FC Bayern News

Leverkusen-Star hoffte auf einen Alonso-Wechsel zum FC Bayern

Xabi Alonso
Foto: Getty Images

Überraschende Worte von Josip Stanisic nach Leverkusens Triumph im Pokal: Der Verteidiger offenbarte seine Hoffnungen auf einen Wechsel von Trainer Xabi Alonso zum FC Bayern München.



Nach dem souveränen Sieg im Pokal-Halbfinale gegen Fortuna Düsseldorf stand Leverkusens kroatischer Verteidiger Josip Stanisic Rede und Antwort. Seine Kommentare zum Verbleib von Xabi Alonso als Trainer von Leverkusen sorgten für Aufsehen. “Ich freue mich natürlich, dass er sich hier wohlfühlt. Persönlich hatte ich vielleicht auf ein anderes Szenario gehofft. Doch im Fußball ist nicht alles nach Wunsch”, erklärte Stanisic, der nach einem schwierigen Start unter Alonso mittlerweile zu den Säulen der Mannschaft gehört.

Hintergrund dieser Aussage ist die Entscheidung von Bayerns Coach Thomas Tuchel im letzten Sommer, Stanisic mitzuteilen, dass kein Bedarf für ihn bestehe. Dies führte zur Leihe des Abwehrspielers nach Leverkusen. Rückblickend sieht Stanisic diesen Schritt als positiv: “Es war die richtige Entscheidung. Ich hatte die Chance, Spielpraxis zu sammeln und mich weiterzuentwickeln. Trotz einer schwierigen ersten Saisonhälfte, in der ich oft unzufrieden war, hat sich die Mannschaft enorm entwickelt.”

Nun steht Stanisic vor einer Rückkehr zu Bayern München, wo er noch bis 2026 unter Vertrag steht. Stanisics Berater Dieter Hoeneß bestätigte dies im März: “Er wird zurückkehren. Es gibt weder eine Ausstiegsklausel noch eine Kaufoption für Leverkusen.” Stanisic hoffte offensichtlich, unter Alonso bei den Bayern arbeiten zu können, doch diese Möglichkeit ist nun vom Tisch.

Stanisics sieht seine Zukunft noch ungewiss

Für Stanisic selber scheint indes eine Rückkehr nach München noch nicht sicher zu sein. Eine entscheidende Rolle wird spielen, ob der künftige Bayern-Trainer auf ihn setzt. “Bis zum letzten Spiel konzentriere ich mich voll und ganz auf Leverkusen. Was danach kommt, wird man sehen”, sagte er.

Die Münchner dürften allerdings großes Interesse daran haben, Stanisic zu behalten, zumal er als Eigengewächs eine besondere Bindung zum Klub hat. Seine Leihe und der Verkauf von Benjamin Pavard hatten die Defensivprobleme der Bayern in der Vergangenheit verschärft. Die Rückkehr von Stanisic könnte daher eine Chance für einen Neuanfang bieten – unabhängig davon, wer neuer Bayern-Trainer wird.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

“ist die Entscheidung von Bayerns Coach Thomas Tuchel im letzten Sommer, Stanisic mitzuteilen, dass kein Bedarf für ihn bestehe”

Allein deshalb ist es schon gut, dass man Tuchel gekickt hat.

Was so nicht stimmt.

Doch

@Martin…

Du glaubst doch nicht wirklich, dass mit Stanisic unsere BL-Saison anders gelaufen wäre??
Er ist nun wirklich nicht der Überflieger und der unersetzbare Defensivspieler.
Er war ja noch nicht einmal in Leverkusen Stammspieler.

Auch wenn Stanisic unsere Saison sicherlich nicht gerettet hätte, hätte man sich zumindest die verplemperte Kohle für Boey sparen können.

@Hons

Stimmt.
Aber mal schauen, ob die Kohle für Boey wirklich verplempert war? Stand jetzt bleibt er wohl und kann nächste Saison zeigen, was er kann.

Last edited 1 Monat zuvor by Johannnes

Was für ein Nichtbericht.
Man kann es offenbar noch immer nicht lassen mit dem Thema Alonso, obwohl diese Personalie seit Karfreitag geklärt ist.

Ich freue mich auf Stani es war der dümmste Fehler überhaupt ihn abzugeben.

Immerhin wird ein Münchener Meister

Leverkusen-Star Stanisic…

Gefreut hat mich für Stani. dass er nach der Auswechslung von Xhaka dessen Position spielen durfte. XA traut ihm das offensichtlich jetzt zu.
Ja gut, das Spiel war entschieden und der Gegner nur Fortuna – aber immerhin!
Mit ihm könnte sogar Dreier-Kette funktionieren, wie jetzt mit Tah und Tapsoba/Kossounou.

Ich würde mit den neuen Trainer sprechen, wenn er fest steht, wo er bei Bayern steht. Wenn es nicht positiv ist, würde ich alles versuchen in Leverkusen zu bleiben.

Der junge sollte in Leverkusen bleiben….in München wird er verbrannt!!!

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!