FC Bayern News

Sammer kritisiert Bayern für Umgang mit Lewy-Abschied: „Mit so etwas kann ich nichts anfangen“

Matthias Sammer
Foto: IMAGO

Nach acht sehr erfolgreichen Jahren beim FC Bayern hat Robert Lewandowski den deutschen Rekordmeister vergangenen Sommer in Richtung FC Barcelona verlassen. Mit dem Abschied des Polen ist eine Stürmer-Diskussion in München entfacht, auch weil die Verantwortlichen an der Isar sich dazu entschieden haben keinen echten Nachfolger für Lewandowski zu verpflichten. Matthias Sammer hat den FCB nun für den Umgang mit dem Lewy-Abschied kritisiert.



„Ich weiß, was unsere Jungs können. Wir haben vorne viele Optionen. Jeder kann sich jetzt zeigen, jeder kann Tore machen“, erklärte Hasan Salihamidzic Anfang der Woche, als er auf das Fehlen eines klassischen Mittelstürmers angesprochen wurde. Die Bayern wirkten zuletzt sichtlich genervt von den anhaltenden Diskussionen rund um Robert Lewandowski. Laut Salihamidzic haben die Verantwortlichen an der Säbener Straße „volles Vertrauen in die Mannschaft“ und setzen darauf, dass die Bayern-Stars den Weggang des Top-Torjägers im Kollektiv kompensieren.

„Das ist einfach zu früh“

Auch Ex-Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer hat sich nun in die Stürmer-Diskussion beim FC Bayern geäußert. Der 55-Jährige kritisierte dabei die Argumentation der Bayern, warum kein Lewandowski-Ersatz verpflichtet wurde: „Dass man sagt, wenn irgendjemand weg ist, können sich die anderen entfalten. Mit so etwas kann ich nichts anfangen“, erklärt Sammer im „BILD“-Podcast „Bayern Insider“. Grundsätzlich gefalle es ihm nicht, wenn man argumentiert, dass Spieler erst atmen können, wenn andere weg sind.

Zeitgleich machte Sammer deutlich, dass es nach gerade einmal acht Spielen ohne Lewandowski kaum möglich ist eine seriöse Einschätzung zu treffen: „Das ist einfach zu früh.“ Zudem hat der FC Bayern durchaus das geeignete Personal in seinem Kader. Mit Sadio Mané und Eric Maxim Choupo-Moting verfüge man über klassische Mittelstürmer.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
63 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich lach mich tot
Unser Wendehals reißt auch wieder mal sein Maul auf. Der hat’s nötig

Boah…Diese Reaktionen auf eine sachliche Einschätzung- einfach peinlich.
Er hat doch vollkommen Recht mit dem was er sagt.
„ Jeder kann sich jetzt zeigen, jeder kann Tore machen“. als wenn das vorher verboten gewesen wäre. Bayern hat letzte Saison knapp 100 Tore gemacht, davon Lewandowski knapp 35 – also 65 Tore von anderen Spielern.

Was hast du denn für ein Problem?

Wenn das eine sachliche Einschätzung ist, dann will ich in Zukunft Olaf Scholz heißen!
Dem Ex-Bayern und aktuellen BVB-Berater geht es wohl hauptsächlich um ein Anheizen der so wie so noch vorhandenen MS-Diskussion. Das lenkt ganz herrlich von dem eigenen Versagen ab. Er weiß natürlich genau, dass eine weniger starke Ausrichtung des Spieles auf eine Sturmspitze andere Spieler in den Vordergrund bringen muss – was sonst?
Hat er beim BVB nicht mehr zu tun?
Wer mischt sich schon in einer solchen Form in den Job eines Kollegen bei einem anderen Verein ein?
Hat Brazzo ihm jemals Ratschläge erteilt wie der BVB spielen soll – und das öffentlich?
Der Mann ist ein Unruhestifter und noch nicht mal ein intelligenter!
Mit so etwas kann ich nichts anfangen!

