FC Bayern News

Drei auf einen Streich: Bayern stattet Top-Talente mit Profiverträgen aus

Lovro Zvonarek, Noel Aseko-Nkili und Adam Aznou
Foto: FC Bayern

Der FC Bayern hat die drei Nachwuchsspieler Lovro Zvonarek, Noel Aseko-Nkili und Adam Aznou Profiverträgen ausgestattet.



Die Nachwuchsförderung beim FC Bayern soll künftig stärker in den Fokus rücken. Die Münchner möchten eigenen Stars entwickeln, anstatt diese für viel Geld einzukaufen.

Mit Lovro Zvonarek, Noel Aseko-Nkili und Adam Aznou hat der FCB drei vielversprechende Talente langfristig an sich gebunden. Wie der Verein am Mittwoch bekannt gab, wurde das Campus-Trio mit Profiverträgen ausgestattet.

Der 19-jährige offensive Mittelfeldmann Zvonarek, der am vergangenen Wochenende sein erstes Profi-Tor für den FCB erzielt hat, erhält einen neuen Vertrag bis 2027. Auch Außenverteidiger Aznou hat einen Vertrag bis 2027 unterschrieben. Bei Aseko Nkili (defensives Mittelfeld) läuft der neue Kontrakt bis 2026.

“Spricht für die Arbeit am FC Bayern Campus”

Sportdirektor Christoph Freund äußerte sich wie folgt zu den Verlängerungen: “Lovro Zvonarek, Noel Aseko Nkili und Adam Aznou sind junge Spieler mit viel Potenzial. Dass wir nun erneut drei Talenten Profiverträge geben können, spricht für die Arbeit an unserem FC Bayern Campus. Es ist unsere Philosophie, eine möglichst große Durchlässigkeit zu den Profis zu haben, denn es ist ein wichtiger Baustein des FC Bayern, Talente für absolutes Top-Niveau zu entwickeln. Wir werden die drei auf ihrem nächsten Schritt weiter eng begleiten. Sie bringen alles mit, um ihren Weg zu machen.”

Zvonarek kam im Sommer 2022 von Slaven Belupo aus Kroatien zum FC Bayern. Der kroatische U21-Nationalspieler feierte im Januar beim 3:2 gegen den FC Augsburg Bundesliga-Premiere und war bei den Profis insgesamt viermal im Einsatz.

Auch Aseko Nkili wechselte im Sommer 2022 zum FC Bayern, der gebürtige Berliner kam von Hertha BSC. Bei den FC Bayern Amateuren lief der ehemalige U-18-Nationalspieler bisher 17 Mal auf.

Aznou spielt seit dem Sommer 2023 beim FC Bayern. Er wurde in Barcelona geboren und besitzt sowohl die Staatsbürgerschaft von Spanien wie von Marokko, für dessen U21-Nationalteam er aufläuft. Aznou kann auf der linken Seite defensiv wie offensiv agieren. Er steht derzeit bei 11 Einsätzen für die FC Bayern Amateure.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Jetzt muss der neue Trainer Sie nur noch einsetzen….
Ach so, wir haben ja noch keinen Trainer 🤔.

Immer mit der Ruhe, bis zur neuen Saison ist noch ein bisschen Zeit !!!

🤣 🤣 🤣
Stimmt, wir holen ja dann die Spieler, die übrig bleiben.

Wird wohl TT. Gute Nachricht für Leverkusen und Stuttgart. Bekommen jetzt gute FCB-Talente.

Echt? Erzähl mal, wer geht wohin!

Es wird der neue alte Trainer. Also er ist quasi ja schon da 😀
Man kann nur hoffen dass er dann nicht weg ist. 😉

Dachte kurz da ist Brazzo aufm Bild

Er hat alle 3 nach München geholt 👀

Wirklich ein gutes Zeichen. Damit hat man auch genügend junge Spieler in den verschiedensten Mannschaftsteilen. Neben den 3en ja auch noch Tel,Pavlovic , Irankunda und Musiala, die alle 21 und jünger sind. Dazu noch Zaragoza mit 22 Jahren. Wenigstens diesen Teil hat man schonmal rechtzeitig erfüllt und die Spieler sind alle in der Vorbereitung dabei. Gerade nach der EM wird es viele müde Spieler geben. Da haben sie mit Sicherheit auch Einsatzchancen.
Ich freue mich. Jetzt noch 2 bis 3 Knaller und es sieht wieder besser aus. Habe ja oft geschrieben wen ich meine. Hoffe,daß bei Davies (Real), Upa (PSG), Goretzka (Juve), Gnabry (PL oder Spanien) oder Coman (PSG oder PL), Mazraoui (Juve) oder Boey jetzt schnell was auf der Abgabenseite passiert. Sicherlich werden wir auch bald wissen,ob Kimmich bleibt oder geht. Hoffe ,daß bald TT mit Eberl und Freund durchstarten dürfen und wir auf den Punkt am 13. August vorbereitet sind und den ersten Pokal der Saison gegen Leverkusen holen.

Sehr gut. Die Jungs werden ihre Minuten bekommen, müssen diese aber auch nutzen!

ich bin tatsächlich für die nächste Saison am meisten auf Irankunda gespannt, was der junge Down Under abreißt ist schon mega geil.

mal sehen wie er sich in einer stärkeren Liga verhält

Die australische Liga ist nicht die Bundesliga!

Gut so. Ich würde das feiern.

Wichtig und richtig!

Das sind wichtige Talente für die Zukunft! Freue mich für Sie!

Strom ist teuer, daher drei neue Bio-Bankwärmer

Last edited 11 Tage zuvor by Rheuma-Kay

Es ist alles dabei bloß nix für eine spätere DFB Laufbahn da immer andere Nationen heftigst davon profitieren. Gute Nacht Deutschland gute Nacht DFB. Seid weiter im Tiefschlaf und schnarche weiter

Vjekoslav Keskic
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Seine Leidenschaft zum FC Bayern besteht bereits seit Anfang der 90er Jahre. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Fußballliebe – dem FC Bayern.