FC Bayern News

Flick, Klose und Tapalovic: Kommt es zum großen Revival beim FC Bayern?

Toni Tapalovic
Foto: IMAGO

Die Fußballwelt könnte bald Zeuge eines bemerkenswerten Comebacks werden, wenn Gerüchte wahr werden, dass Hansi Flick zusammen mit Miroslav Klose und Toni Tapalovic zum FC Bayern München zurückkehren könnte. Alle drei waren schon in der Vergangenheit für den deutschen Rekordmeister tätig.



Laut Sky führt der FC Bayern konkrete Gespräche mit Hansi Flick über eine mögliche Rückkehr als Cheftrainer. Weiter hieß es in dem Bericht, dass Toni Tapalovic und Miroslav Klose als Co-Trainer in das Trainerteam integriert werden könnten.

Hansi Flicks Zeit bei Bayern München war geprägt von großen Erfolgen. Nachdem er 2019 als Co-Trainer unter Niko Kovac begonnen hatte, übernahm er die Leitung während einer schwierigen Phase für den Klub. Unter seiner Führung erlebte Bayern eine Transformation, die 2020 im historischen Sextuple gipfelte. Nach seinem überraschenden Weggang von Bayern aufgrund von internen Unstimmigkeiten wurde Flick zum Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft. Ein Posten, den er bis nach der WM 2022 innehatte.

Auch Klose und Tapalovic tief verwurzelt mit dem FC Bayern

Miroslav Klose, der als Stürmerlegende selbst eine beeindruckende Karriere beim FC Bayern und in der deutschen Nationalmannschaft hatte, kehrte später als Trainer der Jugend und schließlich als Assistent der ersten Mannschaft zurück. Nach seiner Zeit bei Bayern war Klose kurzzeitig als Assistenztrainer unter Flick bei der Nationalmannschaft tätig. Aktuell ist er als TV-Experte in Deutschland und Italien tätig.

Toni Tapalovic, als langjähriger Torwarttrainer, hat ebenfalls einen großen Einfluss auf den Verein gehabt, insbesondere durch seine Arbeit mit Manuel Neuer. Nach einer langen und erfolgreichen Periode bei Bayern, während derer er maßgeblich zur Entwicklung Neuers beitrug, wurde Tapalovic Anfang 2023 überraschend von seinen Aufgaben entbunden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
91 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ich weiß nicht warum aber bei dem Gedanken bekomme ich Bauchschmerzen. Ja unter Flick gab es auch Erfolge aber im Endeffekt ist er auch nur die 1D Lösung..

na ja, alle 1a und 1b Lösungen sind nicht verfpgbar. Flick ist also 1. Wahl unter den Loosern. Was besseres gibt es grade nicht.

Wie ich gesagt habe, man wartet auf die Resterampe.

NA UND ! LIEBER EINE F ODER G LÖSUNG ALS TUCHEL BEHALTEN

B l ö d s i n n !!! Merkst du selbst, oder?

Der Charly merkt genau garnix.

Es gab Erfolge aber…. merkst selber oder?

Genau, was kam nach den Erfolgen?..merkst selbst oder?

Genau Vereinsfußball und Nationalmannschaften sind ja auch das selbe. ….. Merkst selber oder ?

Kapieren solche Leute nicht! Die glauben ja auch, dass die 6 Titel vom sogenannten sextuple in einer Saison gewonnen wurden!

wieso, was kam danach? Nach dem überragenden Jahr wurde man trotz der Querelen mit Brazzo auch noch mal Meister.
Die N11 lag schon vorher am Boden, abwarten…

Genauso wie jetzt der FCB. Er hat bei der N11 nichts gerissen und das wird er auch nicht beim FCB.

was hat man denn noch für Alternativen 🤔
wenn man das Drama verfolgt, dann hat man den Eindruck, dass jetzt nur noch Flick den Karren aus dem Dreck ziehen kann;
prinzipiell bin ich auch, wie Loddar, eher für Zidane, aber der wird den Bayern zu teuer sein🤷🏽‍♂️

Flick ist in seiner zweiten Saison früh aus dem DFB Pokal, in CL im VL und hatte in der BL auch nicht den überragenden Punkteschnitt und das mit vielen Spielern die in ihrer Prime waren. Dann die N11, dann die Aussagen der Führung das Flick nicht in Betracht gezogen wird und nun ist alles anders und toll? Irgendwie zweifle ich daran.

