FC Bayern News

Hamann kritisiert Kane scharf: “Leistung hat nichts mit Weltspitze zu tun”

Harry Kane
Foto: Getty Images

Mit bislang drei schwachen Auftritten gehört die englische Nationalmannschaft trotz der Qualifikation für das Achtelfinale bislang zu den großen Enttäuschungen bei der EM. Auch Kapitän Harry Kane konnte noch nicht überzeugen, was seine Kritiker auf den Plan ruft.



Drei Gruppenspiele, kaum Torchancen, ein magerer Treffer zur zwischenzeitlichen Führung gegen Dänemark: Die Bilanz von Bayern-Star Harry Kane, der bisher in allen Partien der „Three Lions“ in der Startelf stand und zweimal durchspielte, liest sich alles andere als gut. Zudem scheint dem Torjäger die Bindung zu seinen hochkarätigen Mitspielern komplett zu fehlen, gegen die Dänen leitete er mit einem Fehlpass außerdem den Ausgleich ein. Trainer Gareth Southgate hat es noch nicht geschafft, die Top-Offensive rund um Kane ins Laufen zu bringen.

Das haben natürlich auch Medien und Kritiker längst registriert. „Southgate muss sich Gedanken machen, was er mit Harry Kane macht. Mit Ollie Watkins hast du einen agilen Stürmer, der in Räume geht, in die Kane nicht geht oder gar nicht mehr hinkommt“, schreibt etwa Dietmar Hamann in seiner Sky-Kolumne.

Muss sich der FCB Gedanken um Kane machen?

Ein Bild, welches nach Ansicht des Ex-Fußballers auch den Bayern einige Sorgen bereiten sollte. Hamann legt nach: „Kane wird im Juli 31 und hat noch drei Jahre Vertrag in München. Bayern ist im Umbruch und will wieder in die Weltspitze, aber wenn ich mir die Weltspitze anschaue, hat Kanes Leistung damit nichts zu tun.“

Didi Hamann
Foto: IMAGO

Zur Erinnerung: Nach seinem Wechsel im vergangenen Sommer von Tottenham Hotspur für viel Geld an die Isar erzielte Kane in 45 Pflichtspielen stolze 44 Tore, außerdem lieferte er zwölf Assists. Doch auch mit dem FCB verpasste er den ersten Titel seiner Karriere.

Aufgrund einer Rückenverletzung fehlte er dem FCB allerdings zum Saisonendspurt. Möglich also, dass der Mittelstürmer nach einer langen Saison noch immer angeschlagen und nicht im Vollbesitz seiner Kräfte ist.

„Er ist so weit entfernt…“

Aufgrund eben dieser Rückenprobleme musste Kane zudem im Halbfinal-Rückspiel der Champions League bei Real Madrid (1:2) kurz vor Schluss vom Platz. Zu dieser Zeit führten die Münchner noch, ehe dann doch noch das bittere Aus folgte. Und eben diese Auswechslung konnte Hamann bereits damals nicht nachvollziehen.

„Kane hat in der vergangenen Saison 36 Bundesligatore geschossen, aber wenn sie ihn gebraucht haben, war er nicht da“, legte er nun nochmal nach. Zudem bemängelte er dessen Abhängigkeit von seinen Mitspielern. „Kane kann nichts dafür, wenn einige seiner Teamkollegen zu sehr auf sich schauen. Aber wenn ich der 100-Millionen-Mann bin, muss ich mir auch mal allein oder aus dem Nichts eine Torchance erarbeiten. Davon ist er so weit entfernt, dass es weiter gar nicht geht.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Er hat fast alle Spiele 23/24 für Bayern gemacht. Der Harry ist am Ende mit den Kräften. Southgate sieht das nicht, der Trainer ist eh voll Panne. Harry wird das mit in die neue Saison schleppen und wir lassen uns alle Backups durch die Finger gleiten, holen dafür den x-ten Flügelspieler. Eine fatale Planung für 24/25

@Fritz…

So ist es.
Der Junge ist platt.

Da sind wir wieder beim Anspruch als Platzhirsch, es sollte ein Spieler der schlecht spielt eben ausgewechselt werder, denn es hilft der Mannschaft nicht weiter, und z. B. Tell kriegt einen dicken Hals, und wird geradezu eingeladen weg zu wollen.

Das mit dem Backup für Harry Kane ist natürlich wichtig.
Da musst du aber erst mal einen finden, wo sich hinter Harry Kane ohne murren auf die Bank setzt.

Wer japanische Verteidiger findet sollte auch hierzu in der Lage sein.

Andere haben genauso viele Spiele hinter sich.

…das Manko von HK: Die fehlende Schnelligkeit! Bis jetzt konnte er es mit seiner Kaltschnäuzigkeit mehr als kompensieren, aber HK wird 31. Mal sehen wie lange er noch Topniveau kann.

Yap und wenn es soweit ist werden sich viele Fragen wie man für Ü30 rund 100 Mio zahlen konnte. Plus Gehalt jenseits 20 Mio.

