FC Bayern News

Ex-DFB-Coach Stielike: “Rodri ist bei weitem besser als Kimmich”

Joshua Kimmich
Foto: Getty Images

Bei Joshua Kimmich und dem FC Bayern brodelt die Gerüchteküche derzeit besonders stark. Im Viertelfinale der EURO 2024 geht es für den DFB gegen die spanische Nationalmannschaft. Im Zuge dessen vergleicht Ex-DFB-Trainer Uli Stielike Kimmich mit dem spanischen Mittelfeld-Motor Rodri und hat im direkten Duell einen klaren Favoriten.



Die deutsche Nationalmannschaft trifft heute Abend (18 Uhr, live in der ARD) in Stuttgart auf Spanien. Fans, Medien und Experten freuen sich auf ein Duell auf Augenhöhe, bei dem zwei der besten Mannschaften der EURO aufeinandertreffen.

Im Interview mit SPORT1 hat sich Ex-DFB-Coach Uli Stielike gefragt, ob den Spaniern ein Spielertyp wie Joshua Kimmich auf dem Platz fehlt, dieser behauptet Gegenteiliges: “Das sehe ich nicht so. Mit Rodri steht bei Spanien ein Spieler wie Kimmich auf dem Platz, der sogar noch stärker ist.”

Dabei erklärte Stielike, dass Rodri nicht nur defensiv, sondern auch offensiv überlegen ist: “Er beherrscht als defensiver Organisator das Mittelfeld. Er ist auch über die defensive Arbeit in der Lage, wichtige Akzente nach vorn zu setzen. Gerade mit seinem Tor gegen Georgien brachte er das Team wieder in die Spur”, so der 69-Jährige.

“Ich würde Rodri verpflichten”

Mit einer Aussage lässt der ehemalige Bundestrainer besonders aufhorchen: “Wenn ich mich zwischen Kimmich und Rodri entscheiden müsste, würde ich Rodri verpflichten. Er ist der komplettere Spieler. Rodri ist bei weitem besser als Kimmich.”

Der Vergleich zwischen den beiden Spielern hinkt etwas. Vor allem weil Kimmich seit Monaten, vor allem bei der DFB-Elf, als Rechtsverteidiger eingesetzt wird und damit ein “positionsgetreuer Vergleich” bei der EM 2024 überhaupt nicht möglich ist.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

0 Kommentar……

Zunächst sollte man festhalten, dass es vollkommen richtig ist, was Stielike angemerkt hat. JKs art, fussball zu spielen und zu denken leider aus einer alten zeit stammt. langsam im kopf langsam am fuß langsam im tempo. ihm läuft ja jeder aussenbahnspieler locker davon, auch in der mitte hatten wir oft das problem, sowohl in der n11 als auch beim fcb, dass jk die tempohärte und der antritt fehlt. der vergleich hinkt daher nicht.

  1. jk hat lange genug in der mitte gespielt.
  2. rodri ist auf seiner position das maß aller dinge.
  3. ehrgeiz ( der ist jk nicht abzusprechen ) alleine macht wedre einen führungsspieler aus, noch ist es ein indiz für weltklasse.

jk hat dann seine besten momente, wenn er gegen leicht zu bespielende gegner (schottland z.b.) hoch stehen kann und genügend zeit hat, seine defizite in handlungsschnelligkeit und in speed zu kaschieren, dann kann er etwas bewirken.
ich kann verstehen, dass der neue bayern trainer eine andere spielidee hat, zu der jk nicht ideal passt.

oder PSG 2020 – merkste selbst, dass de da was falsch darstellst;
es kommt nicht von ungefähr, dass erstens Kimmich‘s Wunschposition nicht der RV ust, weil selbst am besten weiß, dass er viele Laufduelle nicht gewinnen kann; zweitens, das sieht man bei der N11, hätte Kimmich im MF unbedingt einen starken Abräumer im MF neben sich gebraucht, so wie Kroos mit Andrich, dann hätte es dieses Schmierentheater nicht gegeben;
Fakt ist, Stielike hat natürlich mit seiner Bewertung zweifelsfrei Recht, was nicht heißt, dass JK heut‘ Abend nicht die Flanke zum Sieg geben kann.
Solche Spiele können auch ganz schnell das Meinungsbild verändern, warten wir doch den Abend ab, mal sehen, wer dann oben auf ist🤔