Flick hat souverän die Meisterschaft mit dem FC Bayern gewonnen, den europäischen Supercup und die Klubweltmeisterschaft. Mit einem zu kleinen Kader mit wichtigen Abgängen, die nicht ersetzt wurden! Zumal man unglücklich im Viertelfinale gegen den Finalgegner PSG nur aufgrund der auswärtstorregel und ohne Lewandowski ausgeschieden ist! Lächerlich eure peinlichen Versuche die Arbeit von Flick schlecht zu reden!

Ich rede nichts schlecht, sondern habe nur aufgrund von Tatsaschen meine berechtigten Zweifel. Welche Abgänge gab es denn 19/20, schau da lieber nochmal nach. Da gab es nämlich gute Zugänge?! 20/21 ist lediglich Thiago als Abgang erwähnenswert und dann war da ein Gore und Kimmich in ihrer Prime Time im ZM, so ein krasses Downgrade war das sicher nicht. Wie gesagt die Führung des FCB stand scheinbar nie hinter der Idee Flick eine 2.Chance zu geben und nun doch, das sind für mich keine guten Voraussetzungen für eine zweite Amtszeit, wenn man die Arbeit bei der N11 betrachtet und dass die zweite Saison unter Flick eben nicht top war ist leider Tatsache. Die Verantwortlichen hatten wohl auch ihre Zweifel sonst wären sie nicht auf RR und hätten nach JN zumindest mit Flick geredet.

Last edited 17 Tage zuvor by Roborator

Er hat beim FC Bayern aufgehört und eine nicht konkurrenzfähige Nationalmannschaft übernommen! Was willst du mir also sagen Bub?

Als erstes will er dann das Video von den Wildgänsen zeigen.

Was hat deine Mutter dir heute morgen gezeigt, die Sendung mit der Maus 😂😂

Nur Polemik und immer alles schlecht schreiben. Macht das glücklich?

er hat schon einmal als Notnagel überzeugt, warum nicht ein zweites Mal

Und du eine 1Z Lösung!

Genau das ist es, alles schlecht reden, und immer mehr fordern.
Manchmal könnte man glauben, einige möchten immer mehr Geld ausgeben, um zu beweisen, Bayern sei der reichste Verein.
Darum geht es aber nicht.
Es geht um einen kontinuierlichen Aufbau mit sinnvollen Ergänzungen, welche in die Mannschaft hi einfachen müssen.
Flick hatte diese Idee, aber da waren einige andere, die Stars wollten.
Letztendlich ging das schief,

N11 Desaster….hat nur auf alte Bayern Stars gesetzt…im Gegensatz zu den neuen Spielern wie unter Nagelsmann…taktisch limitiert… jetzt Bayern Umbruch gestalten ..ich weiß nicht..aber halt beste Wahl..als Übergang wäre es vertretbaren gewesen

Taktisch limitiert 😂😂😂

Warten wir es mal ab. Bisher hat Flick beim DFB sogar den besseren Punkteschnitt im Vergleich zu Nagelsmann. Im Endeffekt war es wie beim FC Bayern. Super gestartet, aber dann ging es bergab.

Ich habe nichts gegen Flick, aber das wäre jetzt eine absolute Katastrophe!!! Denn dann würde sich NICHTS ändern!
Kein Umbruch!
Flick würde wieder seine Lieblinge spielen lassen und nicht nach Leistung aufstellen. (Das hat man ja auch zuletzt beim DFB gesehen.)
Wir brauchen jetzt frischen Wind und aufgebrochene Strukturen! All das würde mit Flick nicht passieren und wir würden die nächste Saison vor uns herumdümpeln.
Neuanfang jetzt!

Und genau deshalb kommt Flick.

Grauenhaft…man ist komplett Blind auf beiden Augen.

Geblendet vom Sixtuple.

Dass danach ein erbärmliches Auftreten und keinerlei Mannschaftsführung, geschweige denn zielführende taktische Ausrichtung zu erkennen gewesen war.

GESCHENKT

Ich weiß aktuell nicht,ob ich lachen oder weinen soll.

Wenn schon Risiko, dann halt mit einem Kaliber wie Ole Werner, der unter limitierten Umständen,richtig ordentlichen Fussball mit Konzept spielen lässt.

Dessen Ego ist auch nicht durch ein Sixtuple so geblendet, dass er Beratungsresistent oder Entwicklungsscheu wäre.

Es gibt so viele Interessante junge Trainer. Mit Risiko von unseren Stars rausgekoffert zu werden, sollten sie nicht liefern.. JA, aber da waren andere große Namen zuvor schon nicht sicher.

Aber Flick?

Kane wird sich freuen, wenn er “Bällchen jagen”, spielen darf.

