Transfers

Medien: Sane ist bereit 2021 ablösefrei zum FC Bayern zu wechseln

Leroy Sane
Foto: imago images

Der Transferpoker um Leroy Sane geht in die heiße Phase. