FC Bayern News

Nach Patzer gegen Gladbach: Nagelsmann stärkt Upamecano den Rücken

Dayot Upamecano
Foto: Getty Images

Dayot Upamecano spielt bisher eine starke Saison für den FC Bayern. Ausgerechnet im Top-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach erlaubte sich der 23-jährige Franzose einen folgenschweren Fehler, der zum zwischenzeitlichen 0:1 führte. Bayern-Coach Julian Nagelsmann stärkte den Innenverteidiger nach dem Spiel dennoch öffentlich den Rücken.



Bis zur 43. Minute gehörte Dayot Upamecano zu den besten Bayern-Spieler auf dem Platz. Der Abwehrspieler war sehr präsent in den Zweikämpfen und hatte sogar die erste Großchance des Spiels für die Münchner. Kurz vor der Pause leistete sich Upamecano jedoch einen kapitalen Fehler, als er nach einem Befreiungsschlag der Gladbacher über den Ball drüber schlug und damit Marcus Thuram freie Bahn auf Manuel Neuer gewährte. Dieser ließ sich nicht zwei Mal bitten und brachte die Rheinländer mit ihrem ersten Torschuss mit 1:0 in Front.

„Er spielt diese Saison herausragend gut“

Während viele Bayern-Fans nach dem Upamecano-Patzer tobten, zeigte sich Julian Nagelsmann deutlich entspannter. Der 35-Jährige nahm den Franzosen in Schutz und attestierte diesem eine sehr gute Leistung: „Er will die saubere Lösung, er will im sicheren Ballbesitz bleiben und zu Manuel Neuer spielen. Bis dahin und auch danach hat er ein sehr gutes Spiel gemacht.“ Nagelsmann zeigte sich alles andere als nachtragend: „Er spielt diese Saison herausragend gut, da kann so ein Fehler passieren.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
44 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Man sollte ihm den Rücken stärken. Er hat EINEN Fehler gemacht. Das kann passieren. Die gesamte Offensivabteilung hat viele Fehler gemacht und keiner kommt auf die Idee, sie platt zu machen.

Man muss ja niemanden gleich platt machen, aber wir sind nunmal bei Bayern München, auf dem höchstem Level. Der Kader bietet diese Saison viele Optionen und es muss knallhart nach Leistungsprinzip gehen! Das schließt die Offensive auch nicht aus, deshalb fand ich die Auswechslung von Sadio Mane gestern auch ein starkes Zeichen, da er gestern einfach nicht die Bindung zum Spiel hatte& man einfach den Eindruck hatte „Der schießt heute kein (reguläres) Tor mehr.“ So bescheiden wie das für Upa auch sein mag…

Jemanden für einen Fehler nicht gleich abzustrafen, widerspricht nicht dem Leistungsprinzip. Die restlichen 89 Minuten von Upamecano waren durchwegs gut und souverän.

Klar, ist ne schwere Kiste. Normalerweise darfst du dem Spieler nicht gleich das Vertrauen rauben und müsstest ihn eigentlich im nächsten Spiel direkt wieder von Anfang an bringen, um ihm den Rücken zu stärken. Auf der anderen Seite würde Nagelsmann an Glaubwürdigkeit verlieren, sollte er seinen Worten von Beginn der Saison bzgl des Leistungsprinzips nicht Nachdruck verleihen. Da hätte der für viel Geld geholte de Ligt jetzt seine Chance verdient. Ist natürlich bitter für Upa, da er sonst nichts hat anbrennen lassen. Aber rational gesehen hat der Bock uns nunmal 2 Punkte gekostet.

Na klar, und beim zweiten Fehler ab auf die Tribüne!
Rational gesehen haben 35 Torschüsse zu genau 1nem Tor geführt!
Nach deiner Logik müsste man jetzt die komplette Offensive austauschen.

Warum musst du das ganze gleich durch Radikalität ins Lächerliche ziehen? Wir beide wissen, dass das überzogen wäre und so war das Ganze auch nicht gemeint. Aber so Fehler dürfen dir auf höchstem Niveau schlicht und ergreifend einfach nicht passieren. Und nicht umsonst hat man doch 65 Millionen für einen neuen Abwehrboss ausgegeben. Was soll er sich denn denken, wenn er nächste Woche tadellos trainiert und trotz Upa-Bock wieder auf der Bank Platz nehmen muss? Oder willst du Hernandez rausnehmen, der sich bisher stark präsentiert und sich überhaupt nichts zu Schulden kommen lässt? Was denkt der sich denn dann? Zumal Nagelsmann auf einer PK sagte, dass Spieler sich bei kleinen Verletzungen diese Saison schon zweimal überlegen müssen, ’nen Tag frei zu nehmen, da sonst der Stammplatz weg sein könnte. Und wenn das schon der Maßstab ist, müsste das eben die Konsequenz sein.

Weil er nur einen Bock geschossen hat, nachdem er sonst stark gespielt hat. Wenn ihm das in den nächsten Spielen wieder passiert, okay ab auf die Bank.
Aber doch nicht nach einem Fehler, das ist zu hart.
Viele hier, hat nichts mit dir zu tun, haben ihn als Fehleinkauf abgestempelt.
Dann macht er ein paar gute Spiele und alle feiern ihn. Jetzt ein Fehler und er soll auf die Bank!?
Das ist mir persönlich zu viel Fähnchen im Wind!

Es kommt nicht darauf an wie viele Fehler Upamecano machen muss, damit er aus der Startelf fliegt, sondern es kommt darauf an, welche Spieler aktuell am besten sind. Und nach allem was man bislang gesehen hat, ist de Ligt bei seinen bisherigen Einsätzen besser gewesen. Er ist zwar noch jünger, hat aber eine unglaubliche Präsenz und einen enormen Einsatzwillen. Ich habe selten einen Spieler gesehen, der in jeder Sekunde derart aufmerksam und gleichzeitig energisch ist. So eine Mischung aus den besten Eigenschaften von Müller und Goretzka.

Ansonsten würde ich zustimmen, dass viele Medien und auch Fans ihre Fähnchen sehr einfach in den Wind hängen. Im letzten Jahr hat Upamecano extrem viele falsche Entscheidungen getroffen und dadurch viele Gegentore verursacht. Diese Saison hat er jetzt zwei bis drei gute Spiele gemacht, war allerdings auch schon vor dem Gladbach-Spiel nicht durchgängig überragend. Denn auch gegen Bochum hatte er schon ein paar Unsicherheiten.

Was heißt das jetzt? Ich habe schon in der letzten Saison hier geschrieben, dass Upamecano zwar noch fehleranfällig ist, aber auch noch ein gutes Entwicklungspotenzial hat, weil er noch recht jung ist und körperlich sehr gute Voraussetzungen mitbringt: er ist groß, physisch stark, kopfballstark und für einen IV recht schnell. Er scheint sich diese Saison noch verbessert zu haben, ist aber seine Fehler auch noch nicht komplett losgeworden. Der Fehler gegen Gladbach war eine typische Fehlentscheidung, weil er als letzter Mann niemals versuchen darf, einen solchen Ball derart riskant zu spielen.

Deine Einschätzung zu Upamecano und zur Szene teile ich soweit. Was aber konkret schlägst Du jetzt vor? Soll Upamecano im nächsten Spiel auf die Bank oder auf den Platz?

Schlage vor, ihn spielen zu lassen, macht er Fehler,
austauschen de Ligt,der schafft dies, ist sicher,
denn in Berlin, da braucht der FC Bayern eine sehr gute Abwehr,
die sind schnell u. konterstark

@Dosenravioli: Das habe ich im Prinzip doch deutlich gemacht. In meinen Augen sollte Nagelsmann immer zwei Aspekte beachten: zum einen das Leistungsprinzip und zum anderen eine gewisse Rotation, damit alle Spieler sich auch mal ausruhen können bzw auch mal spielen können.