😂😂😂😂 du schießt ja den Vogel der Ahnungslosigkeit ab 🤡

Ach Pit…mir Dir zu diskutieren wäre vergeudete Lebenszeit.
Hälst Dich für den Nabel der Welt und unfehlbar.

Ich hab sicher nicht mit allem Recht.
Das hier ist meine Meinung zu Flick.

Du lobst ihn jetzt und wenn das Projekt Flick in die Hose geht, bist Du vermutlich einer der ersten, die behauptet, das schon immer gewusst zu haben.

Schon mitbekommen, dass er Goretzka in der Nationalmannschaft aussortiert hat? Der Rest ist auch einfach schmarrn, eigentlich nicht mitbekommen, dass Flick seinerzeit neue Spieler wollte und an brazzo gescheitert ist oder warst du da noch zu jung? Erschreckend, was hier für Möchtegern Experten rumlaufen!

Naja, vielleicht ist genau das das Ziel. Man hört ja dass Eberl und Freund zwar davon überzeugt sind, dass ein Kaderumbruch stattfinden soll. Aber Hoeneß und Rummenigge sind wahrscheinlich auch da anderer Meinung und das man einfach nur wieder einen Trainer bräuchte, der den Goretzkas und Gnabrys viel Mut zuredet, und schon sind wir wieder Champions League Sieger…

Ich sag’s nochmal: Hansi ist in unserer Situation die mit Abstand beste Lösung!
Ich weiß nicht warum so viele sich gegen ihn aussprechen…
Klar, seine Zeit bei der Nationalelf war miserabel, aber ich glaube das hing mit seinen Nominierungen zusammen.
Kein guter Kaderplaner, aber wenn es um Motivation und Zwischenmenschlichkeit geht, ein Top-Trainer.
Wenn die Kaderplanung Eberl und Freund überlassen wird, kann das wirklich gut werden.
Ich bin optimistisch!!!

Mit deinen Satire-Fähigkeiten solltest du ins Fernsehen! Klasse!!

Und du wärst mit deinen pessimistischen Ansichten eine Bereicherung für die BILD oder Sky…
Schon mal über einen Karrierewechsel nachgedacht????

Realist. Nicht Pessimist. Und durchaus freudig gestimmt. Wäre ich Bayernfan würde ich inzwischen schreiend davonlaufen. Mir wärs höchst peinlich. Aber…miasanmia….

Cringy halt.

Auch wenn ich absolut kein Freund von Flick bin, wäre es wahrscheinlich rational betrachtet die beste Lösung. Mir fällt wirklich kein anderer Trainer ein, welcher verfügbar ist und nur ansatzweise die Voraussetzungen für den Trainerjob bei Bayern hat.

Und bevor man irgendeinen Trainer holt, der nichts als einen gewissen “Namen” mitbringt, gibt es mir dann doch ein besseres Gefühl, wenn in der nächsten Saison ein Trainerteam an der Seitenlinie steht, welches sich mit dem Verein auch wirklich identifiziert.

Ja warum nicht und bitte noch den Tiger Gerland mit ins Boot holen, das ist der Spielerversteher schlechthin.

Ich fände es gut, besser als irgeneine Lösung mit einem Startrainer aus Weiß der Gucker wo.

Der “Tiger” 🐅 ist zu besoffen für den Job.

Sehr gute Idee. Und die Kirsche auf der Sahnetorte wäre, den “Mull” wieder zurückzuholen.

Damals als Flick gegangen ist haben die meisten geheult, dass die Bayern Führung ihn verscheucht hatte. Jetzt wo er zu haben ist will man ihn nicht und jammert herum, er sei die D Lösung?

Warum steigt ihr auf diesen Mist der Medien ein? A, B, C oder D Lösung! Wir brauchen die bestmögliche Lösung!

Der FC war nun Mal an Trainern interessiert, die einen Vertrag haben.

Stimmt! Und jetzt wird hier gegen ihn gehetzt! Ok, hier. Die öffentliche Meinung der meisten Fans draußen schaut ganz anders aus. Sind hier ja immer dieselben Hetzer und Besserwisser die in ihrem eigenen Kosmos leben. Die denken ihre Meinung ist der Nabel der Welt und Repräsentativ für alle. Die Trolle meinen, das ihre Meinung die Ansicht der Allgemeinheit wiederspiegelt.

Wäre natürlich ohne Frage die bestmögliche Lösung in dieser Situation!

Ja!

Die Debben applaudieren einander.

