FC Bayern News

„Wenn er mich nicht rauswirft“ – So kurios reagiert Nagelsmann auf die Salihamidzic-Verlängerung

Hasan Salihamidzic und Julian Nagelsmann
Foto: IMAGO

Der FC Bayern hat den auslaufenden Vertrag von Hasan Salihamidzic vorzeitig um drei weitere Jahre bis 2026 verlängert. Trainer Julian Nagelsmann begrüßt die weitere enge Zusammenarbeit mit dem 45-Jährigen und hofft, dass die beiden tatsächlich so lange gemeinsam beim Rekordmeister arbeiten werden.



Am späten Montagabend haben die Bayern die Vertragsverlängerung von Hasan Salihamidzic verkündet. Nagelsmann äußerte sich auf der Abschluss-PK vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen Viktoria Köln wie folgt dazu: „Ich freue mich sehr, auch aus persönlicher Sicht, da wir uns auch privat sehr gut verstehen. Er hat auch in schwierigen Transferperioden einen guten Job gemacht, auch wenn er oft kritisiert wurde. Ich bin sehr glücklich über seine Verlängerung.“

„Er war eine Triebfeder, als es darum ging mich zu holen“

Der 35-Jährige betonte zudem, dass sich Salihamidzic vor knapp 1,5 Jahren stark für seinen Wechsel von Leipzig nach München eingesetzt hat. Nagelsmann selbst ist vertraglich ebenfalls bis 2026 an die Bayern gebunden und möchte idealerweise mindestens bis dahin mit dem Bosnier weitermachen, insofern ihn Salihamidzic lässt: „Er war eine Triebfeder, als es darum ging, mich zu holen. Ich gehe schwer davon aus, dass wir noch lange zusammenarbeiten – wenn er mich nicht rauswirft“, scherzte der Bayern-Coach.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Keine Angst Julian.

So schnell fliegst du nicht.
Dein Versagen wäre ja auch Brazzos Versagen.

Wenns nicht läuft, so wie letztes Jahr, wird für euch beide eben das Festgeldkonto angezapft und der Gewinn der Meisterschaft, trotz der großen finanziellen Überlegenheit vom FC Bayern, als toller Erfolg hingestellt.

Der Pate vom Tegernsee hat die schützende Hand über euch.

Der Neid der ewig zweiten, dritten oder sonst was.
10 Jahre in Folge den Titel , zweimal Triple und bei einem Misserfolg gab es immer eine große Shopping Tour…..wer kann der kann und das ohne Investor.

Warum würde ein Scheitern Nagelsmanns ein Scheitern Brazzos unabdingbar implizieren? Weil Nagelsmann mit dem Top-Spielermaterial, das Brazzo ihm zur Verfügung stellt, nicht umgehen können würde? Würde im Fußball auf jede Trainerentlassung eine Entlassung des Sportvorstandes, unabhängig seiner Leistungsbewertung, zu Folge haben, dann hätten wir bald ähnliche Verhältnisse wie beim Speed-Dating, würde ja total Sinn machen. Leute lasst doch mal Brazzo in Ruhe, was muss er euch noch alles beweisen? UNGLAUBLICH!

Nein, ein Scheitern von Julian wäre nicht automatisch ein Scheitern von Brazzo.
Trainieren und die Mannschaft mental und verbal auf die Spiele einstellen, macht das Trainerteam. Was wäre denn ein Scheitern?
Höchstens wenn die Meisterschaft verdaddelt werden würde. Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Wir würden dann ggf. im Winter noch Mal nachlegen. (betr. eines 9er)
LG an alle

Vielen Dank, das ist mir schon klar. Mein Beitrag bezog sich auf @Schorsch, sein Kommentar

Was schreibst du ein Bockmist wieder Flascher Korn auf ?! 😴

Genau so ist es,

Der Pate vom Tegernsee hat die schützende Hand über Salihamidzic, ansonsten wäre er schon längst weg, was auch wir Fans gefordert haben.

Gibt es nicht auch irgendwie eine 60er Seite, da passt du bestens hin!

Die Kommentare sind zwar provokant aber nicht ganz falsch!
Kovac hätte man am liebsten trotz Double entlassen und bei JN ist es kein Problem wenn er sich ne komplette Rückrunde verzockt.
Da wird dann soviel Geld in den Ring geworfen, dass HS richtig glänzen kann und weder über die letzten ungenügenden Transferperioden noch über die unzureichenden Erfolge von JN gesprochen wird!
Und ob das viele Geld wirklich sinnvoll investiert wurde, werden auch erst die nächsten Monate zeigen.

‚Kovac hätte man am liebsten trotz Double entlassen und bei JN ist es kein Problem wenn er sich ne komplette Rückrunde verzockt.‘

Ich glaube, Kovac‘ Fehler waren, die Wichtigkeit einiger Spieler wie Müller zu unterschätzen und immer wieder von den Fans Mannschaften zu schwärmen.

