Transfers

Bericht: FC Bayern beobachtet Hoffenheim-Shootingstar David Raum

David Raum
Foto: Getty Images

Auf der Suche nach Verstärkungen für die kommende Spielzeit ist der FC Bayern offenbar auf David Raum aufmerksam geworden. Der Linksverteidiger spielt eine starke erste Bundesliga-Saison für die TSG Hoffenheim und wird von mehreren europäischen Top-Teams intensiv beobachtet.



Nach vier Jahren und 99 Spielen für die SpVgg Greuther Fürth sicherte sich die TSG Hoffenheim vergangenen Sommer die Dienste von Linksverteidiger David Raum. In seiner ersten Spielzeit für die Sinsheimer ging der Neuzugang bisher voll auf und konnte neben zwei Toren neun weitere für seine Teamkollegen auflegen.

Wie die spanische Sportzeitung „AS“ berichtet, melden mehrere europäische Top-Teams Interesse am Shootingstar an. Wie immer, wenn es um einen Spieler aus der Bundesliga geht, wird dabei auch der FC Bayern genannt.

Die Bayern haben keinen Bedarf auf der Linksvereidiger-Position

Raum besticht durch sein Zweikampfverhalten, seine Dynamik und seine enorm gefährlichen Flanken. Unfassbare 15 Assists lieferte der Nationalspieler in der Aufstiegssaison mit Greuther Fürth und kann diese Zahl auch in de Bundesliga bestätigen. Kein Wunder, dass Bundestrainer Hansi Flick den U21-Europameister für die DFB-Elf nominierte.

Auch am letzten Wochenende gegen den FC Bayern beackerte Raum die linke Außenbahn und bereitete das 1:0 durch Christoph Baumgartner mittels einer perfekten Flanke vor. Der Deutsche ähnelt in gewisser Weise dem Kanadier Alphonso Davies, weshalb die Sinnhaftigkeit eines Transfers in Frage gestellt werden dürfte.

Schließlich besitzt Raum einen Vertrag bis 2026 bei der TSG. Sollte der deutsche Rekordmeister eine Offerte starten, müssten die Verantwortlichen tief in die Tasche greifen. In Anbetracht dessen, dass die Corona-Pandemie die Einnahmen stark sinken ließ und der FCB auf der Innen- und Rechtsverteidigerposition größere Baustellen besitzt, scheint ein Transfer zum aktuellen Zeitpunkt unwahrscheinlich.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments