingebe von Musiala zum 4:0 und stellte mit 43 Bundesliga-Toren in einem Kalenderjahr einen neuen Rekord auf. Dies war zugleich der Schlusspunkt der Partie.

Die Bayern verabschieden sich mit dem Erfolg gegen Wolfsburg in die wohlverdiente Winterpause. Am 2. Januar werden die Münchner in die Rückrunden-Vorbereitung starten. Fünf Tage später bestreitet man mit einem Heimspiel gegen Borussia M’Gladbach (7.1) den Auftakt ins neue Fußballjahr.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments