FC Bayern News

Legen die Bayern personell nach? Stürmer-Neuzugang im Winter ist nicht ausgeschlossen

Hasan Salihamidzic
Foto: IMAGO

Bedingt durch die aktuelle Bundesliga-Krise der Bayern ist die Stürmer-Debatte im München neu entfacht. Hasan Salihamidzic & Co. blocken eine Diskussion über das Fehlen eines klassischen Mittelstürmers nach wie vor kategorisch ab. Aktuellen Medienberichten zufolge ist es jedoch nicht ausgeschlossen, dass die Bayern im Winter personell nochmals nachlegen.



Knapp 140 Millionen Euro haben die Bayern vergangenen Sommer für neue Spieler ausgegeben, so viel wie zuletzt 2019, als man einen neuen Vereinsrekord aufgestellt hat. Nach dem furiosen Saisonstart sah vieles danach aus, als hätte man auf dem Transfermarkt alles richtig gemacht. In den vergangenen knapp vier Wochen ist die Stimmung jedoch gekippt, was insbesondere daran liegt, dass man vier Spiele in Folge in der Bundesliga nicht gewonnen hat und die Offensive nahezu zum Erliegen gekommen ist.

Bessern die Bayern im Winter nochmals nach?

Während die Bayern sich in den letzten Spielen zahlreiche Chancen herausgespielt haben, fällt die Verwertung dieser sehr mager aus. Nur vier der letzten 93 Torabschlüsse fanden ihren Weg ins Ziel. Warum Sadio Mané & Co. das Torschießen plötzlich verlernt haben, löst in München viele Fragezeichen aus. Fans, Medien und Experten machen die aktuelle Offensivkrise am Fehlen eines klassischen Neuners fest. Stichwort Robert Lewandowski.

Die Bayern-Bosse haben sich im Sommer bewusst dagegen entschieden einen Nachfolger für den Polen zu verpflichten. Wie der „kicker“ berichtet, ist es aber nicht kategorisch ausgeschlossen, dass man seine Meinung diesbezüglich im Winter ändert. Voraussetzung dafür sei jedoch, dass die sportlichen Ziele „außer Reichweite gelangen“. In der Bundesliga hat man bisher „nur“ fünf Punkte Rückstand. In der Champions League konnte man zwei Siege aus den ersten beiden Spielen verbuchen.

„Ich weiß, was unsere Jungs können“

Neben den finanziellen Mehraufwand stellt sich vor allem die Frage ob die Bayern im Winter einen passenden Stürmer finden. Laut Julian Nagelsmann gab es im Sommer bereits keinen adäquaten Kandidaten, der ins Suchprofil gepasst hat. Die Winter-Transferperiode bietet in der Regel noch weniger Optionen, da kaum eine Mannschaft gewillt ist seinen Top-Stürmer Mitten in der Saison ziehen zu lassen.

Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat sich zuletzt sehr bedeckt gehalten in Sachen Stürmer-Diskussion. Der 45-Jährige vertraut nach wie vor dem aktuellen Offensivpersonal der Münchner: „Wir müssen die ganze Saison sehen und da haben unsere Stürmer schon ein paar Tore geschossen, deshalb lasse ich mich davon nicht beeinflussen. Ich weiß, was unsere Jungs können.“

Nach „kicker“-Informationen soll aber spätestens im Sommer 2023 ein echter Neuner verpflichtet werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
50 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Moukoko zur Rückrunde holen! Dann hast du einen echten Mittelstürmer, der zudem noch jung ist und unglaubliches Potential hat. Tel ist offensiv sehr variabel einsetzbar. Die beiden zusammen mit Musiala und Coman. Das wäre schön verdammt gut!

@ Tom

Bur zur Sicherheit:
Wir sprechen von dem Moukoko von Dortmund, der der nach 7 Spieltagen 2 Saisontore hat, der noch nicht mal beim BVB Stammspieler ist und vom dem niemand so genau weiß wie alt er ist?

Das Altersthema würde ich nicht aufmachen, aber du hast natürlich recht. Moukoko ist beim BVB nicht in jedem Spiel gesetzt. Außerdem fehlt ihm die Erfahrung. Von dieser Art Spieler hat der FCB bereits Tel, dem ich übrigens mehr Einsatzzeit wünschen würde. Wenn Bayern einen neuen MS verpflichten sollte, dann doch eher einen erfahrenen. Jedoch ist diesbezüglich der Markt sehr überschaubar.

