Transfers

Stürmersuche in München: Passen Kolo Muani, Osimhen oder Kane überhaupt zum FC Bayern?

Der FC Bayern sucht für die kommende Saison einen extrem abschlussstarken Mittelstürmer, der ähnliche Torquoten wie Robert Lewandowski aufweisen kann. Als Top-Kandidaten wurden bislang vor allem Victor Osimhen, Harry Kane und Randal Kolo Muani gehandelt. Doch inwiefern passen die Stürmer im Einzelnen überhaupt zum FCB? Gemeinsam mit den Datenscouts von “CREATEFOOTBALL” haben wir die drei Angreifer nochmal etwas genauer unter die Lupe genommen.



Eins steht bereits fest: Wenn in diesem Sommer ein neuer Mittelstürmer nach München wechselt, dann muss er auch als Soforthilfe fungieren, um wieder mehr Torgefahr beim Rekordmeister zu entfachen und die Ziele in der kommenden Saison nicht erneut zu gefährden. Der neue Stürmer des FC Bayern muss dabei verschiedene Anforderungen erfüllen, wie es “CREATEFOOTBALL” im Auftrag unserer Redaktion noch einmal zusammengefasst hat.

Er soll als Zielspieler im Zentrum agieren, der sowohl die Bälle mit dem Rücken zum Tor festmacht, aber sich auch ab und an als Anspielstation ins Mittelfeld fallen lässt, um Platz für die einlaufenden Außenstürmer zu schaffen. Er soll ein solides bis gutes Passspiel beherrschen, um auch am Kombination- und Ballbesitzspiel des Rekordmeisters teilnehmen zu können. Des Weiteren soll er präsent im Strafraum sein und eine sehr gute Positionierung in der Box aufweisen. Aber auch gegen den Ball ist ein starkes Anlaufverhalten sowie eine generell hohe Arbeitsrate gefragt, um Gegner zu Fehlern im Aufbauspiel zu zwingen und Räume zu schließen. Und zu guter Letzt wird es Thomas Tuchel sicherlich auch wichtig sein, dass der Charakter des Spielers in seine Mannschaft passt. Ein neuer Stürmer muss demnach auch eine hohe Mentalität und Arbeitseinstellung und am liebsten Leader-Fähigkeiten mitbringen.

Wenn man all diese Anforderungen betrachtet, kann man bereits erahnen, warum die Stürmersuche für den FC Bayern gerade alles andere als einfach ist und es so viele Spekulationen und Gerüchte um die “neue Nummer neun” beim deutschen Meister gibt. In den vergangenen Wochen wurden so bereits zahlreiche Namen von potenziellen Mittelstürmern gehandelt, die ab der kommenden Saison das Bayern-Trikot tragen könnten. Drei Kandidaten stehen dabei besonders im Fokus: Victor Osimhen (SSC Neapel), Harry Kane (Tottenham Hotspur) und Randal Kolo Muani (Eintracht Frankfurt). Aus diesem Grund haben wir uns die Spielerprofile dieser drei Kandidaten gemeinsam mit den Datenscouts von “CREATEFOOTBALL” noch einmal genauer angeschaut.

Harry Kane (Tottenham Hotspur)

Der englische Nationalspieler wird seit dem vergangenen Sommer immer wieder mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Dass Kane eine Stürmer von internationalem Format ist, stellt der Tottenham-Stürmer auch in dieser Saison wieder unter Beweis. In 35 Ligaspielen traf der 29-Jährige bereits 26-mal. Im März hatte der Angreifer außerdem erst Wayne Rooney als Top-Torschützen der englischen Nationalmannschaft abgelöst (55 Tore) und könnte in Zukunft auch noch Rekordtorschütze der Premier League werden.

Wenn man das Spiel von Harry Kane betrachtet, wird schnell deutlich, dass der Engländer ein klassischer Wandstürmer ist, der auch in engen Räumen technisch versiert ist und den Ball gut festmachen und verteilen kann. Eine seiner Stärken ist es, sich ins Mittelfeld fallen zu lassen und als Anspielstation zu dienen, um dann seine Mitspieler mit präzisen Pässen in Szene zu setzen und Torchancen zu kreieren. Der 29-Jährige spielt oft öffnende Pässe über die Außen, bevor er in den Strafraum einrückt, um selbst Tore zu erzielen. Ein Weg, wie der FC Bayern auch unter Robert Lewandowski häufig zu Toren kam. Ebenso wie der Pole hat der Tottenham-Star zudem eine exzellente Strafraumbesetzung und bringt eine gute Positionierung in der Box. Dazu ist er ein exzellenter Abnehmer von Flanken und Standards, insbesondere per Kopf.

Aufgrund seiner physischen Stärke ist Kane laut “CREATEFOOTBALL” auch ein effektiver Zweikämpfer. Allerdings ist er nicht besonders aggressiv im Anlaufen, was auf seine mangelnde Schnelligkeit zurückzuführen ist. Sowohl bei Tottenham als auch in der englischen Nationalmannschaft gehört der 29-Jährige zu den Führungsspielern. Sein Alter und seine damit verbundene Verletzungsanfälligkeit könnte jedoch zu einem Problem für den FC Bayern werden, auch wenn der Angreifer als Spielertyp Robert Lewandowski durchaus ähnelt. Es ist jedoch auch fraglich, ob Kane in der Endphase seiner Karriere noch einmal in ein neues Land wechselt, da er bisher nur in England gespielt hat. Tottenham könnte jedoch zu einem Verkauf gezwungen sein, falls der Engländer seinen noch bis 2024 gültigen Vertrag bei den Londonern nicht verlängert. Allerdings gilt Spurs-Boss Daniel Levy als harter Verhandlungspartner. Zuletzt wurde über eine Ablösesumme von rund 90 Millionen Euro spekuliert.