Und leistungstechnisch gefiel mir de Ligt tatsächlich bislang sehr gut. Upamecano war auch oft stark, hatte aber auch einige Unsicherheiten. Daher würde ich de Ligt tatsächlich im Moment den vorzugeben. Außerdem:
Upamecano stand jetzt in den meisten Spielen in der Startelf, von daher wäre auch aus diesem Grund eine Rotation angebracht.

Ihn im nächsten Spiel Nichtbezahlung bringen wäre das falsche Signal, ihn zu bestätigen eher Nagelsmanns Art.

Ich wäre nicht überrascht, wenn Upamecano und de Ligt die IV bilden, Hermandez nach links rückt und Davies ein Pause vor dem CL Spiel erhält.
Er wirkte in einigen Szenen gegen Gladbach unkonzentriert, bspw als er den Einwuf von Mané ins Aus gespielt hat, woraus der Einwurfwechsel und Konter mit Tor entstanden sind.

Schickst du Kimmich auch auf die Bank, weil er sich mir nix, dir nix den Ball von Koné abluchsen ließ? Und den dann nicht mal einholen konnte??

Diesen krassen Bock von Kimmich hat Upa weggeputzt. Hätte es zum Tor geführt, hätten alle Experten analysiert: Dieser überflüssige Ballverlust von Kimmich war die Ursache!

1. Jeder Spieler, auch die besten machen mal Fehler. Ich habe ja sehr deutlich geschrieben, dass es gerade nicht um einzelne Fehler gehen sollte. Bei Upamecano hatte es leider in der letzten Saison System, dass er falsche Entscheidungen trifft, die zu Gegentoren führen. Und der Fehler gegen Gladbach reiht sich ein in dieses System und es war eindeutig sein Fehler und dieser Fehler war sehr leicht vermeidbar, da es eben keine unglückliche Situation wie bei Kimmich war, sondern eine eindeutige Fehlentscheidung (er darf als quasi letzter Mann niemals einen so extrem schwierigen Rückpass versuchen). Und auch gegen Bochum hatte Upamecano einige Unsicherheiten. De Ligt hatte in allen bisherigen Einsätzen in meinen Augen einen sehr viel besseren Eindruck gemacht und sollte daher spielen.

2. Wenn es mit Koné und Kimmich die Szene ist, an die ich mich erinnere dann war das ein ziemlich grenzwertiger Einsatz von Koné, bei dem er Kimmich zu Fall brachte und den man auch hätte abpfeifen können.

Hat de ligt nicht gegen Bochum eine riesige Chance zugelassen durch sein schlechtes Stellungsspiel? Nach der Logik durfte er doch auch keine Chance bekommen. Mal abgesehen von so einer sinnlosen Debatte hat upa auch in diesem Spiel sonst starke Leistungen gezeigt und bei der Aufstellung kann so ein Fehler passieren, da sollen 2 Spieler 8 andere absichern die angreifen, lange Bälle könnten da jedem Mal durchrutschen. De ligt ist noch nicht fit genug und muss erst ankommen, ihn als Stammspieler einzusetzen könnte sogar ein falsches Signal an die anderen sein (Pavard wollte innen spielen und Stanisic wurde die leihe verweigert obwohl er mit Frankfurt auch cl gespielt hatte)…

Da bin ich völlig bei dir……

der bock hat uns nicht 2 Punkte gekostet. wieviel kann man ungefaehr abschaetzen, anhand der live wettquoten 🙂

bevor es passiert ist hatte Bayern etwa eine Siegchance von 65% und Remis 25 %
ergibt einen Punkteerwartungswert von (0.65*3+0.25*1) = 2,2

nach dem Tor Bayern Siegchance etwa 40% und Remis 30%
Punkteerwartungswert (0.4*3 + 0.3*1) = 1,5

da Thuram nach dem Fehler jedoch nicht automatisch ein Tor erzielt, sondern grob beschaetzt in 50% der Faelle, muss man die Differenz noch halbieren 0.5* (2,2-1,5)= 0,35

Upamecanos Fehler hat also etwa 0,35 Punkte gekostet

Ausgezeichnet!

