Transfers

Leverkusen legt Schmerzgrenze für Wirtz fest: Bayern bleibt am DFB-Youngster dran

Florian Wirtz
Foto: IMAGO

Florian Wirtz hat diese Woche etwas überraschend seinen Vertrag bei Bayer Leverkusen vorzeitig bis 2027 verlängert. Aktuellen Berichten zufolge hat die Werkself zeitgleich eine finanzielle Schmerzgrenze festgelegt, für die man den Youngster vor Vertragsende ziehen lassen würde. Dem Vernehmen nach beschäftigt sich der FC Bayern nach wie vor mit dem DFB-Youngster.



Durch die vorzeitige Vertragsverlängerung von Wirtz müssen sich die Bayern vorerst keine Gedanken machen, dass ein anderer Top-Klub den Münchnern den Spieler wegschnappt. Wie Marc Behrenbeck von „Sky“ jedoch berichtet, wäre Leverkusen ab 100 Millionen Euro durchaus bereit den deutschen Nationalspieler zu verkaufen. Der Offensivspieler soll aber keine festgelegte Ausstiegsklausel in seinem neuen Vertrag haben, Klub und Spieler haben vielmehr eine „mündliche Abmachung“.

Wirtz liebäugelt mit einem Wechsel zum FC Bayern

Aktuell fällt Wirtz aufgrund einer Kreuzbandverletzung aus, weshalb es für ihn in den kommenden Monaten primär darum geht, wieder auf den Platz zurückzukehren und seine alte Form nach solch einer schweren Verletzung wieder zu finden. Laut der „BILD“ sind die Bayern weiterhin an Wirtz interessiert und beobachten die Situation des Nationalspielers weiterhin genau: „Der FC Bayern hat Wirtz definitiv für die Zukunft auf der Liste. Die Münchner sehen es auch sehr positiv, dass er sich in Leverkusen weiterentwickeln und reifen will“, erklärte „BILD“-Fußballchef Christian Falk gegenüber „FCBinside“.

Interessant ist: Laut Falk ist Wirtz durchaus offen für einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister: „Solange kein anderer Klub sich intensiver bemüht, Wirtz aus Leverkusen wegzuholen, gibt es für Bayern erstmal keinen Handlungsbedarf. Erst wenn die Gefahr besteht, ihn beispielsweise ins Ausland zu verlieren, müssten sie aktiv werden. Was die Bosse beruhigen dürfte: Bayern weiß, dass Wirtz in Zukunft gerne für die Münchner auflaufen würde.“

Wird Wirtz zum Rekordtransfer der Bayern?

Die Bayern haben bisher noch nie für einen Spieler 100 Millionen Euro auf den Tisch gelegt. Lucas Hernandez kostete stolze 80 Millionen und stieg damit im Sommer 2019 zum Rekordtransfer des FCB auf. Es ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass die Münchner in Zukunft für eines der vielversprechendsten Offensivtalente im deutschen Fußball so tief in die Tasche greifen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ist er das wirklich wert ?

Nein

Ähm doch

Diese Frage ist nicht ernst gemeint, welcher Spieler ist 100 Millionen wert, ein Dank an die englischen Fans, die diese Preise erst möglich machen, klopp inclusive

Man muss ja auch die Inflation berechnen, vor 10 Jahren konnte man Ronaldo für 80 mio holen. Mittlerweile wird die summe bei jedem größeren Transfer überschritten

Ronaldo hat 2009 bereits 94 Mio gekostet.

Bei der aktuellen Inflationsrate sind 100 Mio bald die neuen 80 Mio Euro…😁😉

Bald, die 100 Mill. € sind jetzt schon nurr noch 75 Mill. € wert! Dank dafür gebührt der EU und den korrupten deutschen Regimen der letzten 20 Jahre!

Ralf hier gehts um Sport und nicht um Politik 😉

Es gibt kein Sport ohne Politik

Das ist ja kein Geheimnis das Wirtz zu Bayern will und quasi bei Leverkusen geparkt ist. Nur solange der Chancentod Müller über den Platz stolpert ist halt kein Platz, aber nach der EM 24 wird er in München spielen. Und nicht für 100 Mio, sein Vater hat eine Bayern-Klausel verhandelt, er ist halt ein echter Fan.

Schämst du dich nicht, dich so zu blamieren?

