FC Bayern News

Watzke: „Du kannst kein Kartell gegen den FC Bayern bilden“

Hans-Joachim Watzke
Foto: IMAGO

Der FC Bayern hat im Sommer personell ordentlich nachgerüstet. Fans, Medien und Experten sind sich einig: Die Deutsche Meisterschaft läuft auch in der neuen Saison nur über die Münchner. Laut Dortmund-Boss Hans-Joachim Watzke müssen mehrere Klubs versuchen die Bayern von der Spitze zu verdrängen, nicht nur der BVB.



Im Gespräch mit dem „kicker“ machte Watzke deutlich, dass neben Dortmund auch weitere Klubs gefragt sind, wenn es darum geht die Vormachtstellung der Bayern zu beenden: „Die natürliche Verantwortung für einen Titelkampf, die man dem BVB gerne zuschiebt, darf man irgendwann gerne mal auf ein paar Schultern mehr verteilen.“

Laut dem 63-Jährigen sind auch Leipzig und Leverkusen dazu aufgefordert die Bayern zu jagen: „Die Klubs müssen alle miteinander versuchen, dass aus der Favoritenrolle nicht wieder der Titel herausspringt.“ Dennoch bleibt der FCB aus Sicht von Watzke der „absolute Favorit“.

„Es gibt keine Konstante für die Ewigkeit“

Für Watzke muss jeder Klub das Maximale aus seinen Möglichkeiten herausholen. Ein Zusammenschluss von mehreren Bayern-Jäger schließt dieser aus: „Jeder ist für sich selbst zuständig. Du kannst doch kein Kartell gegen den FC Bayern bilden. Das würde keinen Sinn ergeben.“

Der Dortmund-Geschäftsführer ist nach wie vor davon überzeugt, dass die Titelserie des FCB früher oder später reißen wird: „Irgendwann in den nächsten Jahren passiert das. Nicht zwangsläufig schon 2022/23. Aber die einzige Konstante im Fußball ist: Es gibt keine Konstante für die Ewigkeit.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
63 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Und wenn es dann mal so ist kannst erst nach mindestens 10 Meisterschaften in Folge mitreden Zecken Fatzke

Ach dieser Neidhamel Watzke wieder…😵‍💫

Ich weiß nicht was der will, er hat doch immer für sich in Anspruch genommen, dass sein BVB Doofmund Meister wird!

Anstatt Anfeindungen loszulassen, solltest du dich vielleicht einmal mit der Kommasetzung beschäftigen.

Ätzender Kommentar …

Aber wie?
Vielleicht mal versuchen die besten Spieler zu halten 🤔 nicht nur als Sprungbrett zu dienen 🤔 die eigenen Ansprüche denen der Bayern anpassen 🤔 größer denken um international auch jede saison mindestens ins Halbfinale kommen zu wollen 🤔
Ich weiß es nicht…aber wer wenn nicht die verantwortlichen der anderen „Topklubs“ in unserer Liga 🤔

Bayern hat doch auch in der Vergangenheit nicht immer den Titel geholt. Allerdings haben wir uns auch öfter selbst ein Bein gestellt. Wenn der BVB oder RB es mal schaffen eine konstante Saison zu spielen, wird es sicher eng. Und wenn dann mal der Baum brennt zufällig, sind wir halt nur Dritter.
Bayern hat 40 Jahre sehr gut gewirtschaftet, was aktuell den Ausschlag gibt. Die anderen dürfen es nur nicht mit der Brechstange versuchen, sondern kontinuierlich darauf hinarbeiten den Verein zu verbessern. Dann wird auch mal wieder spannender über Jahre hinweg.
Und dann geht die Welt auch nicht unter.

Ein wirklich richtig sympathischer Kommentar, wirklich cool! Es gibt sie doch noch, ohne Beleidigung ohne schlechte Tweets! Danke, für mich wirklich ein Highlight!

Grüße aus Berlin und Fan des BVB, auf eine gute, spannende Saison!

Was willst du Zecke denn in diesem Chat ? Verkrümel dich gefälligst zu den Doofmundern und gib dort deinen Senf dazu !