Kimmich ist ein Möchtegern-6er. Was soll er noch für einen Abräumer nehmen sich im Mittelfeld haben? Als 6er ist es genau seine Aufgabe abzuräumen!
Fakt ist, dass Kimmich in der Saison 23/24 genau 150 Zweikämpfe geführt hat und davon auch nur 56% gewonnen hat. Und das für einen 6er bzw. Rechtsverteidiger. Das sagt schon alles. De facto in der Defensive nicht präsent.
Und was war denn 2020? Kimmich hatte mit Alaba, Boateng und Goretzka gleich drei Babysitter, die seine defensiven Defizite ausgebügelt hatten. Nachdem Alaba und Boateng Bayern leider verlassen haben, wurden die Defizite von Kimmich in der Defensive immer offensichtlicher und führten folgerichtig zu immer mehr Gegentoren!

klar und deutlich richtig! Kimmich hat selbst in seiner absoluten Leistungspeak phase das DM nie richtig schließen können. Wenn ich denke, wie häufig gerade in der redzone kurz vor dem strafraum in der letzten saison, als er noch 6er war, überzahl des gegners herrschte, weil JK viel zu langsam und ohne tempo auf die position zurückgefallen ist…das war folgerichtig, dass TT ihn dann als RV aufgestellt hat. Aber denkt doch alle mal zurück an das CL semifinale, als er ein ums andre mal von vicinius jr. düpiert wurde!! das ist nunmal die benchmark der weltklasse.
und heute abend kann es sein, dass nico williams JK ebenfalls in den Boden dreht!

Die physios vom DFB haben noch schnell einen Kurs an der VHS gemacht. Schwerpunkt verschiedene Knoten und wie sie zu lösen sind.

Der Klassiker war das 1:1 von Villarreal in der Allianzarena. Kimmich am gegnerischen Strafraum ausgespielt, kommt nicht hinter her, Pass ins offene Mittelfeld, von dort direkt auf Chukwueze, Phonzy stand wieder falsch, Tor zum 1:1 und zum Ausscheiden.

Kimmich fummelte immer vorne rum, war dann im Gegenpressing leicht zu überwinden und ließ im Mittelfeld scheunentorgroße Löcher.

Der räumt perfekt ab. 20 Mio im Jahr.

Wer ist Stielike, auch so ein super Experte wie alle anderen

Echt? Stimmt. Das sind aber die meisten.

Ja, das sieht sogar der Stielike.

Das weiß doch jeder.

Fang auch bald an TW mit AVs zu vergleichen und nenne mich Experte und kaufe mir paar blaue Haken auf Social Media

Ist ein komplett anderer Spielertyp – aber auf der 6 eine Klasse besser als Kimmich. Dafür ist Kimmich eine Klasse besser als Rodri auf RV.

Da Kimmich seit 6 Monaten nicht mehr im MF sondern rechts hinten spielet, hilft der Vergleich niemandem und hat wenig Aussagekraft.

auch ist Kimmich auf der 8 eine Klasse besser, als ein Rodri.

Generell kann man dann ja sagen das Kimmich ein viel vielseitiger Spieler ist.

Autsch… ❗

Kimmich hat aber lange im Mittelfeld gespielt.. deswegen kann man das schon vergleichen und feststellen wer wohl besser ist für ein Mittelfeld

Lach, der Williams macht ihn zum Statisten!!!

Was für ein Schwachsinn. Wann hat Rodri mal Rechtsverteidiger gespielt?
Und selbst wenn Rodri Rechtsverteidiger spielen würde, ist es fraglich, ob Kimmich besser wäre.
Kimmich hat in der Saison 23/24 genau 150 Zweikämpfe geführt und davon auch nur 56% gewonnen. Und er hat oft als Rechtsverteidiger gespielt. Defensivleistung de facto nicht präsent.