Randal Kolo Muani (Eintracht Frankfurt)

Ein etwas anderer Spielertyp ist Frankfurts Randal Kolo Muani. Der 24-Jährige agiert generell etwas weiträumiger und zieht gerne auch auf den Flügel, wo er dank seiner starken Technik und seinem Tempo (Höchstgeschwindigkeit von 34,9 km/h) oft Eins-gegen-Eins-Duelle gewinnt. Kolo Muani wird deshalb auch oft in die Tiefe geschickt und ist ein wichtiger Faktor im schnellen Umschaltspiel der Frankfurter. In der laufenden Saison erzielte der Franzose in 42 Spielen 21 Tore. Davon netzte er auch zweimal gegen die Bayern.

Kolo Muani sucht aber nicht nur häufig den Abschluss, sondern kreiert auch viele Chancen für seine Mitspieler. Bei Eintracht Frankfurt agiert er als Zielspieler Nummer 1 und wird sowohl hoch als auch flach gesucht und kann auch unter Gegnerdruck den Ball beherrschen. Mit dem Rücken zum Tor kann er den Ball gut behaupten und legt ihn oft auf die 10er ab, um dann direkt wieder in die Tiefe zu starten. Wie “CREATEFOOTBALL” herausgearbeitet hat, besticht der französische Nationalspieler aber auch durch ein sehr starkes Anlaufverhalten und gewinnt 5,6 Pressingduelle pro Spiel für sich (Kane nur 4,2).

Allerdings hat Kolo Muani auch immer wieder Schwierigkeiten mit der richtigen Positionierung in der Box und im Spiel mit wenig Raum hinter der letzten Kette. Gerade letzteres ist eigentlich enorm wichtig, wenn man für eine so auf Dominanz ausgerichtete Mannschaft wie dem FC Bayern spielt. Seine Variabilität und Unberechenbarkeit könnte wiederrum ein Pluspunkt für den Angreifer ein. Der Franzose kann schließlich sowohl als Mittelstürmer als auch auf den Außen oder als hängende Spitze eingesetzt werden. Darüber hinaus ist Kolo Muani mit 24 Jahren noch ein relativ junger Spieler, dessen Fähigkeiten noch weiter verbessert werden können. Der Frankfurter hat zudem bereits Erfahrung in der Bundesliga, der Champions League sowie bei der letzten Weltmeisterschaft in Katar gesammelt und bringt eine hohe Arbeitsmoral und einen starken Willen mit. Ein Transfer nach München wird aber wohl recht kostspielig werden. Eintracht-Chef Axel Hellmann hat erst vor kurzem angedeutet, dass man bei Kolo Muani auf eine Ablöse im Bereich von 100 Millionen Euro hofft.

Victor Osimhen (SSC Neapel)

Und dann wäre da noch Victor Osimhen. Der nigerianische Angreifer spielte sich in dieser Saison mit 28 Treffern in 35 Spielen auf die Wunschzettel zahlreicher Topklubs und hat einen gehörigen Anteil daran, dass der SSC Neapel nach 33 Jahren wieder den Meistertitel in Italien gewinnen konnte. Der Ex-Wolfsburger wird von “CREATEFOOTBALL” als “moderner Mittelstürmer” beschrieben, der Physis und Schnelligkeit vereint.

Ähnlich wie Harry Kane agiert Osimhen gerne als Wandspieler. Im Gegensatz zum Tottenham-Star startet der Nigerianer aber meist sofort in die Tiefe, wenn er einen Ball klatschen lässt. Auch wenn der 24-Jährige eine relativ gute Passquote (73,8%) aufweist, ist er im Spiel Neapels jedoch eher selten in das Kombinationsspiel eingebunden. Beim FC Bayern müsste sich in dieser Hinsicht also wahrscheinlich etwas umstellen, auch wenn Neapel in dieser Saison insgesamt sehr ballbesitzorientiert auftritt. Durch seine Schnelligkeit – Osihmen ist mit einer Höchstgeschwindigkeit von 34,7 km/h ungefähr so schnell wie Kolo Muani – hat der Nigerianer auch seine Stärken im schnellen Umschaltspiel nach Ballgewinn und bei Kontern.

Besonders stark ist Osihmen aber im Strafraum, wo er alleine durch seine Körpergröße von 1,86 Meter schon eine extreme Präsenz ausstrahlt. Der 24-Jährige schießt quasi aus allen Lagen und hat zudem eine enorme Sprungkraft, was sein Kopfballspiel extrem gefährlich macht (8 Kopfballtore in dieser Saison). Aus dem Grund ist er sowohl offensiv wie auch defensiv sehr wichtig für die Standards der SSC Neapel. Beim frisch gebackenen italienischen Meister ist er es außerdem gewöhnt über Flanken oder Einzelaktionen der Flügelspieler in Szene gesetzt zu werden. Ähnlich würde es dann wohl auch beim FC Bayern ablaufen. Allerdings hat Napolis Präsident Aurelio De Laurentiis bereits öffentlich verkündet, dass er Osimhen im Sommer auf gar keinen Fall verkaufen werde. Ob diese Aussage aber tatsächlich ein Machtwort war, wird sich erst in den kommenden Wochen zeigen.

