Transfers

Neuer: Chelsea-Gerücht aus der Luft gegriffen

Manuel Neuer
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Manuel Neuer prägt seit mittlerweile neun Jahren die Torwartposition beim FC Bayern München. Der Vertrag des 34-Jährigen läuft im Sommer 2021 aus, die „Bild“ brachte Chelsea als möglichen Interessenten ins Gespräch, die Gerüchte sein allerdings aus der Luft gegriffen.

In 25 Spielen in der Bundesliga blieb die Nummer eins des FC Bayern zehnmal ohne Gegentreffer in dieser Saison. Es ist die stärkste Neuer-Saison seit zwei-drei Jahren, weshalb der Rekordmeister unbedingt mit ihrem Kapitän verlängern will.

Neuer – Einigung nur eine Frage der Zeit?

Beide Parteien wollen den optimalen Deal für sich herausschlagen. Grundlegende Einigkeit gibt es wohl über einen Verbleib Neuers beim Rekordmeister, nur die Konditionen müssen noch geklärt werden.
Der Ex-Schalker will laut „Sky“ Informationen trotz seiner 34 Jahre einen längerfristigen Vertrag über drei Jahre erhalten, während der Klub weitsichtig denkt und eine kürzere Laufzeit für angemessener befindet.
Die Verhandlungen sind nicht so einfach, aber eine Verlängerung ist wahrscheinlicher als ein Abgang.
Kontroversen gab es in der Vergangenheit nur aufgrund des Nübel-Transfers, über den Neuer nicht informiert wurde.

Chelsea zeigt dazu keine Bemühungen den Weltmeister von 2014 verpflichten zu wollen. Die „Blues“ suchen aufgrund der schwachen Leistungen von Arrizabalaga zwar einen Keeper, es soll aber ein möglichst junger Torwart an die Stamford Bridge wechseln. Kandidat Nummer eins ist dafür Gianluigi Donnaruma vom AC Milan.