FC Bayern News

Barça-Boss Laporta über den Lewandowski-Poker: „Wir warten auf eine Antwort von Bayern“

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Der FC Barcelona möchte Robert Lewandowski im Sommer unbedingt verpflichten. Die Katalanen haben bereits mehrere Angebote für den polnischen Top-Torjäger abgegeben, bisher ohne Erfolg. Laut Barça-Präsident Joan Laporta wartet man nach wie vor auf eine Antwort seitens der Bayern auf die letzte Offerte.



Auch wenn es kein wirkliches Geheimnis mehr ist, dass Barcelona seit Wochen mit Hochdruck an einer Lewandowski-Verpflichtung arbeitet. Dem Vernehmen nach hat der Klub vergangene Woche ein Angebot on Höhe von 40 Millionen Euro plus Bonuszahlungen für den 33-Jährigen abgegeben.

Während deutsche Medien zuletzt berichtet haben, dass die Bayern-Bosse die letzte Offerte abgelehnt haben, dementiere Barça-Präsident Joan Laporta dies: „Sie wissen, dass wir ein Angebot für ihn gemacht haben und auf eine Antwort warten. Mal sehen, ob sie positiv ist“, erklärte dieser am Donnerstag im Rahmen der Vorstellung von Neuzugang Andreas Christensen.

Laporta bedankte sich zudem dafür, dass Lewandowski den klaren Wunsch geäußert hat, dass er unbedingt zum FC Barcelona möchte: „Wir schätzen die Bemühungen des Spielers sehr.“

Barcelona benötigt mehr finanziellen Spielraum

Interessant ist: Laporta deutete zudem an, dass die Katalanen aktuell keinen allzu großen finanziellen Spielraum haben, um neue Spieler zu verpflichten bzw. das bestehende Angebot für Lewandowski nachzubessern: „Solange wir den zweiten Hebel nicht umgelegt haben, werden wir keine weiteren Spieler verpflichten. Wir arbeiten daran, die Ergänzungen vorzunehmen, die wir alle gerne machen würden. Das ist kein Versprechen, sondern eine Absicht, die im Moment gut funktioniert. Wir setzen die Hebel in Bewegung, um die Finanzen des Vereins zu sanieren.“

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge pochen die Bayern auf eine Ablöse in Höhe von 50 Millionen Euro. Vorher möchte man keine konkreten Verhandlungen mit dem FC Barcelona eingehen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Servus beieinander,

welchen Buchstaben von NEIN hat Herr Laporta nicht verstanden?

Denke die Aussagen des Vorstands sind eindeutig.

Aber vielleicht versteht er es ja auf lateinisch: „Pacta sunt servanda“

Barça-Präsident Joan Laporta dies: „Sie wissen, dass wir ein Angebot für ihn gemacht haben und auf eine Antwort warten. Mal sehen, ob sie positiv ist“, erklärte dieser am Donnerstag im Rahmen der Vorstellung von Neuzugang Andreas Christensen.

Laporta bedankte sich zudem dafür, dass Lewandowski den klaren Wunsch geäußert hat, dass er unbedingt zum FC Barcelona möchte: „Wir schätzen die Bemühungen des Spielers sehr.“

Was ein mieses, schäbiges Spiel!!! 🙁 .👎
Dass der FC Bayern mehrfach zum Ausdruck gebracht hat, dass Lewandowski nicht zu verkaufen sei, ist ihm, dem Präsidenten eines riesengroßen Vereins, wohl auch entgangen! Und dann diese Causa auch noch in den Medien herum diskutieren zeugt von geringem Intellekt. Unglaublich. SHAME ON YOU Laporta

Komische wird sein, für den nächsten Transfer werden die urplötzlich wieder Kohle über haben die wie immer wenig nachhaltig in jemanden gesteckt wird, der spätestens nach zwei Jahren entweder verscherbelt oder ersetzt wird, nur weil die nächste Kirsche auf der Torte wieder sexier ist.