Ich verstehe die Diskussion hier eher nicht, der Junge ist erst 19 Jahre alt, er hat gerade seinen Vertrag bei Bayer 04 bis 2027 verlängert, das heißt, wenn er 23 wird, kann man anfangen zu pokern, also 2026 – er selbst übrigens auch – und das wäre ein ideales Alter für den berühmten nächsten Schritt. alles andere wäre Unsinn, auch 100 Millionen Ablösesumme für einen fast noch Teenager.

…Und wenn er am Ende doch wo anders hin wechselt, jo mei, guade Reise Jung, und a guads Glingn wünschn mia dia!

Last edited 1 Monat zuvor by Brazzo4Ever!

Sicherlich eines, wenn nicht das größte Talent nach Mario Götze und noch vor einem Spieler wie Havertz, dass ich je von einem deutschen Offensivspieler gesehen habe. Einfach ein geiler Kicker, der mit einer Finte & perfekter Ballbehandlung jeden Gegner stehen lassen kann. Und das mit gerade einmal 18 Jahren. Für mich käme ein Wechsel aktuell jedoch auch zu früh. Er soll sich ruhig noch 2 – 3 Jahre in Leverkusen entwickeln, denn was ein zu früher Wechsel bedeutet, kann der oben genannte Götze ihm wunderbar beschreiben. Aber er scheint gut beraten zu sein& bodenständig genug um zu erkennen, dass dies langfristig gedacht das Beste für ihn ist. Wenn Thomas Müller dann abtritt, wäre er die perfekte Lösung. Vorausgesetzt der Junge kommt so von seinem Kreuzbandriss zurück wie vorher.

Last edited 1 Monat zuvor by Renso

Erst mal schaun, wie er nach dem Kreuzbandriss zurückkommt. Das ist kein Pappenstiel!

Perfekter Nachfolger für Müller, sofern keiner aus der eigenen Jugend kommt👌

Auf welcher Position soll den der herr Wirtz spielen? ZOM denke ich gehört Jamal die Zukunft. Rechter Flügel (laut TM) ist der zu wenig schnell denke ich im 1gegen1. Hängende Spitze wie Mull ist der zu klein bei hohen bälle…Ich denke im Spiel rotierend mit anderen Spieler Position wechsel wäre was für ihn. Was meint ihr? Würde mich echt interessieren.. .

Was wird den dann bitteschön aus Musiala oder Vidovic?
Was mir Sorgen macht ist der Trainer!
Hat leider keinen guten Job gemacht und ich hoffe das ich nächstes Jahr zumindest Eine Handschrift erkennen kann,
Es kann nicht sein das Kimmich alle Eckbälle und Freistöße schießt,
Das Angriffsspiel ist Kopf und planlos,
Die Einwechselspieler sind alle außer Form“und nicht so schlecht wie sie gemacht werden“, auch Sané der auf Links funktioniert hat zieht dann plötzlich nach rechts! Was soll das eigentlich?
Manche Trainer wären Froh mit so einem Kader arbeiten zu dürfen,
Aber sie wollen ja Zirkzee lieber abgeben!!!
Ich will ja nicht sagen das der Trainer schlecht ist aber spätestens nächste Saison muss er liefern!

Last edited 1 Monat zuvor by Vla

Wir haben noch nie so viele tore durch ruhende balle gemacht,also vas redest du da fur ein scheiss

Kreuzbandriss ist eine schlimme Verletzung. Nicht alle Spieler kommen zurück wie sie mal gespielt haben. Martinéz, Badstuber, Tolisso und Süle sind da einige Bayern Beispiele.
Es ist besser also, wenn er mindestens zwei Jahre in Leverkusen bleibt und sich wieder für großes empfehlt.

Wirtz hat mit Leverkusen einen Deal, dass er gehen darf, wenn ein vutEs Angebot kommt. Aktuell bezifferr Leverkusen ein solches Angebot auf 100Mio. Das ist doch nun nichts Neues. Das hat Leverkusen auch bei Havertz so gemacht. Diese Schmerzgrenze ändert sich aber je nach Situation. In 3 Jahren würde die auch bei 200Mio liegen, wenn Wirtz trotz Kreuzbandriss noch weiter nach oben explodiert. Insofern nraucht man sich bei Bayern keine Hoffnungen machen. Der Preis wird auf jeden Fall verhältnismäßig teuer sein. Und solche Pakete schnüren die Bayern nicht. Solche Summen zahlen Real, Paris und die englischen Vereine. Den Witz kann man für Bayern quasi schon abschreiben. Wirtz hat mit der Vertragsverlängerung quasi seinen Wechsel zu Bayern verbaut.