Gut gebrüllt, Brazzo4Ever 🙂

Ich bin nicht und habe nichts mit Brazzo4Ever zu tun!
Du magst es glauben oder nicht, es gibt mehrere Leute die versuchen nachzudenken.
Bei Dir bin ich allerdings sicher, dass Du mehrere Accounts betreibst.

Netter Versuch in die Offensive zu gehen 🙂

Richtig! Diese Form der Diffamierung muss ein Ende finden!

Randy geh doch einfach in deine eigene BVB Gruppe und Stänker uns nicht voll. Keine Ahnung von nichts. Du bist KEIN Bayernfan

Er ist mehr Bayernfan als Ihr alle zusammen. Und vor allem, er ist echt.

Jeden Tag aufs Neue. Abweichende Meinungen mit Gruppenattacken und Dislikeorgien der Auftragstexter niederprügeln. persönlich Angriffe („Du bist kein Fan. Zecke. Schämst du dich nicht. Du blamierst dich“), Beleidigungen.
Mit dem Ziel, abzuschrecken und freie Meinungsäusserungen zu verhindern.

Es ist zwar nur Sport, aber der faschistoide Gedanke dahinter ist so widerwärtig und Demokratie mit freier Meinungsäusserung so wertvoll (und wie ein Blick in die dt. Geschichte zeigt, nicht selbstverständlich), dass man auch jeden Tag aufs Neue darauf zeigen sollte.

Das mit den ‚Auftragstextern ist wohl nicht faschistoid?
Du und der Holzkopp – ihr seid doch die ersten, die hier nach Ausgrenzung und Forumsverbot rufen.
Hast Du Deinen Text von gestern schon vergessen?
Oder wen wolltest Du auf eine Abschuss-Liste setzen? Das ist typisches braunes Gedankengut!
Wenn Du schon an die deutsche Geschichte erinnerst, dann solltest du das auch vollständig machen – inklusive Blockwarten!

Jeder der nicht deiner Meinung ist, ist also BVB Fan!??
Unglaublich!!!! 🤦

Mann, Du bist so einfältig, das ist einfach wahnsinnig!

Prinzipiell hat Sammer recht. Aber speziell im Falle RL hat er Unrecht: Denn Lewa war einer, der rumgestänkert hat, wenn man ihm nicht den Ball aufgelegt hat. Der hat tatsächlich den anderen keine Tore gegönnt – es sei denn, er hatte grad selbst keinerlei Abschlusschance. Dann war’s für ihn legitim, wenn jemand anderes einnetzte.

Insofern hat Brazzo Recht, wenn er feststellt, dass einige sich jetzt freier entfalten können. Insbesondere Leroy Sané!
Und ob der Herr Sammer, der daheim „Nicole“ als Musik hört, damit was anfangen kann – naja, das ist so interessant wie ein Gänseblümchen, dass auf einer Allgäuer Alm gerade verwelkt ist.

Gänseblümchen, das…

Hat Borussias ehemaliger Sportdirektor Michael Zorc letztes Jahr nicht gesagt, und ich zitiere: „Salihamidzic sollte die Klappe halten und sich zu den Themen von Bayern München äußern (…) was glaubt er, wer er ist?“, wenn man also viele Fans hier im Forum liest, gilt diese Kritik nur für die Bayern. HEUCHLER!

Eine ziemlich harmlose Aussage von Sammer. Darauf wie von der Tarantel gestochen hochzugehen ist mal wieder typisch für einige Stadtbekannte hier.

Er sagt doch auch es ist zu früh für ein Fazit. Wie schnell es gehen kann mit 34 sieht man bei Benzema. 1 Monat weg und wer weiss wie gut er noch ist wenn er zurückkomt. In dem Alter gibt keine Garantie

Der soll sich lieber um das Gewicht vom McSüle kümmern!

😂😂😂

Unfassbar dieser Vogel… was bildet der sich überhaupt ein? Kümmere dich um deinen scheiß BVB

Ich gebe dir voll und ganz Recht! Stasi für Watzke!

Bin absoluter Bayern , Fan….aber Lewandowski leider nächste Woche auspfeiffen……..

Den Lewa soll man nicht auspfeiffen. Ihm soll man nur wenig Freiraum im Spiel geben, de Ligt wird das schon richten.

