FC Bayern News

Nübel-Rückkehr: Monaco blockt Annäherungsversuche der Bayern ab

Alexander Nübel
Foto: Getty Images

Der FC Bayern sucht nach wie vor einen Ersatz für den verletzten Manuel Neuer. Alexander Nübel gilt als Wunschkandidat der Münchner. Die Gespräche mit der AS Monaco über ein vorzeitiges Ende der Leihe im Winter verlaufen jedoch alles andere als ideal. Aktuellen Meldungen zufolge blocken die Monegassen bisher alle Annäherungsversuche der Bayern ab.



Übereinstimmenden Medienberichten zufolge haben die Bayern vor knapp einer Woche im Fürstentum angeklopft und sich nach einer vorzeitigen Rückkehr von Alexander Nübel im Januar erkundigt. Laut der französischen “L’Equipe” verlaufen die Gespräche zwischen den beiden Klubs jedoch sehr schleppend. Der “kicker” hat nun neue Details enthüllt. Laut dem Blatt ist eine Einigung noch weit entfernt.

Monaco möchte (noch) nicht mit den Bayern verhandeln

Nach “kicker”-Informationen gibt es bisher noch keine konkreten Verhandlungen zwischen Bayern und Monaco. Grund: Die AS hat bislang alle Annäherungsversuche der Bayern abgeblockt. Bevor man sich mit den Münchnern an einen Verhandlungstisch setzen möchte, muss Monaco selbst einen Ersatz für Nübel finden. Die Tür für eine Rückkehr ist aber noch nicht geschlossen.

Interessant ist: Wie das Fachblatt erfahren haben will, sind die Bemühungen der Bayern in Sachen Nübel bis dato noch sehr zaghaft. Was nicht unbedingt dafür spricht, dass man den 26-Jährigen um jeden Preis im Winter zurückhaben möchte.

Nübel forciert keine Rückkehr nach München

Nübel selbst soll gelassen mit der aktuellen Situation umgehen. Der ehemalige U21-Nationalspieler hätte demnach überhaupt kein Problem damit, wenn die Bayern einen anderen “Übergangstorhüter” verpflichten und er seine Saison in Monaco in Ruhe zu Ende spielen kann, um sich im Sommer in Ruhe neu zu orientieren. Der Schlussmann hat nach wie vor große Zweifel, ob ein Comeback an der Isar für ihn persönlich Sinn macht. Dies liegt vor allem an den Rahmenbedingungen in München. Konkret geht es dabei um Bayerns Torwarttrainer Toni Tapalovic. Der Kroate ist ein enger Vertrauter von Neuer. Laut dem “kicker” hat Nübel ernsthafte Zweifel, ob dieser unter Tapalovic bei den Bayern wirklich in der Lage ist Neuer langfristig als Nummer 1 zu ersetzen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Kann ich verstehen,dass er nicht glücklich darüber ist das Neuers bester Freund der Torwart Trainer ist aber das ist definitiv nicht der Grund das Nübel langfristig nicht die Nummer 1 wird.Der hat sich seit seinem Schalker Abgang nicht weiterentwickelt und passt vom Spielertyp eigentlich 0 zu uns.

Was meinst du mit Spieler typ, er ist halt Torwart 🤔

Ob er sich nicht weiterentwickelt hat, würde ich nicht sagen. Offenbar ist Monaco ja sehr zufrieden mit ihm.

Haben Sie Spiele von Monaco gesehen? Welche?
Was ich gesehen habe ist er in jedem Falle besser als ter Stegen, Ulreich, Sommer z. Bsp.
Und dass Yann Sommer einem Haaland die Bälle nicht vom Kopf fischt dürfte eh klar sein. Da braucht Haaland gar nicht erst hochspringen udn hat den Kopf über Sommers oder ter Stegens Ärmchen.
Aber es ist schon richtig, die sogenannten “Unhaltbaren” die Manu in seiner besten Zeit rausgefischt hat die hält Nübel aktuell definitiv nicht.
Aber um diese extra 2-3 % rauszukitzeln bedarf es eben eines Weltklasse Torhüter Coaches.
Und wenn die Chemie mit Tapalovic nicht stimmt wie wäre es denn mit dem Torwart Coach der Nübel bei S04 so stark gemacht hat?
Vom Spielertyp, oder meinten Sie ev. Torwarttyp sind sich Manu + Nübel sehr ähnlich. Der Unterschied liegt vor Allem darin dass Manu ein Sweeper Keeper ist und Nübel am Ball eben keinesfalls so stark. Im defensiven Torwartspiel sind sich beide sehr ähnlich + kommen aus der Schalker Talentschmiede.
Wir werden uns eh auf ein Downgrading beim Torwart einstellen müssen da Manu das Maß aller Dinge war – wenn auch die letzten 2 Jahre nicht mehr bei 100 %.
Einfach mal bei Volland – warum hat Flick eigentlich Moukoko mit zur WM genommen? Wegen der Medien?- nachfragen was Nübel drauf hat.
Nübel muss vor allem seinen Berater feuern der ihm diesen Karriereknick mit Monaco “eingebrockt” hat.
Hate es bereits zuvor gesagt, nach dem CL Sieg in 2020 hätte man Manu sehr teuer – 70 / 80 Mio – an einen Topclub verkaufen können und dann Donnarumma von Milan holen können – bei dem Jungen hat man schon mit 16 / 17 Jahren gesehen dass dies ein absolutes Ausnahmetalent ist.
Wobei zu sagen ist dass Donnarumma am Ball ebenso wie Oblak oder Courtois weit weg von Manu sind. mani ist da in einer Klasse für sich.
Sorry für den Donnarumma Fauxpas- wird hier sicher wieder negativ bewertet.

