Transfers

Teamspieler Perisic: Flick spricht sich für einen Verbleib aus

Ivan Perisic
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Der FC Bayern plante im letzten Sommer die Verpflichtung von Wunschspieler Leroy Sane. Als sich der Nationalspieler in seinem (eigentlich) letztem Einsatz für Manchester City sich einen Kreuzbandriss zuzog, musste eine Alternative her. Niko Kovac bekam seinen Landsmann Ivan Perisic als weitere Ergänzung auf Leihbasis für den Flügel. Am Ende der aktuellen Saison besitzt der Rekordmeister eine Kaufoption, Trainer Hansi Flick würde eine weitere Zusammenarbeit gerne sehen.

Seine ersten Schritte in der Bundesliga ging Perisic bei Borussia Dortmund, mit denen er in der Saison 2011/2012 das Double gewinnen konnte. Im Jahre 2013 folgte der Wechsel zum VfL Wolfsburg, wo der Kroate zwar seine Klasse aufblitzen, aber nie permanent bestätigen konnte. Inter Mailand haben seine Leistungen aber überzeugt, weshalb die Italiener 19 Millionen Euro überwiesen. Zur Saison 2019/2020 lieh der FC Bayern den Flügelspieler endgültig aus.

Flick hofft auf einen Perisic-Verbleib

Laut einem Bericht von Maximilian Koch von der „Abendzeitung München“ gibt es eine Tendenz für einen Verbleib beim FC Bayern. Mit vier Toren und fünf Vorlagen überzeugte der WM-Finalist von 2014 und ist mit seiner Rolle als Back-Up Flügelspieler weitgehend einverstanden.

Diese Eigenschaft schätzt auch sein Cheftrainer Hansi Flick. Obwohl es Niko Kovac Wunsch war, Perisic nach München zu holen ist auch der Nachfolger von den Fähigkeiten Perisics überzeugt.
Vieles wird wohl auch mit einer Verpflichtung von Leroy Sane zusammenhängen. Sollte der deutsche Nationalspieler kommenden Sommer den Weg nach München finden, würde Perisic in der Rangordnung eine Position verlieren, womit er eventuell nicht einverstanden sein könnte.