Bundesliga

Keine Spielabsage: DFL hält am Rückrundenstart zwischen Bayern und Gladbach fest!

Allianz Arena
Foto: imago images

Das Corona-Chaos hat den FC Bayern (Mal wieder) fest im Griff. Trotz der zahlreichen Corona-Ausfälle auf Seiten der Münchner, erwägt die DFL derzeit keine Absage des Rückrunden-Auftakts am kommenden Freitag zwischen dem FCB und Borussia Mönchengladbach.



Die Bayern müssen auf insgesamt neun Spieler verzichten, die sich in den vergangenen Tagen alle samt mit dem Coronavirus infiziert haben. Darunter befinden sich mit Kapitän Manuel Neuer, Lucas Hernandez, Kingsley Coman, Dayot Upamecano oder Alphonso zahlreiche Leistungsträger.

Laut Gladbachs Sportchef Max Eberl würden die Bayern den Rückrunden-Auftakt am Freitag gegen Borussia Mönchengladbach gerne absagen. Aktuellen Medienberichten zufolge hat sich die DFL gegen eine Spielabsage entschieden.

DFL beobachtet die Situation

Wie Manuel Veth von „Transfermarkt“ berichtet, möchte die DFL das Spiel wie geplant austragen. Veth bezieht sich dabei auf eine „Bundesliga-nahe Quelle“. Die DFL würde die aktuelle Situation zwar ganz genau beobachten, eine Absage kommt derzeit jedoch nicht in Betracht.

Klar ist aber auch: Sollten in den kommenden Tagen weitere Fälle hinzukommen, wird die Liga die Situation neu bewerten so Veth.

Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat am Mittwoch gegenüber der „dpa“ betont, dass man davon ausgeht, dass man spielen wird: „Es sieht so aus, als würden wir am Freitag spielen und deshalb werden wir in das Spiel gehen, um es zu gewinnen.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Baginski

Es ist sehr traurig das so viele Spieler mit Corona infiziert sind Normalerweise müsste bei so vielen die Ausfallen das Spiel abgesagt werden. Wenn wir spielen geben alle anderen ihr bestes. Darum werden wir auch trotzdem gewinnen. Denn so ist nur der FC BAYERN mein Verein.

Marcus Sedelky

Typisch DFL, denke bei jedem anderen Verein, dem fast die ganze erste Elf ausfällt, hätte man sofort abgesagt. Ist der Dortmunder eigentlich noch deren Chef? Für Gladbach wäre es eine riesen Chance, aber für Vereine, welche mit der Borussia konkurrieren, ein Schlag ins Gesicht. Ich finde, auch wenn zu Problemen mit der Terminierung anderer Spiele kommen sollte, ist eine Absage der beste Weg. Alles andere grenzt an Wettbewerbsverzerrung.

rolf heimer

Lese meine erste Zeile: Et kütt…
Lese meine zweite Zeile: Gladbach braucht…
Deutscher Meister werden soll BAYERN
Passt doch alles, ohne Spielausfall!!!

rolf heimer

Et kütt wie et kütt sagt man in Köln.
Gladbach braucht dringend Punkte…
Bayern wird durch anstehende Quarantäne-Zeit- Verkürung wieder zurückkommen, wie in alten Zeiten „zuschlagen“ und…..DEUTSCHER MEISTER werden.
Käme es so, wären alle zufrieden