Ich bin bei Dir, wenn Du das Wort „erfahren“ durch die Formulierung „seine hohe Qualität bereits über Jahre nachgewiesen“ ersetzt. Genau das hat ein Spieler wie Moukoku nämlich noch nicht mal ansatzweise. D.h. Man würde eine Wundertüte mit Hoffnung auf die Zukunft kaufen. Das hilft nicht weiter.

Exakt

Ehrlicherweise verstehe ich nicht, warum der BVB Modeste Moukoko vorzieht! Wahrscheinlich gilt auch dort das Denken, daß er für solch eine zentrale Position zu jung sei! Lässt sich drüber diskutieren,sicher. Aber unbestritten ist auch, das Moukoko bereits jetzt sehr gute Anlagen und sehr hohes Entwicklungspotential besitzt und sein Vertrag ausläuft. Das heißt, man bekäme für eine geringe Ablöse einen hochtalentierten Mittelstürmer! Sollte es nicht reichen, kannst du im Sommer nachlegen. Im Winter ist ein erfahrener Top Stürmer eher nicht zu bekommen.

Naja, so jung ist er auch nicht mehr.

Hä??? Er ist 17!!!!

Genau
Und die Erde ist eine Scheibe 😂

Da muss Mama und Papa zustimmen ob der junge Mann nach 22:00 Uhr noch Fussball spielen darf!!!
Er ist genau wie Tel minderjährig , und ich meine da gelten andere Richtlinien.
Gebt dem M.Tel doch die nötige Zeit richtig anzukommen, genau wie den anderen Neuzugängen , verabschiedet Euch von der Wahnvorstellung das Bayern jedes Spiel gewinnen muss mit vier bis fünf Toren Unterschied, dann klappt das sogar mit dem Triple.
Mein Gott , was soll Wolfsburg sagen wenn vier nicht gewonnene Spiele solch ein Desaster darstellen, das man jeden Tag die Meldung erwartet, „wir stellen ab morgen den Spielbetrieb ein…“!!!

Was hat denn Wolfsburg mit den Problemen beim FC Bayern zu tun?
Die haben ganz andere Ziele und die interessieren doch außerhalb Wolfsburg niemanden!

Ersatzmann beim BVB.

Man hat doch mit Tel das größte und teuerste Sturmtalent geholt.
Aber ich kann mir schon vorstellen, daß Brazzo auch noch Moukoko holt, scheinbar gibt’s beim FCB unendliche Geldreseven.
Auch der Trainer Wechsel wird nicht billig, auch der neue Trainer hat dann wieder Wunschspieler.

Wüsste nicht, welches Problem ein weitere Junger talentierter aber wenig erfahrener Spieler mehr nun lösen soll – das des fehlenden zentralen Zielspieler von internationalem Format jedenfalls erstmal nicht.

Ich weiss was die können wenn ich so einen Mist schon höre die müssen auch wollen und daran liegt es doch zur Zeit. Wenn ich sehe wie Lust los mache Spieler auf dem Feld sind wird mir schlecht. Die müssen mal richtig kämpfen wie es Union macht dann gewinnt man auch. Haben früher immer 2 bis 3 technisch schlechte Spieler gehabt die waren aber Kämpfer und sowas fehlt zur Zeit in der Mannschaft.

Stimme dir zu der Kader ist völlig ausreichend

Am Samstag nach dem Spiel gegen Leverkusen hat sich das Thema Nagelsmann erledigt.
Die Spieler sind außer Form, so kannst Du kein Spiel gewinnen ( siehe die Länderspiele von unseren Spielern an, auch dort durchschnittliche bis schlechte Leistung, ausser Stanisic)
Ich weiß nicht was da im Training passiert, aber einst ist wohl Fakt die Trainingsabläufe stimmen nicht.
Mit dem Kader sollte man in normaler bis guter Form auf Platz eins stehen in der Bundesliga.