Ob kimmICH als RV besser als Rodri ist, ist komplett schnurz, da Rodri ein kompletter MF ist und nicht fürchten muss auf RV abgeschoben oder strafversetzt zu werden.

Ein vollkommen sinnloser Beitrag, es wird immer schlimmer.

Stielike hat es ja als kongenialer Co-Trainer von Erich Ribbeck fast geschafft, dass der DFB, um sich nicht weiter zu blamieren, die Nationalelf komplett vom Spielbetrieb zurückzieht.

Für Modefans unvergessen: Stielikes „Sacko des Grauens“.

Was hat das damit Zu tun?😛
Rodri ist ein besserer Mittelfeldspieler als Kimmich
Hat er vollkommen Recht
Was juckt wie der früher war oder was er an hatte
Früher waren andere Zeiten Sportsmann

Genauso sinnlos wie Dein Beitrag: Völlig inhaltslos und ohne Fakten.

Rodri ist auch besser wie die meisten defensiven Mittelfeldspieler auf dieser Welt.
Aber natürlich… man hat sich in der Öffentlichkeit auf Kimmich eingeschossen. Da muss natürlich jeder Hampelmann seinen Senf dazu geben. So vertreibt man dann Spieler ins Ausland, weil dort eine andere Wertschätzung herrscht. Siehe Kroos…

bin ich voll bei dir, aber ein Spiel, in dem Kimmich – hoffentlich- den Siegtreffer vorbereiten kann, reicht aus, um das Meinungsbild zugunsten JK‘s zu drehen, deshalb abwarten, was der Abend bringt.

Als, besser als….

Bazihasi.

Rodi ist momentan der beste überhaupt !

Rodri ist der Schlüsselspieler bei Spanien und auch bei City….

⛳ ⛳ ⛳ ⛳ ⛳ ⛳ ⛳ ⛳ ⛳ ⛳ ⛳ ⛳ ⛳ ⛳ ⛳ ⛳ ⛳ ⛳

Natürlich ist Rodri um Welten besser, das ist Weltklasse gegen Durchschnitt

Wer ist Stielke?

Genau , immer feste drauf auf die eigenen Spieler. Labertaschen aller Länder, vereinigt euch, die Forenstichler werden es euch danken.Mann Stiele, haal ding Schnüß , würde der Kölsche Jung sagen.

Wer die Spiele von City und der N11 verfolgt wird feststellen, dass Meister Rodri durchaus auch die 8 abdeckt, mitunter nahezu bis zur 10. Seine Torquote ist beachtlich, zumal er sehr wenig Fehlersuche beim Abschluss produziert. Ob Kimmich weiter vorne platziert an Rodri herankaeme, wuerde ich massiv bezweifeln. An der zu Recht hochgelobten Passschaerfe der Spanier, etwas, das auch Pep sehr schätzt, ist Freund Rodri nicht unbeteiligt. Bei Herrn Kimmich ist diese taktisch alles andere als unwichtige Passschaerfe deutlich weniger ausgepraegt. Vorsichtig formuliert. Seine Segelbaelle begleiten inzwischen einige Spieler laeuferisch nahezu mit. Fuer die Defensive des Gegners sind sie eher angenehm. Wobei eine technisch wenig ausgepraegte Ballannahme wie in der deutschen N11 mit schärferen Baellen gewisse Probleme haette. Manchen springt die Kugel auch heute schon meterweit vom Fuss., gerne beim Anspiel in die Box.

Korrekt.
Das (mit dem ersten Kontakt) unter anderem ist ein gravierendes Defizit bei Musiala.

👍

“Wenn ich mich zwischen Kimmich und Rodri entscheiden müsste, würde ich Rodri verpflichten.”

Ja, und dafür musst du ça 100 Millionen mehr auf den Tisch legen.

Kimmich war heute sehr stark. Tah konnte man vergessen.