Die Spielerdaten im Vergleich

Alle Daten, pro Spiel in der Saison 2022-23, nur in den jeweiligen nationalen Ligen; Quelle: “CREATEFOOTBALL”

Zusammenfassung/Fazit

Wenn man sich drei Stürmer anschaut, passen im Grunde alle auch zum FC Bayern. Die drei Kandidaten zeichnen sich jeweils durch eine körperliche und robuste Spielweise aus und besitzen eine gute Technik, um den Ball festzumachen und weiterzuleiten. Sowohl Kolo Muani als auch Osimhen verfügen über eine beeindruckende Athletik, Beweglichkeit und hohe Geschwindigkeit, während Kane in dieser Hinsicht etwas zurückbleibt, aber dennoch ein ähnliches Tempo wie Robert Lewandowski aufweist. Osimhen (22 Tore), Kane (25 Tore) und Kolo Muani (13 Tore) sind die jeweils besten Torschützen ihrer Teams in der Liga und bringen alle auch den nötigen Willen mit, um beim Rekordmeister zu performen.

Osimhen hat mit 0,94 Toren pro Spiel den besten Wert von allen drei Stürmern, obwohl er bisher noch kein Elfmeter-Tor erzielt hat. Auch bei den “Expected Goals” liegt der Nigerianer vorne. Das zeigt, dass er sich häufig in gute Abschlusspositionen bringt und vor allem sehr torgefährlich ist. Bei der Schussgenauigkeit auf das gegnerische Tor führt Kolo Muani vor Kane, gefolgt von Osimhen. Im Kopfballspiel sind alle drei aufgrund ihrer Statur sehr ähnlich, wobei Kane (12 Kopfballtore in dieser Saison) und Osimhen (8 Kopfballtore) klar vor Kolo Muani (2 Kopfballtore) liegen, was für das flankenorientierte Spiel des FC Bayern wichtig ist. Wenn es jedoch um Vorlagen geht, sticht Kolo Muani deutlich heraus. In dieser Saison hat der Franzose bereits 12 direkte Torvorlagen, während Osimhen auf fünf und Kane auf drei Vorlagen kommen. Die drei Stürmer unterscheiden sich laut “CREATEFOOTBALL” jedoch darin, wie sie ihre Chancen kreieren. Während Kane als klassischer Wandspieler auftritt und sich auch gerne mal ins Mittelfeld fallen lässt, treibt Kolo Muani den Ball häufig mit Tempo über die Flügel, durch die Halbräume oder in die Tiefe. Osimhen agiert hingegen weniger als Vorbereiter, sondern mehr als klarer Zielspieler für den Abschluss im Strafraum.

Wenn der FC Bayern einen Stürmertyp verpflichten möchte, der Robert Lewandowski am meisten ähnelt, dann käme von den drei Kandidaten wohl in erster Linie Harry Kane infrage. Der Engänder ist am meisten in das Passspiel seiner Mannschaft eingebunden und spielt häufig raumgewinnende Pässe, was den anderen beiden abgeht. Tore garantiert der Tottenham-Star sowieso. Allerdings wäre ein Transfer auch sehr riskant, weil man viel Geld für einen Angreifer im fortgeschrittenen Alter auszugeben müsste, der wenig Dynamik mitbringt und auch nicht wirklich zu Tuchels Pressing-Fußball passt. Osimhen wäre hingegen wahrscheinlich der kompletteste Stürmer für die Bayern. Allerdings würde ein Transfer des Nigerianers aller Vorrausicht nach den finanziellen Rahmen des Rekordmeistes sprengen, da Neapel Mondpreise aufrufen wird, um ihren Top-Torjäger zu halten.

Bleibt also eigentlich nur noch Randal Kolo Muani übrig. Der athletische Stürmer hat zumindest in der Bundesliga bereits unter Beweis bestellt, dass er sehr treffsicher ist. Mit 24 Jahren ist der Franzose außerdem noch sehr entwicklungsfähig und könnte von Tuchel auf ein neues Level gehoben werden. Aber auch hier sollte man sich die Frage stellen, ob es wirklich sinnvoll wäre, einen Angreifer für bis 100 Millionen Euro zu verpflichten, von dem man schon im Vorfeld weiß, dass er von seiner Spielweise her nicht hundertprozentig zum Spiel des Rekordmeisters passt, da er beispielsweise nicht der beste Abnehmer bei Flanken ist. Die Gefahr ist groß, dass Kolo Muani schnell zum Flop erklärt werden könnte, wenn es in seiner ersten Bayern-Saison nicht so rund läuft wie gerade in Frankfurt.

Gibt es nicht noch andere Kandidaten, die ebenfalls die Qualität besitzen, um für den FC Bayern zu stürmen, aber weitaus weniger an Ablösesumme kosten? Mit dieser Frage beschäftigen wir uns in einem zweiten Teil, der in den kommenden Tagen erscheint.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
89 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

anpassungen werden immer nötigste sein, weil jeder spieler einzigartig ist. jeder der dreien passt, zwei sind wirtschaftlich nicht abbildbar – einer schon. der wird’s dann werden.

Ich habe keinen Zweifel, dass Kane sofort funktionieren würde. Er wird England aber nicht verlassen.
Osimhen ist zu teuer. Und Kolo Muani könnte nicht der richtige Spielertyp sein. Allerdings ist er entwicklungsfähig.
Oder man greift zu einer B-Lösung wie Jonathan David, hofft und beobachtet weiter den Markt.
Aber woher soll in 12 Monaten der Topkandidat kommen?

bin der meinung die diskussion wird überbewertet. wir sollten uns vom gedanken des lewansdowski nachfolgers und 40 tore stürmers verabschieden. der spiel aktuell bei city und in zwei jahren vielleicht in madrid. ein zuverlässiger 15-20 tore stürmer reicht völlig aus, wichtig ist sein arbeitseinsatz, seine eignung als zielspieler und seine fähigkeit bälle vorne festzumachen und den drei offensiven dahinter raum zu schaffen. mandzukic war ein 15 tore stürmer, für den cl gewinn mit ihm hat´s gereicht!
lieber mehr über die dringend zu stopfende planstelle auf der def 6 nachdenken und aus den beiden unzuverlässigen iv hernandez (unzuverlässig in körperlicher hinsicht) und upamecano (unzuverlässig in spielerischer hinsicht) einen zuverlässigen iv neben mdl stellen.
city ist nicht nur wg haaland so stark, city ist so stark weil sie bisher erst 31 gegentore in der liga kassiert haben und defensiv zuverlässig funktionieren. dank rodri, stones, akanji, dias, ake, laporte, ederson.