Leute, es wird ein Umbruch stattfindenden. Viele Weltklasse Trainer können nur mit Stars Erfolg haben, kommen aber mit einem Neuaufbau und der Integration junger Spieler nicht zurecht, erst Recht nicht wenn der Druck des Erfolgs so groß ist.

Wenn ich da an Anceloti denke, hatte er bei Bayern nur auf erfolgreiche Namen gesetzt. Beim Zidane könnte es ähnlich aussehen, da er nur Trainer bei Real Madrid gewesen ist, sonst nirgends.

Was laberst du? Wenn man in der Champions League erfolgreich sein will bzw muss, geht das nur mit entsprechenden Spielern! Und hört endlich mit dem Käse vom Neuaufbau oder Umbruch auf, es werden Schwachstellen im Kader und der ersten Elf versucht zu beheben!

Wuerde passen nur uli Hoenes muesste komplett aus dem Verein entfernt werden.

„Da heißt es, Stahlhelm aufsetzen und groß machen.“
Wenn er jetzt noch mal ran darf, kann er sein Buch „Die schönsten Scheisshausparolen“ in zwei Bänden rausbringen.

Scheißhausparolen, deine Kernkompetenz!

Flick ist jedenfalls in der Lage aus den Spielern eine eingeschworene Truppe zu formen und den Laden zu moderieren. Welcher Erfolg dabei herausspringt sei mal dahingestellt.

Niemand kann Tuchel ernsthaft absprechen ein guter Trainer zu sein aber seine Außendarstellung ist einfach unprofessionell. Ich kenne ihn nicht persönlich aber gerne mit ihm zusammenarbeiten würde ich nicht.

Wünsche Tuchel für die Zukunft alles Gute, am besten bei einem Scheichverein wo er sich hinstellen und sagen kann: Ich will den, den, den und den und der Scheich macht sein Köfferchen auf und die Leute sind am nächsten Tag da.

Ist doch klar das die Personalie Flick polarisiert, wie man auch hier schön beobachten kann.
Flick war als Bayerntrainer im ersten Jahr maximal erfolgreich. Im zweiten Jahr bekamen die Bayern aufgrund der Spielanlage zunehmend mehr Probleme den Laden hinten dicht zu halten. Dann kam es zum “erzwungenden” Wechsel Flicks zum Bundestrainer. Wie diese Episode, mitsamt der medialen Berichterstattung ausging, ist bekannt.
Jetzt also Rolle rückwärts und erneut eine Installation als Bayerntrainer.
Ich kann alle verstehen, die das misstrauisch beäugen. Andererseits könnte der Versuch auch erfolgreich sein. Was also tun? Wer wäre eine bessere, verfügbare Alternative?

Gibt so einige.
Viele im Ausland.
Im Inland Marco Rose, Ole Werner, Christian Streich, Seb. Hoeneß…

Flick die allerletzte Notlösung, ein Scheitern mit Ansage.

Korrekt.

Ganz ehrlich,ich sehe Flick kritisch,das wird in die Hose gehen wie in der N11.
Bayern müsste jetzt die eigenen Eier in die Hände nehmen,sich mit TT an Tisch setzen und tabula rasa machen.
Tuchel hat mit Sicherheit paar Fehler gemacht und sich schlecht nach außen dargestellt. Aber man lernt aus Fehlern und zum Ende hin hat auch Tuchel sich geändert,man hat doch irgendwie zusammen gefunden.
TT denkt geradeaus und er hat von Anfang an die Missstände analysiert und dementsprechend Personal gefordert,hat er nicht bekommen,dazu kamen die enormen Verletzungen,die er auch so gut es ging gut gemeistert hat.
Jeder fordert sofort ,dass jeder Trainer auf Anhieb Erfolge präsentiert,das geht nicht. Ein Klopp oder Pep hat auch Jahre gebraucht bis die Erfolge eingefahren sind.
Flick Saison belobt einmalig,das war der Kader eine Bombe,ebenso die Ersatzbank war eine Klasse für sich.
Und dann kam Kahn und Gebrauchtwagenverkäufer und wir wissen wie es nur noch Berg abging.
Tuchel ist derzeit die beste Wahl für Bayern,alles andere ist eine Lachnr.

Selten so einen Gelaber gelesen! Warum wurde Kovac entlassen?! Sein Kader war auch “Bombe”! Oder nicht?! Bzw., fast derselbe wie unter Flick. Ja, man muss nur einen Bombenkader haben, und schon kann ihn auch Lieschen Müller trainieren.

nur Tränen für so einen Fan😢😢😢😢😢😢😢😢

Hau mir ab mit Klose!!!!

Mit Klose geht’s in die Hose…

🙈🙉🙊!!!