Gut in Form ist ja gerade keine Nation. Frankreich verliert gegen Dänemark. Die Türken blamieren sich gegen die Färöer Inseln. Leverkusen ist aktuell auch schwach, da sollte es selbst mit der Chancenverwertung noch langen können. Aber eins ist klar. Gewinnt er weder gegen Leverkusen, noch unserem Lieblingsgegner aus Dortmund, wird er weg sein. Fände ich zwar schade, aber mir Tuchel wäre zumindest ne fachliche top Lösung verfügbar. Zwischenmenschlich ist er wohl schwierig.

Soviel zum Thema: Bestes Transferfenster ever und super Kaderplanung. Wenn man schon nach 2 Monaten in der Saison merkt, dass man auf der wichtigsten Position im Sturm nicht oder zumindest nicht adäquat besetzt ist!

Da ist was wahres dran…

Sehr richtig. Doch Brazzo wird es sicherlich nicht besonders schwer fallen, wieder einen Spieler zu verpflichten, der bei seinem jetzigen Verein nicht mehr erste Wahl ist, nicht regelmaessig spielt und beim FC.Bayern auch erst wieder 1-1,5 Jahre Eingewoehnungsphase braucht.

Hauptsache der Spieler kostet viel Geld, oder aber wie z.B. im Fall Harry Kane, dass dieser Spieler +/- 30 Jahre alt ist. Ganz egal ob er zum Kader passt oder nicht. Hauptsache Brazzo kann viel Geld verpulvern und ist im Glauben, damit einen guten Job gemacht zu haben.

Ich erinnere mich zudem noch gut an die Worte von Oliver Kahn, Brazzo und natuerlich auch, wie sollte es anders sein, von Uli Hoeness, wo sie immer wieder im Fall Robert Lewandowski erklaerten, dass der Spieler noch einen gueltigen Vertrag hat und somit ihr Ablehnen gegen Barcelonas Interesse um Robert Lewandowski mit einem (leeren) BASTA kund taten. Aber dieses Recht nimmt sich nur der Vorstand des FC.Bayern raus.

Der FC.Bayern besitzt dagegen in deren Ansicht aber schon das Recht, um einen Spieler mit noch gueltigen Vertrag und ohne Erlaubnis des Vereins buhlen, Ich hoffe nur, dass der Vorstand von Tottenham ebenso mit einem BASTA in Bezug Harry Kane beharrt, dieses aber auch einhaelt.

Leider was Wahres dran… dachtexauch, die Transferphase war gut. Aber der 9er fehlt…..

Sinnvollere und schnellere Lösung wäre Robben sofort holen. Da gibt es kein Transferfenster und ist auch in CL einsetzbar. Und nur als gamechancher ab der 60 Minute.
Denn bis zum Wintertransfers sind es zu viele Punkte die fehlen

Lachhaft! Dann kannste geich Mathäus holen

@Wolferl
Und was waere daran so verkehrt, Lothar wieder im Verein zu haben. Aufgrund seines Alters zwar nicht mehr als Spieler, aber er koennte dem Kader durchaus in beratender Taetigkeit behilflich sein und allein schon seine Persoenlichkeit waere von Vorteil.

Kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, dass weder Arjen oder Lothar jemals in deren Laufbahn so lustlos und grottenschlecht gespielt haben, als wie es Gnabry, Sane und Mueller seit langen tun.

Hast ja recht. Ich persönlich wäre für Mathäus als Trainer beim FCB

Müsste man einfach mal probieren. 😆

Als 6er für Kimmich? Bin dabei! 😉

@Franz-Xaver Strauss
Ja, warum auch nicht. Waere sicherlich von Vorteil Arjen wuerde jedenfalls mehr Tore machen, als wie Sane, Gnabry und Mueller zusammen.

Vlahovic!

Er wär SCHWEINEteuer, aber von der Qualität her die beste Entscheidung. Für die Zukunft auch (er ist erst 22). Billiger wäre Jonathan David, nur ist er mit seinen 1,80 kein Stoßstürmer den Bayern für sein Spiel braucht. Da wäre ein Thuram besser mit seinen 1,92 (Vertrag bis 2023, also billig)

Ich würde mich mal nach Mitrovic informieren im Winter, der würde sofort helfen und auch nicht so extrem teuer sein. Zudem würde er bestimmt lieber bei Bayern als wie Fulham spielen. Mit 28 Jahren auch ein perfektes Alter. Er wurde hier leider noch nie erwähnt!