Ein „f“ reicht bei Pfeifen!

Das soll einer verstehen. Hat nicht eben der Top Stürmer den bvb verlassen? Das Schmerzensgeld soll ja höher als bei uns gewesen sein. Trotzdem hat man dort ein Regal tiefer verpflichtet. Ich denke mit einem Zugang Mane brauchen wir uns nicht zu schämen. Bitte etwas mehr Respekt Herr Sammer. Und vor der eigenen Türe den Besen schwingen. 😀👍

Was Du schreibst hat doch nicht im geringsten mit der Ausnahme von Sammer zu tun, der im Kern nichts anderes kritisiert, als dass Brazzo so tut, als wenn es früher Gnabry, Sane, Müller und allen anderen Spielern verboten gewesen wäre Tore zu schießen.
Grade Gnabry und Sane waren doch immer Spieler, die aus allen möglichen Situation – auch dann, wenn ein Zuspiel besser gewesen wäre – immer schon den Abschluss gesucht haben.

Ich gebe zu, die Aussagen von Matthias Sammer sind sehr geschickt gewählt. Man kann offene Kritik äußern. Oder mit Andeutungen etwas beeinflussen. Ich halte die Äußerungen für das Zweite.

Das hat Brazzo doch gar nicht gesagt.! Er hat nichts anderes gesagt als dass jeder jetzt zeigen kann wie gut er Tore schießen kann!
Was Du und Sammer da hinein interpretieren, ist nicht drin.
Um was es Sammer geht ist klar an der Empfehlung zu erkennen Mane als MS zu verbraten oder Choupo-Moting als Lewi-Ersatz zu nehmen. Ich habe große Achtung vor Eric, aber er ist weder MS noch ein Lewi-Ersatz.
Der BVB hätte das wohl gerne so!

Gut gebrüllt, Brazzo4Ever 🙂

siehe oben!
Ein weiterer kläglicher Versuch uns in die Ecke ‚bezahlte Texte‘ zu pushen.
Ich nehme kein Geld für das was ich schreibe, aber Du kommst doch nach eigenem Bekennen aus der Medienbranche.
Wie steht es denn mit Dir? Nimmst Du Geld?

Jetzt hört doch mal auf mit dem Scheiß – alle miteinander!
Woher soll denn Geld für Texte hier kommen?? Die Forumsbetreiber sind doch froh, wenn sie selber über die Runden kommen.

Das Einzige, wofür’s über dunkle Kanäle Kohle gibt, ist Putinpropaganda: Gegen Impfung, gegen Klimaschutz, gegen Windkraft, gegen Waffenlieferungen an Ukraine etc. pp.
Bei den Querdeppenthemen gibt’s bezahlte Trolle – hier sehe ich das nicht. Alles Ehrenamtler! 😃

Also der Sane kann jetzt plötzlich befreit spielen. Hm an was liegt das?

Einzig und allein an Matthias Sammer… 😛

Sammer hat in allen Punkten Recht.

Brazzo hat auf voller Linie bei Haaland und Lewandowski versagt.

Der Umgang mit Lewi war unter aller Sau.

Jetzt steht er, vollkommen zurecht, mit leeren Händen da, was die Stürmerbesetzung beim FC Bayern angeht.

Ahhhhh wieder einer aus der Südkurve
FREIGANG ?

Er hat es wahrscheinlich als Textbausteine abgelegt und bringt es bei jeder passenden oder nicht passenden Gelegenheit

So wie Uli damals!

Er steht mit leeren Händen da?!🤦🏻‍♂️
Schon mal die Offensive der Bayern gesehen?!?