Eine tolle Weisheit! Nichts ist für die Ewigkeit

5 EUR ins Phrasenschwein bitte. Ich habe auch eine Parat: „das Spiel dauert 90 Minuten und am Ende gewinnt immer der FC Bayern“ – da ist scho eher was wahres dran. 🙂

Widerspruch-doch: Leider ist es der Tod-ist für die Ewigkeit.
Sorry.

Vielleicht sollte der Herr Watzke ( Fatzke ) einen Antrag stellen , das wir aus der Liga ausgeschlossen werden 🙂 Dann wird der BVB trotzdem kein Meister 🙂

Typisch für Watzke: Immer mit den Finger auf andere zeigen, anstatt sich um die eigenen Baustellen zu kümmern!

Und die zweite Konstante im Fußball Geschäft ist das Watzke nur scheisse labert. Wenn ein Verein nur Top Leute verpflichtet und die anderen das nicht machen oder können wird dieser Verein immer vorne sein. Bayern kann sich nur selber schlagen in der Bundesliga hat man am Samstag gesehen da hätte man das fast versaut man kann nicht 4 zu 1 führen und dann in den Schlafmodus gehen. Solange kein Verein in der Bundesliga die Finanzen wie Bayern hat werden wir bestimmt viele Meisterschaften feiern.

Stimmt nicht ganz mit den Finanzen. Wo fließen denn die ganzen Millionen der Spielerverkäufe (öfters mal im hohen zweistelligen Bereich)hin

Ich als Bayern Fan finde nicht, daß watzke scheisse labert. Seine Aussagen stimmen doch. Die anderen Vereine müssen aber viel mehr Konstanz in ihren Verein bringen um Bayern mal zu stürzen.das geht aber nicht, wenn man die besten immer verkauft. Irgendwann aber reisst die Serie trotzdem. Und wenns nur ist, weil man sich intern zerstritten hat.

Das lag Samstag gar nicht mal am Schlafmodus. Das lag daran, dass unser Mittelfeld (Klein-Josh) komplett überfordert ist, sobald der Gegner Dampf macht und nicht mehr nur ängstlich hinten drin steht.
Das war gegen ManCity so, und das war auch in der 2ten HZ gegen Leipzig der Fall. Und das wird auch zukünftig so sein, solange Kimmich einen Freifahrtsschein hat.

Ja sehe es auch so, Kimmich wird zu hoch gelobt, nach seiner Verletzung und dsnn noch Corona spuekt er für mich 30% unter seinen früheren Leistungen.

Naja, es war in den letzten Jahren immer mal recht knapp.
Wenn man nicht reagiert, und Ancelotti bzw. Kovać gefeuert hätte, wäre die Serie wohl längst gerissen.

es wäre zu wünschen, daß mehrere Vereine mal selbstbewusster auftreten und ihre Stärke zeigen. Aber das geht in die Spitze nicht, wenn man immer die besten Spieler verkauft.
Man muß auch ein Umfeld schaffen, mit dem sich die Spieler identifizieren können und dafür durchs Feuer gehen.
Was man mit Geschlossenheit bewirken kann, das hat nach den blamablen internationalen Auftritten der deutschen Mannschaften jetzt Eintracht Frankfurt gezeigt. Wille versetzt Berge..und das tut uns allen gut. Der Eintracht, der Bundesliga und damit unserem FC Bayern.

Das größte Plus bezüglich des lang anhaltenden Erfolgs bei Bayern München ist nicht das Festgeldkonto. Das größte Plus ist unsere Vereinskultur und unser „Mia san mia“. Aber beides mussten wir uns in den letzten 50 Jahren hart erarbeiten.
Und unser selbstbewusstes Auftreten. Nicht arrogant, aber selbstbewusst und auch mal Demut zeigen, wie KH Rummenigge schon sagte.
Wenn ich auf die gelbe Wand schaue und deren menschenverachtenden Spruchbänder und Menschen im Fadenkreuz, dann ist da nur Neid und Frust erkennbar. Denen ist nicht mal bewusst, dass sie selbst als börsennotierter Verein eigentlich der Kapitalistischte Teilnehmer in der Bundesliga sind.
Ich hoffe, daß sich unsere Fans nie wieder vor deren Karren spannen lassen wie bei dem Spiel in Hoffenheim.
Wir alle sind gefordert, unsere Werte zu erhalten, selbst wenn es mal einen Titel kosten würde. Aber da ist mir nicht Bange.

