Bundesliga

Fairplay-Ranking: Freiburg ist Spitzenreiter vor Bayern, Leverkusen die Raubeine der Liga

FC Bayern vs. SC Freiburg
Foto: IMAGO

Während die Bayern sich die Herbstmeisterschaft in der Bundesliga souverän gesichert haben, musste man sich im Fairplay-Ranking ganz knapp geschlagen geben. Bayer Leverkusen hingegen hat sich indes den Titel als die „Raubeine der Liga“ gesichert.



Das Fachmagazin „kicker“ hat nach Abschluss der Hinrunde das Fairplay-Ranking für die erste Saisonhälfte erstellt. Gelbe Karten wurden mit einem Punkt gewertet, Gelb-Rot mit drei und eine glatt Rote Karte schlägt mit fünf Punkten zu Buche.

Die fairste Mannschaft der Hinrunde in der Bundesliga war der SC Freiburg. Die Breisgauer haben „nur“ 17 Gelbe Karten gesammelt und liegen damit im Fairplay-Ranking auf Platz 1. Kurios ist dabei, dass der Sport-Club in Sachen „begangene Foulspiele“ mit 205 auf Platz 5 liegt.

Der FC Bayern kommt auf 19 Punkte und liegt damit dicht hinter Freiburg. Die Münchner haben zwar weniger Gelbe Karten kassiert (14), die Rote Karte von Benjamin Pavard beim Gastspiel in Fürth sorgt jedoch dafür, dass man den zweiten Rang belegt. Immerhin: Mit 130 begangenen Foulspielen hat man die wenigstens in der Liga. RB Leipzig liegt mit 24 Punkten auf dem dritten Platz.

Interessant ist: Laut dem „kicker“ schneiden spielerisch starke Mannschaften am schlechtesten ab. Die Aufsteiger rangieren im Mittelfeld.

Mit 50 Punkten liegt Bayer Leverkusen abgeschlagen auf dem letzten Platz. Allein Moussa Diaby hat mit sieben Gelben Karten und einer Gelb-Roten zehn Punkte verursacht. Robert Andrich kassierte zudem eine glatt Rote Karte. Die Werkself hat nach dem FCB mit 164 die zweitwenigsten Foulspiele in der Hinrunde, kassiert dafür jedoch für jedes vierte eine Gelbe Karte.

Der VfL Wolfsburg liegt mit 45 Zählern auf Rang 17. Platz 16 geht an den VfB Stuttgart mit 39 Punkten.

Fairplay-Ranking in der Bundesliga nach Abschluss der Hinrunde

  • SC Freiburg – 17 Punkte
  • FC Bayern – 19
  • RB Leipzig – 24
  • Union Berlin – 29
  • Hertha BSC – 31
  • VfL Bochum – 32
  • Eintracht Frankfurt – 33
  • Borussia M’Gladbach – 35
  • Borussia Dortmund – 35
  • 1. FC Köln – 35
  • 1. FSV Mainz 05 – 35
  • Greuther Fürth – 36
  • TSG Hoffenheim – 36
  • Arminia Bielefeld – 36
  • FC Augsburg – 37
  • VfB Stuttgart – 39
  • VfL Wolfsburg – 45
  • Bayer Leverkusen – 50
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Dortmund , die Samariter , wenn man sie hört ..
Immer die anderen , die Schuld sind , stehen aber voll im Mittelfeld xD haha

Chapeau FC Freiburg! Dritter der Herbstmeisterschaft ist allein schon großartig. Das Fairplay-Ranking beweist, dass man einen gepflegten Fußball spielt und sich nicht mit rüdem Antifußball diese Platzierung erkämpft hat!

Da kann ich nur zustimmen! Ein toller Verein!