Nicht Moukoko. Das reicht doch vorne und hinten und hinten und vorne nicht.
Glaube, der ist auch ziemlich überschätzt.
Wäre er die Übergranate…würde er beim BVB immer spielen. Tut er das? Nein.

Last edited 2 Monate zuvor by Martin Hagemann

Wenn man Gnabrys Leistung so betrachtet wäre Moukoko eine echte Bereicherung.
Aber Gnabry hat man jetzt leider an der Backe, der ruht sich nun mal schön auf seinem überdotierten Vertrag aus.

Na, dann darf „Superbrazzo“ im Winter wieder Geld „Verbrennen“. Aber ohne Not einen Zirkzee gehen lassen….

Zirkzee hat ja in Bologna eingeschlagen wie der Blitz…..

@Challenger2.0
Fuer Zirkzee war das der beste Schritt, als wie beim FC. Bayern auf der Bank zu versauern. Schade um ihn. Aber leider besitzt Julian Nagelsmann kein Rueckrad
und stellt zum Teil gezwungener Massen Spieler auf, die ihm bei einer Rebellion
gegen ihn gefährlich werden könnten.

@RedAngel
Genau. So schaut’s aus. Verstehe bis heute nicht, dass er Zirkzee gehen ließ.

Was ich nicht verstehe: Mit dem Zirkzee – Verkauf hat man sich eine weitere Option in der Offensive verbaut – nämlich die mit einem echten 9er….Die man schlichtweg nicht im Kader hat.
Warum hat man ihm NIE eine echte Chance gegeben. Ich spiele doch lieber mit einem Zirkzee auf der Neun – als mit gar keinem 9er. Ein Versuch wäre es meiner Meinung nach auf jeden Fall wert gewesen.
Offenbar bekommt es JN nicht auf die Reihe ohne eine echte 9.
Aber JN hat offenbar nicht die Cojones dazu…Dasselbe bei Gravenberch – der „Gewinner der
Vorbereitung“! Seitdem nur noch aussen vor, Hauptsache Kimmich spielt.
Was wünsche ich mir derzeit einen „Typen“ ala LvG beim FC Bayern – da gebe es keine öffentlichen Forderungen nach einem Stammplatz oder die Weigerung, eine bestimmte Position zu spielen. Sad but True

@RedAngel
Wie immer ein super Beitrag von dir.
Ja, LvG würde so manchen Spielern wieder {Pflicht nach Leistung und Gehorsam beibringen. Nach dem Motto „erst laufen statt saufen“. Sorry, doch das passte grad‘.

Welcher Verantwortliche hat bitte eingeräumt, dass der aktuelle Kader nicht ausreicht um die Saisonziele zu erreichen ?? Das ist dann aber an mir vorübergegangen.

Nach 7 Spielen über den Trainer zu diskutieren hat das Format von Schalke 04. Die stehen sich und ihrem Potenzial mit ihrem ständigen hire und fire auch selbst im Weg. Nix gegen Schalke, gibt genug andere Beispiele.

Wir haben einen der besten Trainer. Lasst ihn halt mal machen. Die hier oftmals positiven Beispiele Union, Freiburg, etc. zeichnen sich eben auch gerade dadurch aus, dass der Trainer nicht sofort auf der Strasse sitzt.

Einfach mal ein bisschen Geduld haben. Ist heutzutage gesellschaftlich kaum noch konsensfähig ich weiß.

JN hat 25 Mios Ablöse gekostet !!!! Das wirft man nicht einfach so aus dem Fenster, so beknackt kann doch niemand denken.

Man hätte sich vorher überlegen sollen, ob man einen Trainer für 25 Mios Ablöse holt, aber das ist eine andere und vor allem bereits abgeschlossene Baustelle !!!

Leute, Ihr habt doch das Geld zur Verfügung, macht einmal Nägel mit Köpfen, verpflichtet Harry Kane für die neuner Position!
Zudem wird Er so manchem Jungstar seine Laufwege und Kniffe verraten, er wird dem FC Bayern jedenfalls weiter helfen!
Ich sitze zwar nicht im Vorstand aber das so glaube ich, wäre ein Ausrufezeichen an sämtliche Konkurrenz national und international.
Drei-Jahres Vertrag mit Option für ein viertes Jahr und zeitgleich sind die jungen Spieler erstklassig ausgebildet.
Mane und Müller werden auch nicht viel länger spielen!
Natürlich ist der Typ nicht billig aber „No risk, no fun“.
Zudem wäre Er ein neuer Zuschauer Magnet in Heim und Auswärtsspielen, wovon dann auch alle anderen Vereine finanziell profitieren würden.
Mane und Kane kennen die Spielweise aus der Premier League, vielleicht verstehen sich beide sofort blind.
Aber das weiß niemand, wie gesagt: „No risk, no fun“..