Stimmt. Wenn man Haaland gehen lässt und Süle verpflichtet können die Ziele nicht allzu hoch gesteckt sein.

Watzke kann einfach an keinem reporter und an keiner Kamera vorbei gehen
Dafür ist der Herr einfach zu Kamera geil !!!!
Aber dann nur blödes Zeug labern zeigt das dieser vollpfosten besser seinen Mund halten sollte !!!
Weinen kann er wie er will !
Sein bvb wird immer nur den arsch der Bayern sehen
Ist eben so wenn man nur hinterher läuft !!¡

Das stimmt so nicht. Wenn das so wäre, müsste Manchester United in der PL Serienmeister sein 😉
Es geht nicht nur darum, Topspieler zu verpflichten, sondern Du benötigst auch einen Top-Trainer, ein top Management, eine top Arbeitsumgebung und am Ende muß alles perfekt zusammen harmonieren.

Das ist viel schwerer als es sich anhört und das weiß die Konkurrenz. Deshalb ist der Frust so groß und man versucht immer alles auf die finanzielle Übermacht des FC Bayern zu schieben.

Frankfurt hat letzte Saison gezeigt, was man erreichen kann, auch mit einem viel kleineren Budget! Die BL Vereine müssen weniger rumheulen und sich endlich Eier wachsen lassen!

Welche Topspieler hat ManU denn? Ich sehe da kaum einen.

Er sagt ja auch wohl kaum, dass in Zukunft nur noch RB oder BVB Meister wird, aber irgendwann muss es auch mal wieder einen anderen Meister geben. Wäre auch wichtig für den FcB und die Bundesliga (Vermarktung)

Wäre schön, wenn du in deine Sätze auch mal ein Komma einbauen würdest!

Du bist ein Korinthen Kacker
😂😂

An welcher Stelle hat er Scheiße ;)(wird groß geschrieben)
gelabert?

Am besten ist, wir bekommen für den Sieg 2 Punkte, beim unentschieden nehmen sie uns dann 2. Dann braucht der Zeckenheini nimmer weinen, die sind so lächerlich

Herr Watzke sollte sich mal Gedanken machen die Spieler mal zu halten und nicht nach ein bis zwei Jahren zu verkaufen so kann man nie Meister werden.

Dortmund hatte es ja schon selbst in der Hand Meister zu werden.Haben es aber selbst vergurkt.Also die Spiele gewinnen.Dann kann es Mal klappen.

Sowas lachhaftes, gerade Dortmund beansprucht doch die Meisterschaft am Anfang der Saison und versagen sie auf ganzer Linie

Herr Watzke ist halt der Inbegriff der Dortmunder Mittelmäßigkeit. Weder Vorstand / Verantwortliche / Mannschaft / Trainerteam noch der Verein / das Umfeld / die Stadt werden jemals nahe genug an Bayern herankommen, um dauerhaft eine ernste Gefährdung darzustellen. Vielleicht wäre es unfair, dies zu erwarten, aber dennoch, weder historisch, noch – viel wichtiger – auf die Zukunft ausgerichtet, wird das Dortmunder Konzept dauerhaft gefährlich. Eigentlich müssten sie froh und dem FCB dankbar sein, dass es sie noch gibt. und da hatte ja UH ( Bayern ) auch einen gewissen Anteil, als die insolvent waren.
Die Chancen für eine dauerhafte Rivalität waren ja immer mal kurzzeitig da. Aber das Mittelmaß im Denken und Handeln hat es immer verhindert. Da hilft kein Watzke, offensichtlich auch kein Zorc / Kehl oder Sammer. Deshalb brauchts auch keine solchen Plattitüden wie in diesem Interview von Herrn Watzke.

