FC Bayern News

Neue Hoffnung für Flick: Gnabry und Hernandez trainieren wieder mit dem Ball

Serge Gnabry
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Gute Nachrichten für den FC Bayern und vor allem für Hansi Flick. Mit Serge Gnabry feierte am Montag ein angeschlagener Bayern-Profi vollkommen überraschend sein Trainings-Comeback an der Säbener Straße. Auch Lucas Hernandez macht weiterhin Fortschritte und trainierte zu Beginn der Woche erstmals wieder mit dem Ball.

Das Bayern-Lazarett ist in den vergangenen Wochen deutlich angewachsen, so sehr, dass Spieler und Verantwortliche zuletzt Alarm geschlagen haben. Während Sportdirektor Hasan Salihamidzic die Optionen auf dem Winter-Transfermarkt prüft, hofft FCB-Coach Hansi Flick auf ein schnelle Rückkehr seiner angeschlagenen Spieler. Mit Serge Gnabry und Lucas Hernandez sind zwei Bayern-Profis auf einem guten Weg. Beide konnten am Montag an der Säbener Straße (mit dem Ball) trainieren. Vor allem das Trainings-Comeback von Gnabry dürfte Flick freuen.

Gnabry meldet sich zurück, Hernandez wieder am Ball

Während Serge Gnabry aufgrund von Achillessehnen-Problemen im Winter-Trainingslager in Doha keine einzige Trainingseinheit absolvieren konnte, kehrte er zum Wochenauftakt an der Säbener Straße wieder zurück auf den Trainingsplatz und das obwohl die Bayern-Profis offiziell frei hatten. Wie die „BILD Zeitung“ berichtet hat der 24-jährige Rechtsaußen „lockere Einheiten“ mit Fitnesstrainer Peter Schlösser absolviert. Zudem trainierte der Offensivspieler mit dem Ball. Auch wenn Gnabry alles andere als „topfit“ wirkte, arbeitet dieser immer hin er an seinem Comeback. Ein Einsatz am Sonntag gegen Hertha BSC Berlin dürfte sicherlich noch zu früh kommen.

Neben Gnabry stand auch Lucas Hernandez auf dem Trainingsplatz und auch der Franzose kämpft sich langsam aber sicher nach seinem Innenbandriss im Knie wieder zurück. Wenn alles nach Plan läuft, dürfte der Weltmeister Ende Januar Flick wieder zur Verfügung stehen.