Transfers

Spurs-Boss enthüllt: Kane wollte Tottenham im Sommer nicht verlassen

Harry Kane
Foto: Getty Images

Der Mega-Transfer von Harry Kane zum FC Bayern bestimmte wochenlang die Schlagzeilen in München. Auch nach seiner Ankunft beim Rekordmeister sorgt der Wechsel nach wie für Aufsehen. Maßgeblich verantwortlich dafür ist Tottenham-Boss Daniel Levy. Der 61-Jährige hat nun verraten, dass Kane eigentlich bei Tottenham bleiben wollte.



Erst vor wenigen Tagen plauderte Daniel Levy bei einem Fan-Treffern aus, dass die Spurs sich eine Rückkaufklausel für Bayern-Stürmer Harry Kane gesichert haben. Dem Vernehmen nach handelt es sich jedoch nicht um eine “echte Kaufoption”, sondern vielmehr um ein Matching Right. Heißt im Klartext: Sollte der FCB Kane jemals verkaufen, hat Tottenham das Recht ein vorhandenes Angebot “zu matchen”, sprich die gleiche Summe oder mehr zu bieten.

“Er hat mir nicht gesagt, dass er gehen will”

Im Gespräch mit “Bloomberg” hat Levy nun weitere Details zu dem Kane-Transfer preisgegeben. Laut dem 61-Jährigen hatte Kane überhaupt keinen Wechselwunsch im Sommer geäußert: “Harry war bereit zu bleiben. Aber er war nicht bereit, den neuen Vertrag zu unterschreiben. Er hat mir nicht gesagt, dass er gehen will. Er hat auch nicht gesagt, dass er keinen neuen Vertrag unterschreiben würde. Er wollte sich nur in diesem Sommer einfach nicht festlegen.”

Den Spurs drohte ein ablösefreier Abgang im Sommer 2024, so dass man am Ende aus finanziellen Interessen einem Wechsel zum FC Bayern zugestimmt hat: “Wir waren in einer sehr schwierigen Lage. Er hatte noch ein Jahr Vertrag. Und als Verein konnten wir nicht davon träumen, dass er einen neuen Vertrag unterschreiben würde. Wir hatten keine Garantie, und als Bayern München auftauchte und er bereit war, zu Bayern München zu gehen, stimmten wir einem Deal zu.”

Angesprochen auf die Rückkaufklausel, welche er vor kurzem erst bestätigt hatte, zeigte sich Levy diesmal sehr zurückhaltend. “Wenn ich ehrlich bin, denke ich, dass die tatsächlichen Details des Vertrags mit Bayern München vertraulich bleiben sollten.”

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Schwätzer.

Ein “Schwätzer vor dem Herrn”, sozusagen die Mutter aller Schwätzer

Last edited 2 Monate zuvor by Volker Gröschl

Aufjedefall, aber verhandeln kann er, da können wir uns eine Scheibe von abschneiden. Wir haben gefühlt die letzten Jahren immer auf dem Minimum verkauft.

Scheint dass da ein Ego ziemlich angekratzt ist beim Herrn Levy…

Viel Blabla für nichts…😄

das macht halt einfach gar kein Sinn was der Schwätzer da erzählt … so ein Selbstdarsteller der nur Sauer ist, dass er und sein Verein zuschauen müssen bei der Champions League hahahaha

Es macht einfach immer mehr Sinn, was Conte bei seinem Zerwürfnis mit Tottenham über die Vereinsführung gesagt hat hahahaha

Last edited 2 Monate zuvor by Thomas Maier

So langsam aber sicher sollte es Levy jetzt mal gut sein lassen. Der tut ja so, als hätte der FCB Harry Kane gegen dessen Willen von Tottenham wegverpflichtet.

Exakt. Man wollte keinen ablösefreien Abgang im schlimmsten Fall zu einem direkten Konkurrenten in der Premier League riskieren. Zudem war die Berichterstattung eindeutig: Kane wollte zu Bayern und nur zu Bayern in diesem Sommer. Levy scheint es darum zu gehen, den symbolischen Marktwert von Tottenham hochzuhalten. Der Star ist weg, andere könnten folgen. Es soll so getan werden, als sei nur der wirtschaftliche Aspekt relevant gewesen, dem war aber nicht so.

FCB Inside. Ihr könntet so viele tolle Artikel schreiben. Artikel die ich alle meinen Bayern Freunden weiterleiten würde. Und ihr damit noch mehr verdienen.

Statt dessen kommen immer dünnere Inhalte.So schade.

Da hast du absolut Recht!
War mal früher a Forum für Bayern….etz ist es a Plattform zum Geld verdienen für Keskic.
Man schreibe einfach das, was vorher schon in der Presse breit getreten wird und Stelle es on …und verdiene daran….
Die absoluten Quatsch-Artikel dürfen dann seine Azubis verfassen.,…🤔🤔🤪

Da scheint wohl jemand noch immer angepisst zu sein, dass Kane nach München gewechselt ist.

Jaja. Wir haben ihn von der Bundeswehr entführen lassen.
Die ist ja berüchtigt für ihre
perfekte Einsatzbereitschaft…

Levy es wird Zeit die Fresse zu halten. Du Proll sprichst über einen Spieler des FC Bayern

Kann dieser Typ nicht einfach mal ruhig sein? Was der für einen geistigen Dünnschiss labert, ist einfach nur unfassbar.

Kane ist ein Ehrenmann der nur zu uns wollte Punkt. Die Engländer sind alle beleidigte Leberwürste weil ihr Hero jetzt für uns spielt.

Lustiger Levy labert. Langweilig!

Mit solchen Aussagen merkt man, dass dieser Transfer Levy massiv getroffen hat 🤣🤣🤣

herje, kann man diesem Mann nicht mal den Mundvernähen, bei so viel Blödsinn wie da rauskommt.

Das war doch genau das was die Medien im Sommer vermeldet hatten. Kane wollte nie einen wechsel erzwingen, und das hat er auch nicht getan

Wen interessiert es Meister Propper.

Was ein Gelaber. Was soll dieser Bericht?

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.