Transfers

55 Mio. Euro und Alaba für Sane? Bayern bereitet neues Angebot vor!

Leroy Sane und David Alaba
Foto: imago images

Während deutsche Medien zuletzt von einem geplatzten Tauschgeschäft zwischen dem FC Bayern und Manchester City in Sachen Leroy Sane und David Alaba berichtet haben, ist der Deal laut der „Sun“ noch nicht endgültig vom Tisch. Demnach bereiten die Münchner ein neues Angebot für einen Mega-Deal vor.

Trotz Corona-Krise bahnt sich kommenden Sommer ein Mega-Deal in der Fussball Bundesliga an. Dies berichtet zumindest die englische „Sun“. Demnach sind die Bayern bereit David Alaba im Tausch für Leroy Sane nach Manchester zu schicken. Doch damit nicht genug, die Münchner würden zusätzlich noch knapp 55 Mio. Euro drauflegen, um ihren Wunschspieler zu erhalten.

ManCity setzt auf den Guardiola-Joker

Während die „BILD Zeitung“, „Sport1“ und der „kicker“ zuletzt alle berichtet haben, dass die englische Premier League keine Option für Alaba sei und dieser lieber nach Spanien möchte, ruhen die Hoffnung bei ManCity auf Trainer Pep Guardiola. Der Spanier soll ein „sehr enges“ Verhältnis zu Alaba haben und könnte am Ende das Zünglein an der Waage sein. Zumal Guardiola ein großer Fan von Alaba ist und mit dem Defensiv-Allrounder liebend gerne erneut zusammenarbeiten würde.

Nach Informationen der „Sun“ schließen die Verantwortlichen der Citizens einen (reinen) Verkauf von Sane diesen Sommer aus. Das Blatt beruft sich dabei auf vereinsinterne Quellen. Lediglich ein Tausch mit Alaba oder eine Ablöse in Höhe von 145 Mio. Euro könnte die Sky Blues noch zum Umdenken bewegen.