Expertenwissen.

Tottenham spielt ja auch genau das System welches TT bevorzugt- super analysiert.
Kane ist ein Konterspieler, ein brillanter Finisher.
Er spielt seit Ewigkeiten im Tottenham System und hat diverse Trainerwechsel erlebt.

Wenn wir bei Bayern einen counter attacking Fussball spielen wollen dann ist Kane in 2024 ablösefrei sicher ein sehr guter backup. Seine Prime Time ist dann over.

Das Problem welches TT in Paris hatte war die Harmonie + Hierarchie zwischen Mbappe + Ney herzustellen. Dies hat er sehr gut moderiert und Ney als Boss installiert.
Mit Cavani, Icardi + Kean kamen alle 3 MS aus der ITA Liga. Und keiner von Ihnen zündete so richtig. Choupo war backup vom backup.

Bei Chelski bekam TT dann Lukaku serviert, der kam ebenfalls aus der ITA Liga und zündete ebenfalls nicht richtig.

Timo Werner war ungemin fleißig in der Arbeit gegen den Ball ließ jedoch ebenfalls wie Mount einfach zuviele Chancen liegen.

Beim BVB war es das Duo Auba / Dembele welches TT auf Hochtouren brachte. Beide Spieler kamen aus der FRA Liga.

Welches Argument gibt es also TT einen MS aus der ITA LIga ( Osimhen, Vlahovic, den Dänen, Lukaku ) zu servieren???

Bei mir wären Havertz + Alvarez die ganz klare Priorität. Ja, Beide holen.
Mane, Gnabry, Choupo dürften gehen.

kluger beitrag.

Man wird es auch nächstes Jahr bereuen, Lewandoski nicht seinen gewünschten 3 Jahresvertrag gegeben zu haben.

Leider hat unser Sportvorstand nicht das richtige Feingefühl dafür, welche Spieler man lieber behalten soll, statt sie zu vergraulen.

Alaba und Lewandoski fehlen dem Verein extrem.
Und das nicht nur rein aus sportlicher Sicht, sondern als Führungsspieler, die mit ihrer Art die ganze Mannschaft mitreißen.

Last edited 1 Monat zuvor by Bayern-Fan

Alabe hat grade eine recht miese Saison abgeliefert was Leistung betrifft, und beide werden auch nicht jünger.
Am besten klonst du dir beide, oder wie Denkst du würde das weiter gehen wo beide Leistungsmässig stagnieren.
Schau dir Müller an, der macht auch mal ein Tolles Spiel, aber dann folgen zig schlechte.
Das Alter wirst du nie Besiegen, und nicht jeder ist wie Modric, der scheint ja ewig Jung zu sein.

Das ist etwas naiv gedacht. Du darfst nicht vergangene Leistungen mit künftigen verwechseln. Ab 30 bauen Sportler nunmal ab und beide, sowohl Alaba als auch Lewa, sind längst nicht mehr in Topform und bauen weiter ab.

Im Nachhinein wäre es für den FC Bayern natürlich das Beste gewesen, Lewa zu behalten, denn selbst in der jetzigen Form wäre er immer noch eine Hilfe. Aber was ist dann in den nächsten zwei Jahren, wenn die Form weiter nachlässt. Will man dann 25 Millionen jährlich zahlen?

Das Problem ist, dass alle der gehandelten Kandidaten für ihr Niveau einfach viel zu teuer sind. Ich bin nach wie vor ein großer Fan von Nelson Weiper, der ist gerade mal 18 und hat schon 17 Scorerpunket in der Saison. Sollte man nicht vom Arp-Trauma befallen sein, würde ich hier zuschlagen!

und weil man ab 30 abbaut verjagt man die Führungsspieler und holt dafür einen 30ig jährigen von Liverpool, der sich dann aus totalen Flop rausstellt?

Nicht jeder baut ab 30 ab, manche werden sogar besser.

positionsabhängig. im offensivbereich seltener, fällt mir gerade keiner der mit 30 noch einen entwicklungssprung gemacht auf hohem niveau gemacht hat, die richtig guten schaffen es leistungv auf hohem nibveau zu konservieren. benzema, lewandowski, modric, kroos. bei den iv und av ist das eher der fall. bonucci/cheillini waren mit >30 besser als mit mitte 20.

Schwachsinn. Ausnahmslos jeder Fussballer wird physisch in dem Alter von Jahr zu Jahr schwächer

Von der Statur her, wäre das sicher einer, den man im Auge behalten soll. Nur muss ein Stürmer erst mal spielen, um in der BL Selbstvertrauen zu gewinnen. Selbst Stürmer, die Tore bei uns schossen wie Zirkzee oder Tel kamen/kommen kaum auf Spielminuten. Dann ist das Selbstvertrauen im Keller und nach 3 Jahren ist es wie bei Arp, der auch hoch veranlagt war.

