Transfers

Geplatztes Tauschgeschäft: Alaba lehnt ManCity-Deal mit Sane ab

David Alaba
Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Beinahe wäre es zu einem spektakulären Tauschgeschäft zwischen Manchester City und dem FC Bayern gekommen. Wie die „tz“ berichtet, hat Alabas neuer Berater einen Tausch mit Leroy Sane bei den Citizens forciert. Doch der Österreicher abgelehnt haben, weil er kein Interesse an einem Wechsel nach England hat.



Aktuellen Medienberichten zufolge steht David Alaba kurz davor den FC Bayern verlassen. Der 27-jährige Österreicher hat hierzu mit Pini Zahavi einen neuen Berater engagiert. Wie die „tz“ berichtet, hat der 76-jährige versuch Alaba bei Manchester City unterzubringen – im Tausch gegen Leroy Sane.

Alaba hat kein Interesse an der Premier League

Wie „tz“-Reporter Manuel Bonke via Twitter verriet, hat Alaba einen Tausch für Sane kommenden Sommer abgelehnt. Der Grund dafür: der österreichische Nationalspieler hat kein Interesse in die englische Premier League zu wechseln. Gerüchten zufolge steht der Defensiv-Allrounder bei zahlreichen Top-Klubs auf dem Zettel, unter anderem auch beim FC Barcelona und Real Madrid.