Bundesliga

4:1! Bayern zerlegen Köln in Durchgang Eins!

FC Bayern Köln
Foto: Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images

Der FC Bayern hat am 22. Spieltag mit 4:1 gegen den 1.FC Köln gewonnen. Das Team von Hansi Flick zerlegte den Effzeh vor allem in der Zweiten Halbzeit und steht verdient zurück an der Tabellenspitze.

18:1 Torschüsse nach gerade einmal 45 Minuten beweist die wieder einmal absolut dominante Performance des Rekordmeisters im Ersten Durchgang. Nach gerade einmal 2 Minuten legte Müller auf den durchlaufenden Lewandowski ab, welcher den Ball im Stile eines Topstürmers perfekt in den Winkel schoss.

Müller als Vorlagengeber

Den besten Spielzug der Partie leitete in der 5. Minute der wieder in die Startelf zurückgekehrte Kingsley Coman ein, welcher nach drei-vier Stationen den wieder einmal von Müller servierten Ball ins Tor schob.
Der frühe Schock für den 1.FC, vor dem Trainer Markus Gisdol explizit gewarnt hatte.
Nach zwölf Minuten war die Partie nach einem sensationellen Tor von Serge Gnabry bereits entschieden. Der Nationalspieler pflückte die Ecke von Kimmich runter, legte den Ball an einem Verteidiger vorbei und anschließend die Kugel perfekt in die rechte untere Ecke.

Im Anschluss hatten die Bayern durch Thiago (20.), Gnabry (29.) oder Kimmich (37.) weitere große Chancen, die aber nicht im Tor unterkamen.

Schwieriger Start in die 2. Hälfte

In der Halbzeit ersetze Lucas Hernandez den gelb-verwarnten Jerome Boateng.

Zu Beginn des Zweiten Spielabschnittes erzielte der 1.FC zunächst das vermeintlich 3:1, welches durch den Videobeweis zurückgenommen wurde.
Doch insgesamt starteten die Bayern wieder einmal etwas schleppender in den 2. Durchgang. Die Köllner attackierten früher und die so überragende Schaltzentrale aus Halbzeit eins mit Kimmich und Thiago konnte das Spiel nicht so souverän sortieren, wie noch in den Ersten 45 Minuten.

So brachte Flick den mit einem Abgang kokettierten Corentin Tolisso für den 25-Jährigen Kimmich. Ruhe brachte diese Auswechslung aber nicht, zwei Minuten später musste Neuer vor Mark Uth retten.

In der 69. Minute übernahm Gnabry nach Pass von Davies das Leder und schweißte die Kugel nach schönem Abschluss in das rechte Eck. Die endgültige Entscheidung und das Highlight aus Sicht der Fans des FC Bayern im Zweiten Durchgang.

Anschließend rannten die Kölner immer wieder an und kamen durch Mark Uth in der 70. zum verdienten Treffer. Anthony Modeste und Anthony Cordoba hatten weitere große Chancen, scheiterten aber beide am starken Manuel Neuer.

Insgesamt steht ein 4:1, welches trotzdem große Fragezeichen aufwirft. Lucas Hernandez machte nach seiner Einwechslung keinen guten Eindruck neben David Alaba. Auch Corentin Tolisso konnte nicht auf sich aufmerksam machen.
Und woran liegt wieder einmal Mehr die schwächere Leistung im 2. Durchgang? Schalteten die Bayern wieder einmal aufgrund des Ergebnis mehrere Gänge runter? Oder sind es vielleicht sogar konditionelle Schwächen des FCB?