Erstmal Kompliment für den gut aufgebauten Bericht!
Wahr ist natürlich auch, dass die Führungsriege des FC Bayern sowohl bei Alaba als auch bei anderen Spielern große handwerkliche Fehler gemacht hat. Sowohl auf Zugangs – als auch auf Abgangsseite. Alles hier hinlänglich beschrieben.
Der größte Fehler ist jedoch die mangelnde Integration von hochtalentierten Spielern wie Zirkzee / Wanner / Ibrahimovic / Vidovic. Alles Spieler, die man reifen lassen muss und zwar nicht immer bei Fallobstvereinen aus der Ehrendivisie und der Serie A. Jetzt rennt man wieder einer 100 Mio. Ablöseforderung hinterher, die allenfalls für RKM aus Frankfurt gerechtfertigt scheint, wenn überhaupt! Die beiden anderen sind nicht der FCB!

da ist vieles richtig…
Zirkzee hätte man jetzt gut gebrauchen können, stattdessen stolpert Mane über den Platz😵‍💫

Zirkzee hat ein Tor in der Serie A geschossen. Den brauchen wir hier wirklich nicht

Der Junge hatte doch in München einen tollen Start. Wenn man ihn eingebaut hätte und nicht nur Lewis ‘Weltrekord’ im Sinne gehabt hätte, wäre der Übergang von Lewa sicherlich reibungsfreier über die Bühne gegangen.

Der hat uns schon ein paar Male in den letzten Minuten den A.sch gerettet. Ich wäre froh, wenn er heute noch im Kader wäre und nicht Mané oder Müller als MS aus der Abwehr die langen Pässe dem Gegner überlassen müssten. Das ist so erbärmlich.

Ich bin dafür das der Name Lewandowski hier im Chat verboten sein müßte. Er ist weg und kommt auch nicht zurück und das Leben geht auch ohne Lewandowski weiter. Real hat ja auch ohne CR7 die CL gewonnen

und heute Abend wird ihnen von Pep ordentlich der Po versohlt.

Aber das hat mit CR7 nix zu tun…

Ich bin mir bei den Preisen nicht sicher, ob das wirklich sinnvoll ist. Könnte mir statt einem Stürmer auch so was vorstellen wie: Thuram ablösefrei und zusätzlich dazu Hojlund. Und künftig ggf auch mit einer Doppelspitze agieren.

Denke auch, wir sollten weiterhin nicht versuchen mit dem großen Geld zu wedeln… das ist nicht unser Stil international und das können wir auch nicht.

Vernünftige Möglichkeit, aber leider nicht gefragt. Uli Hoeness will Kolo Muani und das ist schlecht für das Bankkonto der Bayern. Hauptsache man hat es allen wieder gezeigt!
Sepp Maier hat recht, Bayern sollte jetzt Schlau sein.

Wenn es in der Vergangenheit nicht lief, hat man Geld in die Hand genommen und sinnvoll verstärkt, wie damals Ribery und der Ohrschrauber. Später noch mit Robben.
Heute geht es meistens ohne Sinn und Verstand. Hauptsache der Spieler hat viel Geld gekostet.
Allerdings wird es bei den Mondpreisen nicht immer so weitergehen können. Die Mischung aus eigenen Talenten und Topstars, die Leistung bringen hat früher gepasst.

Gutes Statement von dir!

Wenn der Auszubildende keinen Stürmer findet, holt er halt einen Rechtsverteidiger

Vlahovic wäre der perfekte Stürmer vom Gesamtpaket. Sonst gibt es keinen.

Was zeigt der gerade so bei Juve?

Ist doch gut dass er es gerade nicht so zeigt…dann ist er billiger. Auch ein DeLigt hat es bei Juve nicht gezeigt und siehe jetzt. Was viele auch vergessen das Vlahovic nach der WM verletzt war und seitdem seine Krise hatte. Hat aber die letzten zwei Spiele wieder getroffen.

Juve wird den nicht für unter 70 Mio gehen lassen. De Ligt hat aber besser gespielt bei Juve, als Vlahovic.

Das stimmt nicht. Es gab Videos, die selbst die Juve-Fans weiterverteilt haben, wo eine Handvoll Slapstick-Tore, die er verschuldet hat, zu sehen waren. Ein befreundeter Juve-Fan sprach von einer teueren Variante von Sarr für den FCB. Die Fans waren auch in der Mehrheit sicherlich nicht traurig, dass de Ligt für einen guten Preis wechselte. Ähnlich sehe ich es bei Vlahovic.

So sieht es aus. De Ligt sieht aktuell wie ein Glückstreffer aus. Und wie er in 2 Jahren spielt, mit seinem massigen Körper, wird man dann sehen

Zu teuer sind diese ganzen Innenverteidiger ohnehin

Ich finde auch, dass Vlahovic die besten Voraussetzungen aufbringt, die Lücke im Sturm adäquat zu schließen. Ich bin mir sicher, dass er bei seinen Qualitäten bei Bayern super performen würde. Charakterlich ist er einigen Top Top Weltstars bei Bayern ebenfalls voraus.

wer zeigt denn bei juve irgendetwas seit zwei jahren? vize wm rabiot? europameister bonucci? cuadrado? chiesa – einer besten offensiven aussen seines alters in europa? oder 40 mio 6er paredes? weltmeister di maria? moise kean? szesny – eigentlich einer der top 10 tw in europa? richtig, keiner!
vlahovic spielt bei juventus genauso schlecht, wie de ligt bei juventus gespielt hat.
dass vlahovic auch anders kann hat er bei der viola bewiesen, eine saison mit 21 und danach eine mit 17 seria a toren.
vlahovic ist formschwach wie jeder juventus spieler. formschwach wie es auch de lligt war, als er zu uns gekommen ist.
im ggs zu kolo muani hat vlahovic seine erste starke seria a saison dann auch gleich schon wieder bestätigt.
juve ist klamm, günstiger als kolo muani wäre er wahrscheinlich.