Last edited 15 Tage zuvor by Oh mei

Es ist nicht das erste Jahr, dass Lewandowski wechseln wollte. Jedes Jahr gab es Gerüchte mit Real Madrid. Lewandowski war absoluter Topverdiener und wurde vom Verein total wertgeschätzt. Man braucht sich bloß daran erinnern, als sich Rummenigge dafür eingesetzt hatte, dass die Weltfußballerwahl stattfindet, damit Lewy diese Trophäe erhält. Trotzdem hatte man all die Jahre nicht das Gefühl, dass er sich zum FC Bayern komplett bekennt. Im Gegenzug dafür war ein 34-jähriger Lewandowski beleidigt, dass nach einem Nachfolger gesucht wurde und er hatte öffentlich geäußert, dass er nicht mehr für den FC Bayern spielen wird.
Solche Spieler brauchen wir nicht und 50 Mio für Lewandowski sind ein guter Deal.
Und dass Haaland unbezahlbar ist, sollte dir auch bekannt sein. Ich will nicht wissen, was ManCity insgesamt für ihn bezahlt hat mit den ganzen Forderungen von Haalands Vater und Berater. Zuzüglich hätte das horrende Gehalt von Haaland nur noch mehr das Gehaltsgefüge bei uns zerschossen.

Mit dem Haaland Gehalt gebe ich Dir absolut Recht. Der Vater von Haaland sagte ja in einem Interview, dass sie eine Liste gemacht hatten, in der die Angebote nach verschiedenen Kriterien bewertet wurden. Und Bayern dort an zweiter Stelle gewesen sei, noch vor Real und PSG. Man muss also bereit gewesen sein, den Geldbeutel richtig weit zu öffnen.

Ja genau, Brazzo steht mit leeren Händen da 🤣.

Ha,Ha Sammer hat Recht sagst du ,du hast doch von Fußball überhaupt keine Ahnung, er soll sich nach Dresden begeben, vielleicht hören sie da auf ihn

Jeder Hartz-Franz hängt sich in den Barca-Wechsel von Lewandowski rein.
Und mit Sammer selbst konnten wir irgendwann auch mal nichts mehr anfangen, deshalb ist er gegangen.

Es wäre ratsam, wenn er sich tunlichst um seinen schwarz gelben Müll kümmern würde.
Da hat er eigentlich sooooo viel Arbeit, dass er eigentlich faktisch keine Zeit mehr hat, um sich mit Themen, welche explizit den F. C. Bayern betreffen, zu beschäftigen.
Zudem soll er sich generell aus Themen anderer Vereinen raushalten, weils ihm schlichtweg nichts angeht.

Jawohl, da gebe ich dir vollkommen Recht, alles richtig gesagt

Verstehe die Diskussionen hier nicht. Genauso wie jeder von euch hier, hat auch Herr Sammer eine Meinung dazu. Diese darf er jawohl noch frei äußern dürfen. Viele tun hier so, als würde Sammer sie persönlich angreifen. Bleibt mal alle locker im Schlüpper und lasst auch mal andere Meinungen zu. Ob man diese nun gut heißen mag oder nicht. Diskutiert sachlich, dann ist alles ok. Aber immer gleich zu beleidigen, scheint wohl ein neuer Trend zu sein.

Ganz schlechter Stil Herr Sammer!
Wenn ich beim Mitbewerber einen Vertrag habe, behalte ich meine Meinung zu dessen Vorgehensweisen für mich.
Anstand und Fairness vorausgesetzt!

Eine Zwecke bleibt eine Zwecke und sollte lieber seinen Mund halten.
Denn rumschleimen kann er bei den seinen.
Soll er sich doch ums Pommesbrötchen Süle kümmern, der sich ja mit Superleistungen gerade dabei ist sich vom Fussball zu verabschieden.
Die Bayernbosse wussten schon warum Sie in ziehen liesen.
Also Herr Sammler halten Sie sich beim FC Bayern in Zukunft raus, und nehmen Sie Süle mit zum Joggen und in den Kraftraum mit.

Sorry, natürlich Zecke!

Die Zecke verfolgt bestimmte Zwecke.