Da können diese kriminellen Insolvenzverschlepper lange warten…

Ich war mal ein heimlicher Barcelona Fan, da hat sich aber leider geändert nach dem man durch Corona erst erfahren durfte wie tief Barcelona in dem miesen sitzt, das allein wäre für mich kein Grund kein Fan mehr zu sein aber wenn man über Jahre hinweg so tut als hätte man den Goldesel auf dem Hof stehen. Nach Außen wird mit immensen Spieler Gehältern und großen Ablösen eine Scheinbild aufgebaut und das finde ich genauso schäbig wie die Aussagen von Präsident Joan Laporta, wie kann ich sagen ich habe keine finanziellen Mittel aber gehe auf allen Stationen einkaufen da sollte sich Lewandowski mal überlegen wie hoch sein Stellenwert beim Fc Barcelona sein wird.
 
Ich verstehe auch nicht wieso dort überhaupt noch jemand Spielt oder spielen will wenn man sieht das mit Spielern die Jahrelang Zugpferde von Barcelona waren so umgegangen wird und Sie zu Gehaltskürzungen genötigt werden.

Mach ein Angebot von 50 Mio ohne Ratenzahlung und Boni und Bayern wird mit Sicherheit antworten. Ich vermute dies können Sie einfach nicht zahlen zur Zeit – wenn es daran scheitert dann würde ich mir an Stelle von Lewy mal überlegen wo er da hin kommt. Ich habe aber das Gefühl daß er unbedingt in Spanien leben will und dann zwischen Barcelona und Mallorca pendelt genauso wie seine Famile… München ist ihm einfach nicht mehr gut genug – dann fang schon mal Spanisch an zu lernen, hoffentlich geht es besser als Deutsch, wenn man bedenkt daß er inklusive der Zeit bei Dortmund mehr als 10 Jahre in Deutschland lebt.

Lewandowski kann ja die fehlenden Millionen selbst beisteuern, dürfte dem Stinkstiefel nicht weh tun. Hat ja genug verdient bei den Bayern.

Laporta Ante Portas die Labertasche mit der Lizenz zum Dauerlangweilen.
Da kann er halt lange Warten, und gibt gleichzeitig zu das nicht mehr Kohle da ist.
Die wollen halb Europa Verpflichten aber haben keinen Finanziellen Spielraum, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
Bayern macht es völlig Richtig, solche Blender einfach nicht Beachten und wenn Leandowski im Training auftaucht zur Seite nehmen und ihm klare Ansagen machen.
Von Wertschätzung für ihn von Seiten Barcas jedenfalls keine Spur, da bleibt er besser und macht schönen Kotau vor den Fans und Verein.

Lewi will einfach nicht mehr für Bayern spielen, wieso will denn das keiner verstehen? Wiesoooooooo???? Er sagt ICH WILL NICHT! Hat er auch schon auf Polnisch gesagt, soll er es auch noch auf Chinesisch sagen? Nein heißt nein und ihr solltet es akzeptieren amina zicki Zacki

Dann unterschreib‘ halt keine Verträge bis 2023.

Bei dir Hilft nur noch Zwangsjacke

Volksbank, easy credit. Vielleicht hilft das.

Hoffe die Bayern nehmen das Angebot an und Verkaufen den Lewandowski. Und ich hoffe den Gnabry auch. Dann ist auch die Rückennummer für CR7 frei und kann zum FC Bayern wechseln. Aber die Altherren in der Führungsetage scheinen lieber mit Nichtdnutzen spielen zu wollen die in der Endphase der Champions League nichts bringen.

Was absolut erbärmlich ist, ist das der Verein Lewandowski auch noch öffentlich für seine Zirkusveranstaltung feiert. Ganz dreckiger Verein mittlerweile

Was will dieser Mensch? Außer dem großen Namen ist nichts mehr von dem ehemaligen großen Verein geblieben. Nur ein Häufchen Asche.

Lewa + Gnabry für 100Mio verkaufen
Sabitzer+Sarr+Choupo für zusammen und 20 Mio abgeben
Zu Zirkzee Dybala ablösefrei holen zusätzlich den Jungen Vidovic+Tillmann+Musiala mehr Anteile geben
Abwehr mit deLigt verstärken und Pavard halten
Upa als Staubsauger vor die Abwehr ziehen, dann braucht es Laimer nicht
Upa ist schnell und bullig
Könnte Rolle wie Martinez und Alonso waren ausfüllen
ChrRichards und nianzou als Backup halten

Echt jetzt? Wollt ihr alle den denn wirklich noch beim FCB haben. Ich hoffe es gibt eine Einigung und wir holen was neues hungriges.