Herr Nagelsmann will „nur“, einen Geheimplatz, eine Videowand, einen Psychologen, Spielermaterial ohne Plan, Hauptsache es ist da, wie ein kleines Kind. Wenn die Führung immer noch denkt was retten zu können, stellt sich schon die Frage „wer soll die Suppe die man sich derzeit einbrockt überhaupt auslöffeln können. Der Vorstand, Absolvent eines österreichischen Landschulheimes mit Slogans wie bei „tipico“. Ein Sportvorstand der Spieler mit „beinahe irrwitzigen Verträgen“ ausstattet und zudem mit Märchen (Einsatzzeiten, Schönrederein usw.) lockt. Ein Präsident der frei jeglicher Empathie darauf lauert wieder gewählt zu werden. Er hätte früher auf dem Sofa sitzend mit einem Knopf im Ohr eine gute „Steif“ Werbung abgegeben. Ganz zu schweigen davon dass diese das derzeitige Problem erst verursacht haben in dem sie einen vorlauten Lehrling mit der Leitung einer Truppe von überwiegend Meistern betraut haben. Ich möchte den erleben der sich in seiner Firma von einem unerfahrenen „Neunmalklugen“ der glaubt das neu zu erfinden was vor ihm schon hunderte besser gemacht haben, was sagen zu lassen. Augsburg II lässt grüßen. Dazu niemals die Demut unter einem erfahrenen, erfolgreichen Trainer als Assistent zu arbeiten. Wenn jemanden die jetzige Situation wundert könnte das vielleicht an der rosaroten „Roten Brille“ liegen.

Top!!!

@a Oida
Super Beitrag. Bei sowas geht mir das Herz auf. Bestens formuliert.

JN erinnert stark an Jürgen Klinsmann,!! Da müssten doch alle Alarmglocken angehen und bei Brazoo ists wie bei Nerlinger dazumals. Doch leider darf brazzo alleine werken, Nerlinger müsste immer den Patrone fragen…..

Verstehe gar nicht warum Gareth Bale bisher nie ein Thema war. Ist zwar in etwa so alt wie Lewi aber für einen Übergang wäre er vielleicht nicht die schlechteste Lösung gewesen. Wäre ablösefrei gewesen!

Vor ein paar Wochen war noch alles super. Einen echten Mittelstürmer brauchen wir nicht. Jeder hat Tore geschossen. Aber plötzlich kriegen einige ihren Allerwertesten nicht mehr hoch und schon ist wieder alles Mist. Setzt die auf die Bank die momentan keinen Bock haben. Es sind ein paar Jungs da die würden sich gerne den Ar… Aufreißen.
Man muss denen eine Chance geben. Nur Mut Herr Nagelsmann.!!! Vorraussetzung allerdings ist das der Vorstand den Weg mit geht.

Es hat sich hier nichts verändert!
Zumeist sind das Leute hier, die nicht die leiseste „AHNUNG“ vom Fußball haben.
Die liegen nur auf der Couch, betrachten ein oder auch mehrere Spiele und denken dann: „Was sie nicht alles besser machen würden!“
Ihr seit alles Bundestrainer oder Bayern-Trainer.
Einerseits ist ein jeder froh‘ sich hier Kund zu tun, andererseits habe ich selten so viel Müll gelesen.

Einfach mal etwas kleiner denken und zum Übergang bis zum Sommer einen Ivan Toney holen. Mit 26 verhältnismäßig jung und die letzten vier Jahre immer zwischen 15 und 30 Tore. Dann kann er sich bis zum Sommer beweisen

Bennjamin Haas
Die erste Liebe rostet nicht, so ist es auch bei Benni und dem FC Bayern. Der gebürtige Münchner geht nicht nur regelmäßig in die Allianz Arena, sondern schreibt auch mindestens genau so gerne über den deutschen Rekordmeister.