Das konnte einfach nicht gut gehen.

Auch Dein Kommentar ist durchaus provokant – aber sachlich sicher nicht falsch.

Auch wenn Einige es durch die Fanbrille nicht wahrhaben wollen, greifen auch beim FC Bayern bei auszustehendem Erfolg dieselben Mechanismen, wie bei jedem anderen professionell geführten Sportverein und WIrtschaftsunternehmen.

Spielerverträge und Managerverträge haben eine größere Halbwertszeit als Trainerverträge.

Wenn Erfolge unter Nagelsmann ausbleiben, wird der Trainer ausgetauscht. Wenn anschließend weitere Erfolge ausbleiben dann hat auch irgendwann der sportlich Verantwortliche seine Freischüsse verbraucht.

Das ist bei Bayern so, das ist bei allen professionellen Vereinen so.

Mit dir kann man wenigstens diskutieren, auch wenn unsere Meinungen mal auseinander gehen, ohne beleidigt zu werden! Wünschte es wäre bei allen so!

Da gebe ich dir vollkommen Recht. Solange die 2 Batzis irgend etwas gewinnen sei es auch nur der beschissene Pokal werden die bei Bayern bleiben. Danke Salimusliman das du den Besten Bayern Trainer alle Zeiten rausgeekelt hast,du puta.

Was sollen immer diese Beleidigungen?

‚Dein Versagen wäre ja auch Brazzos Versagen.‘

Das ist schon eine etwas eigenartige Interpretation.

Finde JN macht den gleichen Fehler wie letztes Jahr.

Redet über Transfer, den Aufsichtsrat, die Struktur…

Mach deinen Trainer Job. Punkt.

Im April ist er dann wieder genervt und sagt ‚ich bin Trainer nicht Pressesprecher‘

Die beiden arbeiten gut zusammen. Das merkt man, und das ist wichtig für den Erfolg der Mannschaft.

Dafür muss auch mindestens ein Double her , ohne Überheblich zu sein !
Champions League wird schwer , hier sollte auch zumindest HALBFINALE erreicht werden .
Das sind halt immer die Maß stäbe bei Bayern !
Seit Jahren immer das gleiche !

In Jahren, in denen wir gut besetzt waren, sind wir auch immer sehr weit gekommen. In den 2020/21 und 2021/22 war diese Qualität in der Breite nicht vorhanden bzw. haben neue Spieler noch nicht gezündet.
Klar, der Druck ist jetzt da bei dem aktuellen Spielermaterial. Wenn diese merkwürdige Winter-WM nicht wäre, dann würde ich die Meßlatte auch sehr hoch legen. Aber es bleiben halt Fragezeichen. Die Vorrunde in der CL wird rasant durchgezogen, die Gegner dabei sind kein Fallobst. Wie kommen die Spieler nach der WM wieder in die Spur? Es bleibt sehr wenig Zeit für Regeneration. Da sind Verletzungen vorprogrammiert.
Die Meisterschaft ist auch kein Selbstläufer, aber eigentlich gesetzt. Pokal, Ok, sollte diesmal in keine Blamage enden. CL schaun mer mal…

Dann muss er diese Saison und weitere Saisons auch liefern.

Wer mit den großen Hunden pissen möchte, muss das Bein auch hoch genug kriegen.
Bei denTranfers hat schon mal geklappt. Jetzt schaun mal weiter.
Bin guter Hoffnung, ne ne nicht schwanger.

Zu Zeiten Brazzo verbraucht der FCB mehr als einen Trainer pro Jahr, deshalb sollte der Nagelsmann sich nicht so sicher sein.
Wenns mal wieder um den Arsch von Brazzo geht ist es vorbei mit der Freundschaft 😏

man hat viel geld in nagelsmann investiert und ist nach wie vor von ihm ueberzeugt
deshalb hat er eine etwas laengere leine als kovac und auch ancelotti

aber nach den ueblen Exits gegen Gladbach und Villareal ist sein Spielraum wohl aufgebraucht
2007 waren wir nicht in der CL, abgesehen davon gab es so eine Pleite noch nicht

denke die Gruppenphase jetzt ist ziemlich sicher schon entscheidend
starke Gegner, aber Bayern hat den besten Kader. und aus meiner sicht wird es ueber 6 spiele sicher klappen, wenn man keinen systematischen taktik/aufstellungsfehler (wie ein 4-1-5 mit Kimmich als defensivem Mittelfeld) macht.

wenn Nagelsmann sich da wieder vercoacht und wir rausfliegen, duerfte er weg sein. sollte er weg sein ! und dass die leute, die vor 12 Monaten 20 Mio fuer ihn bezahlt haben dann auch mit wackeln, ist absehbar

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.