De Ligt hat bei Juve besser gespielt, also Vlahovic jetzt. 21 und 17 Tore sind gut, aber nicht herausragend. Günstiger wahrscheinlich ja, aber besser?

21 Tore in der sehr defensiv ausgerichteten italienischen Liga sind schon ein guter Wert. Wenn der mit Flanken gefüttert wird, kann er in der Luft und am Boden etwas damit anfangen. Auch ein Anspiel vom Tormann auf ihn würde wahrscheinlich weniger traurig erscheinen als aktuell auf Müller oder gar Mané. Bei letzterem kommt dann sogar noch hinzu, dass falls er denn Ball behauptet, entweder im Abseits steht oder eine gelbe Karte wegen Fouls sieht…

Und nein, ich mag Mané eigentlich. Nur halt nicht außer Form und als Mittelstürmer.

de ligt war bei juve eine halbserie stark, ansonsten sehr schwach. gesamte fanschaft wollte ihn nicht mehr. verein wollte ihn auch nicht mehr. rabiot bei psg und der wm top spieler, bei juve ein trauerspiel. leistung / schwäche bei kuve unter allegri ist kein masstab für spielerqualität. 49 tore in 108 spielen für viola ist stark. osimhen bei napoli 0,57 tore/spiel, kane bei spurs 0,63 tore/spiel, vlahovic bei fiorentiona 0,45 tore/spiel, rkm bei eintracht 0,26 tore/spiel, ramos bei benfica 0,38 tore/spiel. vlahovic also doppelt so gute quote wie rkm, dazu ist vlahovic noch ein jahr jünger. rein nach daten wäre rkm der schwächste transfer.

Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen, außer das Brazzo mit Juve eigentlich gut kann. Das lässt mich hoffen.

Juve spielt einen Fußball, bei dem Haaland wahrscheinlich auch erst 3 Tore erzielt hätte. Da stimmt es weder in der Verteidigung, noch im Angriff (eigentlich fast wie bei unseren Bayern…). Ich fände ihn auch die beste Wahl und sicherlich nicht teurer als die 3 hier erwähnten.

Aber inzwischen bin ich soweit, dass ich mich schon freue, wenn es nicht Kane wird…

Vlahovic ist m.M.n überbewertet und überteuert. Lieber Thuram ablösefrei oder Silva von Leipzig für “kleines” Geld holen. Ich würde sogar Füllkrug Vlahovic vorziehen. Die 3 genannten kennen wenigstens die Bundesliga und haben gezeigt, dass sie Tore schießen können. In Verbindung mit Tel wäre auch eine Doppelspitze denkbar.

Thuram / Handgeld ja, die anderen beiden nicht.
Gnabry und Mane‘ verkaufen (Chelsea/Newcastle) und am besten auch Goretzka!

Lieber David für 50 als Kolo Muani für 100 !

Ich hab eh nie verstanden, warum die Bayern nie Silva ins Auge gefaßt haben.
Er hat in Frankfurt gezeigt, daß er sehr gut im Kombinationsspiel ist und effektiv ist in der Box beim Verwerten von Flanken. also genau das, was die Bayern eigentlich suchen.
In Leipzig mit meist langen Bällen in die Tiefe wird er nie einen Fuß auf den Boden bringen, aber er kann ja nicht alles verlernt haben.
Und im Sommer hätte man Haller direkt als Nachfolger für Lewi holen können. Einer der besten Wand-Spieler überhaupt mit starker Präsenz in der Box.

Silva und Haller hab ich auch nicht verstanden. Daher jetzt die Chance nutzen. Silva will wechseln. Wird vielleicht 20-25 Mio. kosten. Ist eigentlich ein Nobrainer. Genau wie Thuram, der sogar ablösefrei ist. Funktioniert einer nicht einfach mit Gewinn verkaufen.

Die Stürmersuche war noch nie so schwer wie heutzutage. Einerseits sind die meisten viel zu teuer und passen nicht zu 100% ins System (Kolo Muani und Osimhen), sie sind zwar bezahlbar, haben allerdings nicht genug internationale Erfahrung (Ramos), sind für die aufgerufene Summe zu alt (Kane) oder nicht in Form (Vlahovic) oder haben wahrscheinlich nicht die Klasse für den FCB (Füllkrug, Guirassy). Ich denke und hoffe wir finden einen bezahlbaren top 9er für die kommende Saison. Allerdings bin ich komplett überfragt, wer wirklich passen könnte. Möchte nicht in der Haut stecken, das verantworten zu müssen. Am Ende macht man es wahrscheinlich sowieso falsch.

Mia san Mia ❤️

Pedro / Flamingo 😆

Von den dreien würde wohl Kane am besten passen , da dieser ein echter Ziel Mittelstürmer ist , aber mit 30 für 100mio zu teuer !
Kolo wohl eher Außenstürmer/Konterspieler , Osimhen immer verletzt ,zu teuer , würde man die Katze im Sack kaufen !

Schöner Artikel. Bin schon gespannt, auf die Alternativen… denn ich vermute es läuft auf diese hinaus. So sehr ich mich über einen der drei Stürmer freuen würde, denke ich dennoch, dass wir bei unserer Linie “keine Mondpreise” bleiben sollte.

Was ist mit Marcus Thuram, er und Kolo Muani sind ähnliche Spieler typen.
1,92 Gross, Schnell, Dribbeln kann er auch.. also für enge räume gut und Ablösefrei.
150 Mio für Osimhen und 100 für Kolo Muani sind zu Wilde zahlen.
Kane kommt eh nicht.

sehe ich ähnlich…ich bin kein großer Fan von Thuram, aber wenn man KM haben will, wo ist der große Unterschied zu ihm? Beides Franzosen, ähnliches Alter, Buli-erfahren, beides Nationalspieler, ähnliche Statur…nur der eine ist 80-100 Mio günstiger zu haben…von daher…?!