110 Mio’s für Ablöse und 20 Gehalt. Bei einem 4 Jahresvertrag kostet HK 27.5 Mio’s pro Jahr…da wird jedes einzelne Tor ihm, egal wieviele, vom FCB sozusagen mit Gold aufgewogen…und das schlimme…am Ende seines Vertrages ist HK durch mit seiner Karriere und ist wertlos…ohne CL-Gewinn kann sich das einfach nicht rechtfertigen

So ist es. Statt Spieler zu holen die ihre beste Zeit vor sich haben gibt man viel Geld für Spieler, deren Zeit überblicken ist. Real zahlt 150 Mio für Mbappe, er ist aber noch jung. Dasselbe mit Bellingham oder auch Davies ist mit 23 noch sehr jung und der voraussichtlich auch zu Real geht. So geht klüger Aufbau einer Mannschaft.

@ Fritz Kramer

Bezüglich eines Backups sollte man sich auch einmal die Frage stellen, welcher Spieler Lust hat, sich hinter Kane auf die Bank zu setzen. Außerdem ist es nicht mehr der FCB, wohin man wechselt nur des namens wegen.

Und natürlich ist ein neuer Flügelspieler wichtig: Coman ständig verletzt, Gnabry letzte Saison auch lange verletzt und Sané ständig außer Form.

Nein er ist blind, und dafür hat der fcb 240 mio Euro bezahlt…..
Unglaublich, sorry Anfängertum, war aber schon bei Mane der Fall, da hatte man aber noch das Glück, daß es noch Ahnungslosere gab die Geld ausgaben!

Ein typischer Didi….
HK ist körperlich platt. Das System ist bei der englischen Mannschaft nicht auf ihn zugeschnitten, anders als beim FCB.
Zudem spielt die gesamte englische Mannschaft bisher grottig.

Zum einen ein schlechter Trainer und zum anderen die englischen Wochen. Insgesamt kommt im Turnier von Spielern die so beansprucht werden sehr wenig. Da hat es ein Mikautadze leichter, der hat nicht so viele Spiele auf dem Buckel

Die Spanier hatten zum Glück die ganze Saison frei!🤦🏻‍♂️

die einzige Person die man bei England kritisieren kann ist Southgate … mit diesem Milliarden schweren Kader, so einen Hundehaufen spielen zu lassen ist einfach nur krank!

@Kallast0

So ist es.

Antwort zu Johannes:
Ja, und vor allem das “Nicht-angreifen-wollen-System” von Southgate ist ne Katastrophe für England! Und Harry versauert auf seiner “festen” Position, anstatt ihm die Freiheiten zu geben wie beim FCB! Nicht Kane ist das Problem sondern Southgate!
Und Didi sollte mal ganz still sein!

Last edited 18 Tage zuvor by Robert Bentele

Der ALK Didi spricht. 🍻

Warum, kommentiert ihr diese Pfeiffe…
Sein gequatsche, interessiert doch keinen….
Oder findet ihr es geil….

Recht hast du, dieser Nichtskönner wie kommt der überhaupt dazu sich als “Experte” zu bezeichnen. Was hat er denn gekonnt, nicht sehr viel

Kane ist einfach platt …und wenn interessiert hier schon das Abschneiden in der N11.
..Hauptsache er ist bei Bayern wieder fit…demzufolge fliegen die Engländer hoffentlich bald raus. Dann kann er noch etwas regenerieren bevor der wichtige Fussball wieder losgeht

Seine Tore sprechen wohl für sich. In dem Kader. Lief ja nicht gerade rund… Ich kann mich nur schwer daran gewöhnen, dass die 9 auf’m ganzen Platz rumturnt. Selbst bei einigen Angriffen.

Sicher ist auch ein Kane bischen müde nach all den Spielen…aber schaut euch doch wie uninspiriert die Offensive Reihe dahinter Auftritt…von den kamen kaum kreative Momente oder ein toller Ball in die box..

Der Zwinker Hamsnn wieder..einfach die fre..halten kann der net

Hat Didi mal Fußball gespielt?.. Weiß der wie das funktioniert mit Mannschaft muss gucken den Stürmer zu finden und so.. oder guckt er sich nur Harry Kane an und bewertet ihn alleine?
So viel Gehirnquark halt ich gar nicht aus

Die sollen den Füllkrug als Ersatz holen, zudem ein guter Joker

Ein Wort.
Hamam.
Du de, pp

Warum die Kritik ?! Ich verstehe die Äußerungen über Kane nicht. Er trifft wie am Fließband war Torschützenkönig in der vergangenen Saison. Außerdem arbeiten er ja auch mit holt sich selbst die Bälle und hilft hinten aus . Also wofür die Kritik?! 🤨

Tony Poland
Bereits auf den ersten Fußballschuhen von Tony als kleiner Kicker in der F-Jugend war das FC Bayern-Logo aufgenäht. Eine Verbindung, die bis heute besteht. Inzwischen ist der gebürtige Dresdner seit einigen Jahren als Freelancer unterwegs und verbringt gerne Zeit damit, in die rot-weiße Welt abzutauchen.