Schöne Argumentation und Herleitung. In der Sache durchaus nachvollziehbar. Danke für die Inspiration und eine neue Perspektive 👍

Nagelsmanns Antwort auf die Frage eine Reporters hierzu ist richtig.

Noch letzte Woche haben wir Upamecanos Vorbereitung, seien Drahtigkeit, seine Fitness sowie Bissigkeit und Spieleröffnung gelobt.
Nach guten letzten Spielen der vergangenen Saison und bisher starken spielen aktuell hat Upamecano hier die falsche Entscheidung getroffen, die zum Gegentor geführt hat. In einem Punktspiel und nicht K.O.Spiel. Als noch eine komplette Halbzeit zu spielen war und nicht gegen Ende des Spiels. Nachdem die eigene Offensive bis dato bereits zweistellig Angriffe ausgeführt hat und nicht bei einem ideenlosen Ballgeschiebe.

Die Saison ist lang und jeder Spieler wird gebraucht. Jetzt Upamecano nach einem einzigen Fehler den Medien vor den Frass zu werfen, dem Spieler jegliches Selbstvertrauen und damit Fehler in der Zukunft zu produzieren wäre haarsträubend. Dazu noch die damit verbundene Botschaft ans gesamte Team: ein Fehler und Du bist raus!

Auch wenn manche Kommentare es vermuten lassen würden: wie sind hier nicht auf der Playstatation oder bei FIFA 23, wir schieben nicht virtuelle Pixel über den Monitor.
Der Trainer ist, wie jede Führungskraft, im Umgang mit Menschen auf Fingerspitzengefühl angewiesen. Mit Sicherheit wird er die Szene mit dem Spieler analysieren und ihm Alternativen (den Befreiungsschlag von Kramer nach vorne ins Angriffsspiel köpfen) aufzeigen. Aber sowohl Upamcenao selbst als auch der Rest der Mannschaft werden genau beobachten ob der Fehler Auswirkungen auf die Aufstellung hat.

Wer das Spiel gegen Gladbach gesehen hat und nicht nur auf Basis Zusammenfassungen und Berichten mitredet, der weiß dass die Punkte. nicht wegen Upamecanos Fehler sondern aufgrund verpasster Torchancen liegen gelassen wurden.

Völlig richtig!
Außerdem war es nicht Upamecano-Fehler alleine,
sondern Kimich verlor seinen Ball im Mittelfeld, dadurch kam erst der schnelle Konter zu stande.
Sturm- schwach außer Sané und Musiala, kam zu spät.
35 Torschüsse, 19 Tormann Sammer gehalten-Weltklasse-Note 1.
Sané hätte noch ein Tor machen müssen seinen Ball chippen,
plus der andern Stürmer ziemlich auf die Mitte.
Nun sagt man ach,
der Sturm war schwach.
Somit weiter üben, üben,denn es geht bald nach INTER!
Es gibt so Tage, da verzweifelt man am Tormann.
Mané steht mir zu viel im Abseits, in jedem Spiel bisher-üben!

Eugen, Du verwechselt die Szene.
Vor dem Gegentor und Fehler Upamecanos war Kimmich nirgendwo am Ball. Der Befreiungsschlag von Kramer resultierte aus einem Einwurf Galdbachs bei Einwurfwechsel, als Davies den Einwurf Manés ins Seitenaus gespielt hat.
Kimmich war weder davor noch bei der Szene beteiligt.

Aber: diese Befreiungsschläge durch das Überbrücken des Mittelfelds und schnelle Konter sind eine Schwachstelle der Bayern seit drei Jahren. Jetzt bringe ich Kimmich ins Spiel: Upamecano stand beim Zweikampf mit Thuram genau auf der Position Kimmichs. Kimmich aber Stand halbrechts 5 m vorm gegnerischen 16er – und Kollege Sabitzer halblinks auf Höhe Kimmich.

Absicherung nach Hinten durch einen der beiden MF- Fehlanzeige! Die turnen lieber vorne um den gegnerischen 16er – als wäre da mit den 4 Offensiven und Davies nicht schon genug Kapelle am Start….