Das Thema zeigt doch gerade wieder schön auf, wie überfordert Brazzo mit seinem Job ist.

Er ist jetzt seit 2017 im Amt.

Nach 6 Jahren tut sich das Problem auf, dass man keinen Stürmer mehr hat.

Man hat weder einen selber aufgebaut, noch hat man den bewährten behalten.
Man solpert komplett unbeholfen in die Situation, dass man ohne Stürmer da steht und zu jedem Preis kaufen muss, den der Markt aufruft und das nehmen muss, was gerade auf dem Markt ist, obs passt oder nicht.

Biete drei Außenstuermer, suche einen Mittelstürmer.

Oder einen von vier Innenverteidigern im Wert von insgesamt 1/4 Milliarde umschulen.

War aber halt auch viel Pech für Brazzo dabei, dass Fiete Arp trotz 5 Mio Gehalt nur Drittliga Niveau hatte.😂

Ich geb noch einen Außenverteidiger mit drauf! 🤣

Arp hat es richtig gemacht. Aus Null können ein kleines Pölsterchen auf dem Konto. Wenn er mit Geld richtig umgehen kann hat er damit schon ausgesorgt.

Was ist denn mit Firminho. Der hätte Erfahrung und Tel könnte sich dahinter entwicken, Choupo hat man ja auch noch.

Wieso sollte Klopp Firminho abgeben?
Das macht er doch angeblich nur, wenn er von einem Spieler nicht viel hält.
(Da war doch was?)

Weil sein Vertrag ausläuft und der Vertrag nicht verlängert wird.
Klopp hält sogar sehr viel von Mane.

Beide passen außer Kane😑

Kane passt richtig gut.

In Teil2 kommt dann hoffentlich die Variante Guirassy + Thuram im Doppelpack verpflichten, anstelle mit Kane oder KM oder O alles auf eine Karte zu setzen mit gewaltigem Risiko, finanziell und sportlich.

Der Doppelpack dagegen ist:
1. Bezahlbar, da keine hochgehypten Supernamen
2. Passen ins Profil und ergänzen sich mit ihren Fähigkeiten, können beide den Ball halten, sind torgefährlich, und einigermaßen schnell
3. Verletzt sich einer, ist der andere auch noch da
4. Würde bei beiden mit einer Wertsteigerung rechnen, beim ablösefreien Thuram sowieso
5. Würde gut in die alte Strategie passen, die besten Bundesligaspieler zu holen, anstatt irgendwelche Typen aus anderen Ligen- Altstars oder Ausgemusterte oder vermeintliche Schnäppchen wie es HS in den letzten Jahren versucht hat.

Bleibe dabei Vlahovic U den ablosefreien Thuram holen.ich hätte anstatt Mane den ablosefreien Lacazzette Mittelstürmer geholt 24buden in Lyon Französische Spieler liegen München.

Vlahovic 👍
Für mich auch die beste Lösung.

Bei mir bleibt nach wie vor David Favorit, alternativ Ramos.

Man schaut meistens immer bei anderen Clubs oder in anderen Ligen. Ich denke man sollte in der heutigen verrückten Zeit auch mal genau beim eigenen Personal hinsehen. Bayern hat mit Ranos, Segbe und Ibrahimovic drei sehr gute Talente mit unglaublichen Quoten. Schmeißt die Jungs ins kalte Wasser und sie werden brennen und sich entwickeln. Diesen Ablöse Wahnsinn sollte man sein lassen in meinen Augen.

Segbe ist 30 🤪😂😂😂 man man man !!!
Ibrahimovic sollte mehr spielen! Der nächste der nachrückt wird Zvornarek sein…

Du vergisst Mathys Tel, ganz ehrlich warum nicht. Monaco hat damals auch einfach Mbappe reingeschmissen Real hat auch Vinicius reingeschmissen obwohl er damals noch extreme Formschwankungen hatte. Und falls es dann nicht klappt kann man nach der nächsten Saison reagieren. Es scheint momentan keine gute Alternative was das Preis/leistungs verhältniss angeht zu geben.

was ist mit Goncalo Ramos ?

Ramos ist kein Bayern Spieler.

Ich bleibe auch dabei, Vlahovic

  • Warum nicht tauschen: Mané gegen Lukaku?

Oh Gott.
Lukaku, der hatte seine beste Zeit bei Everton sowie in seiner ersten Amtsperiode bei Inter.

Extrem verletzungsanfällig, längst über seinen Zenit hinaus, von TT bei Chelsea aussortiert, horrende Ablösesumme bezahlt von Man U + Chelsea + absoluter Flop bei beiden Destinationen.

Lukaku wäre ein typischer Brazzo Transfer.
Mane 2.0 garantiert.

Bei der ganzen Diskussion….. Lewandowski war auch nicht gleich der passenste Stürmer. Er musste sich auch umstellen. Hat nach der Anfangsphase auch hervorragend funktioniert. Mandzukic war auch nicht der Weltstar als er kam. Was er mitbrachte war ein absoluter Wille. Wo i ch heute noch Respekt habe. So jetzt zu den Stürmern, die im Visier sind. Prüft im Vorfeld Leistungsbereitschaft und Integrität. Wir wollen spiele gewinnen und Titel holen. Was wir nicht wollen sind Diven/Zirkusartisten ohne Willen.. mal darüber nachdenken

Das Problem des FCB liegt tiefer.
Gegen Man City wären wir auch mit Lewy ausgeschieden.