Die Stadt Dortmund kommt also nie an die Stadt Bayern ran. Nicht schlecht deine Logik. Scout gerade von Dortmund gekauft insta nach Bayern. Logik geht auf. UH ist Untersuchungshaft? Ihr seid alle sowas von beschränkt er jammert nicht rum sondern hat gesagt jeder muss selber zusehen aber Text nicht lesen und Hirn nicht benutzen. Arroganz lässt grüßen waren es nicht die Bayern verantwortlichen die exakt das gleiche machen nur auf internationalen Niveau rumjammern über psg man City und Co wegen Geld?

Fatzke bleibt Fatzke

Ganz genau

DER NEID GEGENÜBER
BAYERN WIRD VON
HANS JOACHIM – WATZKE
SO ER LEBT NIE AUFHÖREN.
HOFFEN WIR DAS NACH IHM,
KEIN ANDERER WATZKE MEHR
KOMMEN WIRD.

Ich gebe Watzke recht, Er kann kein Kartell gegen die Bayern gründen und eine Konstante für die Ewigkeit gibt es auch nicht.
Aber es gibt eine seit vielen Jahren bestehende Konstante für die Unfähigkeit der Mittbewerber gegenüber den Münchnern sich auf Augenhöhe zu bewegen oder diese gar zu überholen. Und das wird nach meiner Meinung auch noch viele viele Jahre so andauern. Der FCB hält den Vorsprung gegenüber den Mitbewerbern nicht nur konstant, sondern er baut ihn stetig aus.
Und daran ist nicht der FCB, sondern das schlechte Management bzw. die Unfähigkeit der 17 anderen Vereine der Bundesliga schuld. Die Voraussetzungen sind oder waren zumindest in der Vergangenheit für die Bayern sogar die schlechteren, denn sie kamen erst später dazu.. Köln, Frankfurt, BvB; Stuttgart Hamburg die Münchner Löwen, Schalke, Nürnberg, Bremen, Braunschweig, Lautern, KSC; Hertha, Preußen Münster, Saarbrücken hielten die ersten Mitglieder der Bundesliga. Und die hatten alle die gleichen Chancen.

Eine ‚ewige Konstante‘ scheint es doch zu geben: der BVB kann’s nicht!
Da wird der HSV eher wieder Deutscher Meister! Oder der Club!

Ich denke auch als Bayern-Fan sollte man demütig sein!
2010/011/2012 schaute man und neidvoll nach Dortmund!!!
Das sollte man nie vergessen. Es ist sicher nicht in Stein gemeißelt, das der FC Bayern immer auf Nummer 1 ist.
Es kann auch mal schnell anders rum gehen. Und diese Saison hat noch nicht richtig begonnen. Man sollte erst mal abwarten. Im Juli/August ist noch kein Meister gekürt worden!

Bleib bitte bei deinem, unfähigem Club.

Ich verstehe den Sinn solcher Aussagen nicht.
Letzten Endes versucht doch jede Mannschaft immer jedes Spiel zu gewinnen, oder?!🤷🏼‍♂️

man merkt an dieser Aussage das der BVB die Hosen gestrichen voll hat
und will damit schon mal klarstellen das der BVB allein zu schwach ist um den FCB von der Spitze zu verdrängen
jetzt gleich tiefstapeln damit er nicht so hoch runterfällt am Saisonende.
Nächste Woche kommt das Saisonziel „Nichtabstiegsplatz“

Watzke: „Die Klubs müssen alle miteinander versuchen, dass aus der Favoritenrolle nicht
wieder der Titel herausspringt.“
Was soll denn heißen? „….miteinander versuchen….“
Das riecht nach Absprache und Betrug.
Jeder soll für sich das Beste rausholen.
Watzke hat ein Bier zuviel getrunken.

Das klingt schon ein bisschen verzweifelt… Watzke hatte wohl nicht damit gerechnet, dass Bayern so einen Transfersommer hinlegt, er dachte wohl der Abstand zu Bayern wird so langsam kleiner, da der BVB ja eigentlich schon einen guten Transfersommer hatte. Aber Bayern….ist eine andere Welt…

Aki hat wieder zuviel im Märchenbuch der Gebrüder Watzke und Zorc gelesen.