Last edited 27 Tage zuvor by Dosenravioli

wenn das so ist bleibt noch die frage: turnen sie da vorne rum, weil sie undiszipliniert sind. oder stehen sie etwa da, wo nagelsmann sie haben will

wenn nicht, kann er eine falsche positionierung korrigieren, auch fortlaufend im spiel ?!

Schwierig, denke ich. Zumal auch der Gegner seinen Spielrhythmus ändert und man als Trainer nicht situativ coachen kann.

Es geht um die Fähigkeit der Mittelfeldspieler ein Spiel lesen zu können, zu antizipieren und dann situativ zu entscheiden: wann kann ich als DM mit vor oder wann bleibe ich besser hinten?

Es ist ja nicht grundsätzlich schlecht, dass sich die DM ins Angriffsspiel einschalten. Nur wirkt das bei den Bayern – je nach Gegner – häufig/oft/manchmal nicht abgestimmt zwischen den beiden DMs.

Lucas und Pavard sind gesetzt, beide hervorragend in die Saison gestartet! JN wird schon wissen weshalb Upa bislang noch De Ligt bevorzugt wird…
In 4 Spielen nur 2 Gegentore, so stabil war unsere Abwehr schon sehr lange nicht mehr! Selbst Hummels hat zu seinen besten Zeiten ab und an einen Bock geschossen…. Ich bin happy, dass wir Upa haben und er immer besser wird und an seine starken Leistungen bei Leipzig wieder anschließt!

Auch wenn er weiter mal einen Fehler macht, sollte man die Abwehr nicht dauernd ändern.
Vor allem sitzt ja auf der Bank auch keiner, der sich aufdrängen würde.
Eigentlich wurde immer geschrieben, daß de Ligt geholt wurde um die Abwehr dieses Jahr zu verstärken, aber eben hab ich gelesen, er wäre eine Wette auf die Zukunft.

Kann passieren, sollte aber nicht, er ist immer mal für sowas gut, aber M. Neuer auch.

Wir hatten genügend Möglichkeiten diesen Fehler zu korrigieren. Zudem hat Neuer in den letzten 3 Spielen auch immer Böcke dabei gehabt. Alles gut, lasst den Upa mal spielen. Er wird sich sicher mehr ärgern als alle anderen.

Dieses Unentschieden geht ja nicht nur allein auf seine Kappe.
Wieviel Großchancen wurden ausgelassen, wie oft wurde zu ungenau abgeschlossen, indem man den Torwart anschoß.
Und der Mann mit den meisten Fehlern war der Schiri, ein Windzug und das Fohlen fiel und er pfiff und was war bei sehr vielen Fohlentritten, da blieb die Pfeife stumm!

Den Ball sollte man schon treffen, wenn man beim FC Bayern spielen will.

In der Bundesliga führt dieser Fehler zu 2 Punkten verlust.
Durch die lange Saison und die große Überlegenheit vom FC Bayern kein Problem.

Aber in der CL K.O. Phase kann so ein Fehler schnell das aus bedeuten.

Siehe z.B. letztes Jahr der Fehler in der 88. Minute gegen Villarreal.

Wenn du den Ball in Flugrichtung treffen willst, ist die Wahrscheinlichket hoch, dass du ihn verfehlst. Einen Ball, der aufs Tor fliegt, volley zu erwischen und seinen Speed qua Impulsverstärkung zu verdreifachen, ist die Hohe Kunst für Stürmer und gelingt nicht immer. Keiner macht den Stürmer zur Sau, wenn er ein Luftloch schlägt.

Upa hat einfach die falsche Entscheidung getroffen. Er hätte sich für die einfache Lösung entscheiden sollen.

Auf Upamecano wird draufgehauen. Was ist eigentlich mit Neuer? Er hat an diesem Tor mindestens genau so viel Schuld. Sein Rauslaufen war zu diesem Zeitpunkt überflüssig und das Wie vollkommen falsch.
Wenn Neuer so weiter macht, wie bisher in dieser Saison, wird er zum Sicherheitsrisiko.
Vielleicht sehe ich das falsch, aber einige Bekannte von mir, auch ehemalige Fußballer, sind der gleichen Meinung.