Flick, Klose und Tapalovic: Kommt es zum großen Revival beim FC Bayern?

Unbedingt. …zudem noch Robben & Ribery! – Ich freue mich schon.

wer kommt der kommt. den dann schon vor. vornherein die Qualität absprechen ist nicht fair. mal sehen wie es läuft.vieleicht strafen die neuen Trainer uns alle Lügen und starten top durch.

Endlich Vernunft! Er war und ist die beste Lösung für uns. Ein Glück , dass andere abgesagt haben, weil alle von denen andere Probleme mitgebracht hätten. Flick ist der einzige Mia San Mia, und der hat bewiesen was er kann. Vergisst die kurze Zeit mit der Nationalmannschaft. Alle Trainer haben in ihrer Kariere irgendwann eine Patzer. Er hat uns zum Triple geführt.

Ich glaube einige vergessen hier wie erfolgreich unsere Trainer Comebacks bisher verlaufen sind.
Hitzfeld, Heynckes, Beckenbauer und selbst Trapattoni…
Es wird hier bloß gehatet, aber sinnvolle Argumente oder Gegenvorschläge sucht man…
Das was hier abgeht hat mit “Fan” Dasein nix zu tun…

Der Verweis auf erfolgreiche Trainer-Comebacks hinken aber etwas. Nur weil JH und OH abgeliefert haben, heißt das nicht, dass HF zwingend genauso abliefern wird.

Was man wirklich schauen muss, ist, ob man Flick den Erfolg mit dem FCB in der HEUTIGEN Verfassung zutraut. Und da müsste zwingend der anstehende Umbruch einkalkuliert werden.

Pro: Flick ist DER 6-Titel-Trainer des FCB. Zu Beginn seiner Amtszeit als Bundestrainer hatte er glaube ich 8 Siege am Stück gefeiert, was, wenn ich mich recht erinnere, auch Rekord für einen Bundestrainer ist. Er KANN ein Team mitnehmen, keine Frage.

Contra: Mit aller Vorsicht gesprochen, ist sein taktisches Repertoire limitiert. Stabil zwar, aber zuweilen vorhersehbar. Und die berechtigten Bedenken der FCB-Fans gehen dahin, dass sein Ansprache zur WM schon sehr grenzwertig war. Da haben die Fans nicht unberechtigte Bedenken. Ob er der richtige Trainer für den dringend erforderlichen Umbruch wäre, wissen wir alle nicht. Risiko also!

Sachlich betrachtet: Könnte mit ihm klappen, muss es aber nicht. Ich für meinen Teil weiß es ehrlich nicht.

Und warum kommen keine sinnvollen Gegenvorschläge? Weil kein Top-Trainer auf dem Markt ist.

Flick funktioniert so lange, wie man ihn nicht richtig kennt.

Geht er aus sich raus und zeigt seine Natur, merkt man, wie lächerlich er ist.

Unsere Spieler kennen ihn bereits zu gut. Die wenden sich mit Grausen ab, wenn er redet.

Flick, Tapalovic und Klose zurück als die Umbruchsmacher??? Ich kann es nicht fassen! “Vorwärts in die Vergangenheit” oder “The Future is in the Past” (Chickenfoot, geiler Rocksong übrigens). Wohin steuert da mein geliebter FC Bayern ??????☹️☹️☹️
Für einen echten Umbruch braucht es NEUE LEUTE, sonst wird das nix !!!

Last edited 17 Tage zuvor by Schlappekicker

schwachmatt hast keine Ahnung

Du bist kein Fan sondern ein Miesmacher

Nein, er hat Hirn.
Das unterscheidet ihn von dir.

Das würde jedenfalls der Hoeneß Doktrin entsprechen. Stallgeruch war da schon immer ein wichtiges Kriterium. Und Comebacks gab es auf dem Trainerposten auch schon des Öfteren.

Rummenigge ist der große Flick-Fan!

Wie kann man nur so über einen Trainer reden der mit dem Club so viel erreicht hat. Das sind die richtigen Fans von heute….Ich hoffe er kommt und bleibt mindestens 5 Jahre

Ja… bei Paris oder Chelsea.

[…] are currently continuing their search for a new coach from the summer, while Tuchel is about to play his last game as Bayern […]

Tim Schoster
Tim hat "Sport-, Medien- und Kommunikationsforschung" im Master an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert und arbeitet als PR- und Marketingmanager. Seine Leidenschaft für den FC Bayern besteht seit der Kindheit und man trifft ihn oftmals in der Kurve des Vereins an – ob zuhause, auswärts oder international!