Weiss nicht, ob man bei Watzkes Kommentare, lachen, oder weinen soll.

Da klingen schon wieder die Abgesänge auf die neue Saison heraus. F(W)atzke hat doch jetzt schon, wie die gesamten Doofmunder auch, die Hosen gestrichen voll.

Tut mir leid Herr Watzke, der FC Bayern macht diese Saison die 11te Meisterschaft klar.

Watzke will alle FCB.-Gegner hiermit nur anstacheln, sodass der BVB. vielleicht auch einmal wieder Meister machen kann, soll Hamann fragen-Scherz.
Dazu müssten sie auch mal konstanter-Leistungen werden, und noch besser einkaufen.

Der BVB sollte aufhören von Bayern zu sprechen und sich mal auf sich selber konzentrieren.
Das Ziel von Dortmund muss es sein, dass man jede Saison 75-80 Punkte holt, und dieses Ziel verfehlt man immer wieder mit jährlicher Perfektion. 😉

Klar kann man gegen Bayern, Leipzig, Leverkusen oder auch Frankfurt verlieren, dennoch lässt man einfach viel zu viele Punkte gegen Mannschaften liegen, welche viel, viel weniger Geld als Dortmund haben. Wie erklärt sich der Aki diesen Umstand?!

„Das Ziel von Dortmund muss es sein, dass man jede Saison 75-80 Punkte holt, und dieses Ziel verfehlt man immer wieder mit jährlicher Perfektion. 😉“

Hast du ne ahnung…😉

Je länger eine Serie hält, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie reißt.

Warst du in Mathe Kreide holen? Wenn ich fünfmal hintereinander eine 6 Würfel ist die Chance beim 7. Wurf eine 6 zu würfeln genauso hoch wie beim ersten Wurf.

Ein Artikel über BVB-Aki?? Was soll das denn??? Bin ich etwa auf der falschen Seite??
Mit dem Spruch „Nichts ist für die Ewigkeit“ geht der Aki ein in den Olymp der großen Fußball-Philosophen.
Meine Güte, was für eine Dampfplauderei vom BVB-Aki.
Dass die FCB-Meister-Serie irgendwann mal reißt, das ist zwangsläufig.
Die Frage ist nur, wann das sein wird.
Tatsache ist: Der BVB läuft seinen eigenen Ansprüchen seit Jahren hinterher.
Und wir? Selbst wenn wir mal eine weniger optimale Transferperiode hinter uns haben– wie vor der letzten Saison– werden wir trotzdem im Schlafwaggon Deutscher Meister mit deutlichem Abstand vor dem BVB.

Wow der Watzke ist ja beliebt bei euch. Es gibt immer mal ne Ausnahme-Saison einer Mannschaft wo diese eben wirklich 25+ Spieltage „über den eigenen Möglichkeiten“ spielt und Meister wird. Bayern HAT defacto aber aufgrund mangelnder Konkurrenz ein Abo auf die Meisterschaft. Wenn es International so laufen würde fände ich eure Kommentare angebrachter und schlüssiger, aber so – sehr respektlos.
Besonders belustigt war ich durch „wenn ein Verein nur top Leute verpflichtet…“ wieso dann dieses Brazzo bashing und gemecker über einige Transfers hier? Ihr Bayern seid schon ein besonderes Völkchen…

Herr (Sch)watzke kann ja als Aufsichtsrat der DFL eine Regel Änderung einführen lassen. Der FCB bekommt fur einen Sieg nur 2 Punkte und für ein Unentschieden keinen Punkt.

die 2 Macht im deutschen Fußball ist schon seit 1-2-3 Jahren Leipzig und nicht Dortmund 🤣. Weiß nicht was er wieder geraucht hat

Echt, woran machst du das fest?

Miasanmia….. What else

Watzkes Nullaussage … Reden ist Silber, Schweigen ist Gold

Du darfst auch nicht Borussia M. Gladbach wegkaufen, wie das der BVB
macht!!
Pharisäer!!

Jede Serie geht mal zu Ende, auch der Bayern. Das bedeutet aber nicht, dass auch die Vormachtstellung zu Ende ist.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.