Mittlerweile sollte man sich Gedanken machen ob bei den ganzen Mittelfeldspielern die man da so haben möchte, überhaupt der Platz auf der Bank groß genug ist.

Sorry, bin großer Fan von FW aber nach der schweren Verletzung ist sehr fraglich ob er nochmal auf Toplevel kommt und konstant super Leistungen abrufen kann.
Dieses Thema dürfte erst mal auf Eis gelegt werden.
Mir wäre lieber gewesen die FCB Bosse wären an Kai Havertz dran geblieben.
Das Klima nach den Abgängen der beiden IV bei Chelsea scheint aktuell recht fröstelnd zu sein. Da scheinen noch weitere größere Veränderungen zu kommen.
Lukaku von dem ich nicht besonders viel halte ist ja auch bereits verliehen worden.
Überhaupt muss man sagen dass der one way traffic von der BL in die EPL durch den Wechsel von Mane nach München eine erste Richtungsänderung erlebt hat.
Würde mich sehr freuen wenn Kai Havertz nochmal zurück in die BL kommt – natürlich zu uns nach München.
Dafür würde ich dann auch Lewy für 80 Mio nach Paris ziehen lassen.

…hä??? Paris bietet 80 Mio für Lewandowski??? Seit wann das denn?

Den Preis habe ich für den besten Torjäger Europas fest gemacht.
CR7 hat ebnfalls mit 33 Jahren satte 117 Mio Ablöse für Real eingebracht – Wechsel zu Juve.
Al Khelaifi würde genau so verhandeln wenn er Lewy verkaufen würde. 80 Mio zahlen oder zusehen.
30-40 Mio und teilweise noch in Genussscheinen für den aktuellen Topscorer Europas ist ein Witz- entspricht dem geschätzten Jahresgehalt von Messi in Paris.
Lass Barca doch bitte ihren 35 jährigen Luis Suarez zurückholen. Danke.
Wir müssen Barca jetzt nicht für ein Taschengeld stark machen.
Außerdem brauchen wir nach dem Abgang von Süle – der noch immer nicht kompensiert wurde – nicht noch eine weitere Baustelle.

Was jetzt, er hat 4 Jahre verlängert, würde aber gerne wechseln.
Woher weiß man denn ob sich auch ein anderer Verein für ihn interessiert?
Und wenn ja, dann werden die 100mio schnell überwiesen?
Wenn Wirtz bei Leverkusen sagt dass er lieber woanders hingehen würde, ist das doch so ähnlich wie jetzt bei Levy..

Es ist vor Allem ähnlich wie bei Sane, Wirtz ist aktuell schwer verletzt udn sehr fraglich ob er nochmal sein altes Niveau erreichen kann.
Ebenso wie Sane würde ich von schwer verletzten Spielern die Hände weg lassen.
Mein Fokus wäre Zidane + Kai Havertz in absehbarer Zukunft. Da würde ich schon jetzt die Voraussetzungen für schaffen.
Noch so ein Jahr wie das letzte und Nagi wird nicht mehr in München auf der Trainerbank sitzen.

Für diesen Preis ist gerade der Transfer von de Ligt von Juve nach Chelsea im Gespräch. Sowohl für Wirtz wie auch für den Holländer halte ich diesen Preis für utopisch.
Wäre Wirtz das wirklich wert, hätte ein englisches Topteam längst zugeschlagen.

Da es z.ZT. ja fast nur um Transfers geht, schreibe ich das willkürlich einfach hier:

Wenn ein Verein weiß, dass er einen Spieler nicht halten kann, wird schnell ein möglichst
langfristiger Vertrag mit diesem geschlossen, um so die Ablösesumme zu erhöhen.

Man tut also so, als ob man einen Spieler lange halten möchte, wenn man ihn in Wirklichkeit
schnell für viel Geld abgeben möchte. Die Spieler bzw deren Berater machen das natürlich mit.

Ich finde das paradox auch wenn ich die Gründe verstehe……!?

ENTE er hat grad verlängert 🤣

Er hat nie gesagt das er in München spielen will,in einem Interview mit Ihm ist sein großes Ziel Bacelona.

Und so macht man das auch, wenn ein Spieler seinem Verein dadurch Respekt zollt, dass er verlängert um dem Verein eine Ablöse zu garantieren.
Leider haben wir in münchen solche Egoisten wie Alaba, Gnabry und co. denen ihr Verein der Sie groß gemacht hat, am Ar…. vorbeigeht .