FC Bayern News

Nagelsmann gibt Update zu Mané: „Es ist klar, dass der Senegal gerne hätte, dass er spielt“

Sadio Mané
Foto: IMAGO

Hinter der WM-Teilnahme von Sadio Mané steht nach wie vor ein großes Fragezeichen. Derzeit herrscht viel Ungewissheit. Nun hat sich Julian Nagelsmann zu der aktuellen Lage rund um den Senegalesen geäußert.



Laut den Bayern hat sich Sadio Mané unter der Woche beim Bundesliga-Spiel gegen Werder Bremen eine Verletzung am Wadenbeinköpfchen zugezogen. Wie lange der 30-Jährige ausfällt ließen die Münchner offen. Gerüchten zufolge droht dem Offensivspieler eine Ausfallzeit von drei bis vier Wochen.

Bayern-Coach Julian Nagelsmann äußerte sich am Freitag wie folgt dazu: „Wir machen in zehn Tagen nochmals eine Nachkontrolle und dann schauen wir, wie der Heilungsverlauf ist.“

„Die medizinischen Dinge stehen über den Sportlichen“

Der 35-Jährige deutete an, dass die Bayern Mané nicht angeschlagen zur WM schicken werden: „Es ist klar, dass der Senegal gerne hätte, dass er spielt. Aber wenn er Schmerzen hat, dann kann er eben nicht spielen. Die medizinischen Dinge stehen über den Sportlichen. Das ist bei uns und auch bei allen anderen so. Wir warten die Nachkontrolle ab.“

Mané wurde am Freitag, trotz seiner Verletzung, ins finale WM-Aufgebot des Senegals berufen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich verstehe wie Julian das sieht, ich sehe es auch ähnlich, doch verstehe auch die Seite der Nationalmann ich meine so eigentlich den besten Spieler nicht dabai zu haben wäre für sie wahrscheinlich undenkbar und es tut mir leid aber wir wissen nicht ob sie sich zu der WM in 4 Jahren qualifizieren und ob sadio fit ist. Ich würde es auch verstehen wenn sie das Risiko eingehen und ihn spielen lassen, womöglich ist es seine letzte WM, so undenkbar es auch klingen mag…

Sorry, natürlich dabei

Einen Verletzten aufstellen ist Blödsinn mit Spritze sogar Schwachsinn , wer zahlt wenn er dann Bayern 3 Monate ausfällt ?! 🤕

Ein interessanter Fall, der gewisse Vorgeschichte hat. Zum einen Robben, zum anderen Klopp und seine „Meinung“, wobei es seinerzeit um den Afrikacup und nicht die WM ging. Die Meinung des Herrn Nagelsmann in allen Ehren und ich gebe ihm auch recht, aber es koennte sein, dass der Senegal, fuer den diese WM eine nationale Angelegenheit erster Guete ist und Herr Mané fuer die Mannschaft und deren Erfolg von herausragender Bedeutung. Da kann man schon einmal um das „Fitspritzen“ und eine gewisse Schmerzbehandlung nachdenken, der Verband, vielleicht vom Präsidenten aufgefordert, und der Spieler, fuer den dieser Auftritt ganz leicht ueber den Erfolg der Bayern liegen duerfte. Man sollte um die „Besonderheiten“ ausserhalb dieses Landes wissen, die man sich hier einhandelt und die ggf zu einem laengeren bis langen Ausfall nach der WM fuehren koennen, was wir nicht hoffen. Ich bewerte es ausdrücklich nicht, schon gar nicht negativ, dass es Laender und Spieler gibt, die hier „etwas anders“ unterwegs sind als es in Sch’land und „der Mannschaft“ inzwischen ueblich zu sein scheint.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.