Kann man nicht ohne persönliche Beleidigungen diskutieren?

na, der stefan kann weder ohne Beleidigung noch diskutiern. Der stefan is hoilt so wia man is wenn man morgens bsoffn schreibt.

Der FCB sollte sich damit arrangieren, dass Nübel nicht kommt im Winter und zeitnahe Yann Sommer zumindest bis Saisonende verpflichten.

Gibt es am Jahresende eigentlich eine Statistik wieviele Nübel-, Lewandowski-, Gnarbry-, …artikel es hier in 2022 gab?

Ulreich hat die letzten Spiele deutlich bewiesen dass er ein sehr guter Torwart ist.
Das Problem ist , was geschieht wenn er sich verletzt??
Aber Ulreich ist top !!!
Auch Neuer hält mittlerweile nicht mehr alles.

Auf jeden Fall ist Ulle nicht schlechter als Nübel.

Hört sich ja so an, als wären alle Seiten, also Bayern, Monaco und Nübel selbst nicht sonderlich an einem Wechsel interessiert.

Genauso klingt es.

Man sollte die Torwartfrage nüchtern und emotionslos betrachte.
Da ist zunächst einmal Manuel Neuer, der verletzt ist und es äußerst unsicher ist, ob er überhaupt noch einmal spielen wird. Auch Neuer wird älter und auch Neuer hat in den letzten Jahren Leistungseinbußen zu verzeichnen gehabt. Es wird deshalb Zeit für einen grundlegenden Wechsel.
Dann gibt es da noch Nübel, der bislang weder seine Leistungsfähigkeit auf Topniveau nachgewiesen hat und auch schon 26 Jahre alt ist.
Ich finde es muss ein absoluter Leistungsträger verpflichtet werden und nicht eine 2B-Lösung im Tor des FC Bayern stehen.
Sommer wäre eine gute Übergangslösung! Außerdem würde diese Lösung die notwendige Zeit bringen sich nach einer guten neuen Nummer 1 umzusehen.

Ja, sehe ich auch so.
Sommer als interim, es zieht ihn anscheinend sowieso nach England, und zur neuen Saison in einen neuen und jungen Torwart investieren, einer wie Diogo Costa. Wir brauchen einen mitspielenden TW.

Das stimmt. Beim WM Finale habe ich mir gedacht, dass das 2:0 für Argentinien gegen Neuer nie gefallen wäre, weil der den Steilpass einfach abgefangen hätte. Lloris blieb einfach im Strafraum stehen. Und deshalb ist ein mitspielender Torwart so wichtig.

Ich denke auch dass Ulrieicb oft genug bewiesen hat wie gut er ist.
Auch in der Championsleage.
Neuer kommt im Sommer zurück und dann tritt er klaglos zurück in 2. Glied.
worüber reden wir hier eigentlich?
Neuer kann dann noch mindestens 2, 3 Jahre auf topniveu halten

Ich befürchte, daß Neuer noch einige Verletzungen erleiden wird. Er ist inzwischen auffällig anfällig. Er ist kein Buffon, der immer noch im Kader seines Vereins steht.

Eigentlich ist jetzt alles prima. Monaco und Nübel haben sich gefunden, und Bayern hat doch selbst nicht die letzte Überzeugung dass es mit ihm reicht.

Also freundlich den Verkauf verhandeln und eine andere Lösung suchen.

Jetzt im Winter Nübel verkaufen an Monaco.
Nübel ist zufrieden
Monaco ist zufrieden
Und das wichtigste Bayern kann sich nach einer Alternative umsehen und nimmt den maximalen Profit mit.

Da es eine Win – win – ein Situation ist dürfte das sehr unkompliziert machbar sein ( Monaco schlägt bestimmt sofort zu so zufrieden wie sie sind )

Hoffe so auf 30-40 Mio

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.