Ja, das siehst du richtig. Upa war im Begriff, Thuram einzuholen; schließlich holte er ihn auch ein.
Das bedeutet für den Torwart: Bleib in deinem Kasten!

Da bin ich zur 1000 %bei dir.. Ich bin mal Gespannt wie das weitergeht mit Manu.. Er war immer Weltklasse abet man Merkt das er nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist Drei Spiele 3 Böcke der Letzte am Samstag was macht er da Außen wenn er in seinem Bereich bleibt ist es 10 mal besser als da vorne rum zur Kaspern.. Ich war am Samstag in Stadion und wir alle haben Gesagt was will er da.. Gut das Ding von Upa kann passieren abet was will der Manu da Vorne der soll da hinten stehen und mehr nicht da kann er Raus laufen und hin Entweder beim Raus laufen den Winkel zumachen oder ihn zubekommen.. Das können sich beide Teilen..

Jeder Weltklasse Abwehrspieler, hat mal Fehler gemacht. Öfters sollte es nicht passieren. Bis jetzt, war seine Leistung sehr sehr gut. 1 Fehler „Shit Happens“ nicht gleich auf die Bank setzten, sondern weiter sein Selbstvertrauen stärken. Nimmt man ihn jetzt runter, kommen direkt wieder Zweifel bei ihm auf und das ist nicht förderlich. Sollte gegen Union wieder so ein Bock passieren, dann kann man drüber reden, ihn mal raus zu lassen. Neuer hat auch immer wieder einen Bock im Spiel. Allein diese Spielzeit schon 2. Nr.1 gegen Leipzig und Nr,2 gegen Eintracht Frankfurt.

Nagelsmann hat recht.
Upa spielt diese Saison bisher prima.
So ein Fehler wie vergangenen Samstag kann vorkommen.
Hätte die Offensive ihre zahlreichen Chancen genutzt, dann würde heute keiner mehr über Upas Fauxpas sprechen.

Es waren 2 Fehler, erstens Kimich-Ball verloren, dann Upamecano,
also nicht alleine schuld, ist ja ein Mannschaftsspiel!

Schau Dir die Szene bitte nochmal an: es hab vorher keinen Ballverlust von Kimmich, der Befreiungsschlag kann nach Einwurf Gladbach – und der nach Missverständnis Davies und Mané. Kimmich hat mit dem Fehler nichts zu tun.

Er meinte den unnötigen Ballverlust von Kimmich 20 Minuten zuvor gegen Koné. Diesen Bock hat Upa wieder ausgeputzt.

Hätte Kimmich den Ball nicht 20 Minuten vorher verloren, wäre das Tor nicht passiert!??
Typische Eugen Ziegler Logik….🤦😂😂

Ok – aber wo ist da der Kontext zum Tor das durch Upamecanos Fehler bedingt war?

Es ist einfach nicht der erste Riesenbock. Und solch ein Fehler darf absolut nicht passieren. Man muss jetzt erstmal die nächsten Spiele abwarten. Sollte sich diese Leichtsinnigkeit fortsetzen muss man eben nachdenken

Nachdenken muss man immer über alles. Das tun die Entscheider beim FCB auch: keine Bange!

Leute, lasst den Upa in Ruhe. So ein Klops ist schon ganz anderen passiert. Hier kamen Himmel und Hölle zusammen and BMG freut sich. Wenn am Ende vorne so viel Pech und ein grandioser Goalie aufeinander treffen, kommt so ein Ergebnis zustande.

Fangt an euch Sorgen zu machen, wenn es im nächsten Spiel genauso läuft und die Dinger vorne nicht gemacht werden. Wovon ich nicht ausgehe. Nicht jede Mannschaft hat Yann Sommer hinten im Tor stehen…

Last edited 27 Tage zuvor by AndiD
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.