Ich glaube Lewandowski war auch nicht ganz unschuldig an dem Dilemma.
Er wollte doch unbedingt weg!
Mit Sammers Aussage kann ich auch nichts anfangen

Matthias Sammer redet meiner Meinung nach manchmal etwas eigenwillig daher. Wenn man ihm lauscht, hat man manchmal das Gefühl, dass er bei seinen Ausführungen auf einer anderen Sphäre schwebt und selbst auf Sinnsuche ist. Im Interview mit dem Bild-Podcast „Bayern Insider“ sagte er sinngemäß: „Die Diskussion ist ja jetzt nach dem Motto ‚wenn da jemand weg ist, können sich andere entfalten.‘ Damit kann ich nichts anfangen, weil am Ende auf Top-Level immer erwartet wird, dass man sich dagegenstemmt und wehrt!“. Aus seiner Sicht wird das Gerede, dass der FC Bayern ohne Lewy vielleicht sogar besser dasteht als mit dem Rekord-Torjäger, dessen Leistungen nicht gerecht. Ich kann nichts Verwerfliches in der Richtung der Bayern-Führung erblicken, sondern vielmehr eine deutliche Kritik an der Einstellung einiger Spieler, dahingehend, dass sie Lewy als Alibi für teils schwächere Leistungen hergenommen hätten, in selbige Kerbe schlug übrigens Brazzo und erwähnte, dass besagte Akteure von nun an in der Pflicht seien. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht ausführen, und eher das Gerede von der Presseabteilung des FCB wieder aufkeimt, Leute es ist meine eigene subjektive Meinung, so falsch sie von den üblichen Verdächtigen auch gesehen werden mag, ich äußere sie trotzdem, es ist mein gutes Recht. Und sorry FCBINSIDE, dies ist im Endeffekt bloß eine polemische Debatte um der Klicks willen, nicht mehr und nicht weniger!

MS hat in seiner Zeit bei uns gute Arbeit geleistet. Und seine Aussagen haben durchaus etwas für sich.
Man sollte das ganze aber auch nicht zu hoch hängen.
Man muss nicht krampfhaft Baustellen aufmachen und alles schlecht reden.
Bisher läuft die Saison doch ganz gut.
Und das Thema Lewandowski sollten wir endlich abhaken, auch hier bei „FCBInside.“
Er ist nicht mehr da. Und wir müssen nun mit den Spielern erfolgreich sein, die zur Verfügung stehen.
Und da sieht es bisher doch ganz gut aus.

Sobald Lewa bei Barça nicht mehr wie ein Wahnsinniger performt und Buden am Fließband produziert, wird das Thema auch hier beerdigt.
Vorher nicht.

Ich bin gebe Sammer Recht.soll doch bitte Liwandovski am Dienstag mit Toren aus dem Stadion Schießen.

Der hat die Fußballweisheiten mit der Schaufel gefressen.Ich weiß heute noch nicht, was er bei Bayern gemacht hat.

Hmmm… interessiert es irgend jemanden hier was Sammer von sich gibt?? – klares NEIN!!! Konnte aber mit seinen Aussagen auch noch nie was anfangen. Sollte sich auf Lüdenscheid Nord konzentrieren, hat er genug mit zu tun.

Ich lach mich tot wenn der nächste Woche das Stadion auf der Trage verlässt. Hoffentlich für immer und ewig und zu Sammer gibt es nur einen Satz: Kümmere dich um die Kartoffelkäfer,dann gibt es genug zu tun,hat man gegen Kopenhagen gesehen oder ????

Da hat der Sammler schon recht. Frag mal nach beim besten Trainer der Welt. Danke Hansi für alles. Hau ab Salimusliman.

Herr Sammer hat nicht viel Wertschätzung für Sadio übrig.

Schon wieder einer der was sagen will und nichts zu sagen hat.

Ein Dreierpack gegen Pilsen zeigt, dass das Lewi weiterhin im flow ist. Allerdings ist fraglich, ob er gegen die Bayern Abwehr so viel Raum bekommt , um genau so abschliessen zu können. Die Wahrheit zeigt sich am Dienstag , wo wir ohne ihn und mit Mané stehen. Was andere von aussen zum Kommunikationsverhalten Lewi/FCB äussern , kann man getrost ignorieren.
Der Deal ist gemacht. Unser Vorteil: wir kennen Lewi- wir spielen zu Hause- und wenn wir gut drauf sind , sind wir schwer zu verteidigen, da jeder vorne das Spiel entscheiden kann.

Sammer du bist BVB, noch Fragen?

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.