Der FCB hat in der ersten Saison unter Nagi zu Anfang noch vom Flick Level profitiert.
Dann kam Nagi und der Level sank.

Lewy hat die letztjährige Meisterschaft mit seinen 35 Toren gerettet.
Aktuell hat der beste “Torjäger” derBayern nach 31 Spieltagen ganze 11 Treffer erzielt.
Die Idee mit Mane bzw. Gnabry als hängende Nr. 9 zu spielen ist ein mega Flop.

In der letzten BL Saison hat Lewy 35 und Haaland 22 Treffer markiert.
Der BVB holte Haller und da kam sehr wenig. Ebenso wie Bayern hat auch der BVB keinen MS von internationaler Klasse- aktuell bester Torschütze Brandt mit 8 Treffern.

Bayern hätte Füllkrug im Winter holen sollen und wir hätten zumindest die Meisterschaft in der Tasche + wären ev. im DFB Pokalfinale.
Was macht Brazzo? Er holt Sommer, Blind + Cancelo.
Jetzt zittert sich der FCB oder BVB zum Meistertitel.

Jetzt werden bei Bayern viele mögliche MS diskutiert.
Und letztendlich kommt der dänische Mudryk: Rasmus Højlund.
Da sagt der Tigges: Was der kann kann ich auch.

Tigges oder Rasmus Højlund, bin mal gespannt was Fjörtoft dazu sagt???

Was die meisten jetzt hier wieder groß rum brüllen. Alle die jetzt für Muani sind, sind auch die ersten, die draufhauen wenn’s nicht läuft. (Oder auf Brazzo) dann wird hier schnell der Name geändert, damit das auch niemand mitbekommt. Das ist mit allen 3 gehandelten Stürmern so. Bei De Ligt, haben die meisten hier am Anfang auch gejammert und beleidigt. Die Namen, lese ich hier nicht mehr.

Wenn Mouani nicht mal bei Frankfurt Spiele kontinuierlich entscheiden kann, wie will er es dann bei Bayern machen?

Vielleicht weil er bei Bayern ganz andere Mitspieler haben würde.
Und weil da ein Kader ist, bei dem einzelne Spieler nicht alle Spiele machen müssen, obwohl sie körperlich am Ende sind.

was ich nicht nachvollziehen kann, warum man Tel nicht einfach mal ein oder zwei Chancen in der Startelf gibt, gleiches gilt für Ryan. Um sich hier ein vernünftiges Bild zu machen, brauchen die beiden Spielpraxis.

Hier gilt es zwischen Tel + Gravenberch zu unterscheiden.
Grave hat seine Chancen bisher absolut nicht genutzt. Und was noch schlimmer ist, er macht Druck auf Einsatzzeiten + bringt so Disharmonien ins Team.
Grave benötigt dringend eine klare Ansage von TT.
Unter Carlo oder Pep würde Grave noch nicht mal mehr auf der Tribüne sitzen.
Mit dem Mund ist Grave ganz groß, nur auf dem Platz klappt es in München nur sehr selten.

Bei Tel liegt die Sache allerdings ganz Anders.
Möglicherweise hat Mane sich Einsatzgarantien in den Vertrag schreiben lassen. Anders ist kaum zu erklären warum Tel nicht zumindest 30-45 min bekommt wenn klar ersichtlich ist dass weder Mane noch Gnabry auf der hängenden 9 funktionieren.
Tel hat genau das was Mbappe schon im jungen Fussballalter auszeichnete: der fackelt nicht lange udn zieht sofort ab sobald sich eine Abschlussmöglichkeit ergibt.

Tel hätte ich für Mane zur 2. Hz. gegen Bremen gebracht.
Tel zeigt Einstellung + scheint ein Teamplayer zu sein. Mehr Einsatzzeiten bitte.

Vilt bin ich da jetzt etwas naiv, aber schmeiß den Tel ins kalte Wasser, Gib ihm einen thuram dazu oder einen Ramos, sei doch Mal etwas mutig, Doppelspitze, oder ähnliches, lass die Jungs von der Leine, die brennen auf sowas

Juve will Mazraoui. Zusätzlich noch 47 Mio. oben drauf für Vlahovic

Vlahovic

Zuerst entschuldigung fur mein Deutsch. Aber hier meine geheimtip fur Brazzo. Gimenez von Feyenoord ist 22 jahrhen alt en Mexikanischer Nationalspieler, er braucht nur die halfte seiner schansen um ein tor zu schiessen. Ist ein Type Lewandowsky und fur etwa 30 mil abzuholenn

Ich verstehe den Hype um Vlahovic nicht. 10 Tore diese Saison, 7 letzte und auch noch verletzt. Was soll an dem so toll sein?

Jetzt Mal ohne Spaß. Frankfurt trennt sich von Glasner. Ich finde für Frankfurt würde Nagelsmann perfekt passen. Am besten mit Muani Wechsel verrechnen. Die bekommen Nagelsmann und der Muanipreis ist 12 Mio günstiger

Kolo Muani wäre noch schlimmer als Mane. Das Geld können Sie sich sparen.

DER JUNGE DÄNE VON ATALANTA !!! PUNKT AUS !!! Muani hätte man vor 2 Jahren(!) kostengünstig haben können Aus Vorbei…!!!
Bei Rassmus sollte das nicht passieren.
Schließlich hat man sich genug bessere und sinnvollere Transvers in den letzten Jahren durch die Lappen gehen lassen….!!!

Thurman ablösefrei + tel mehr Chancen geben würd mehr Sinn machen . Dazu noch
Kante ,ndicka , diaby , frimbong und fürs Tor b. Verbruggen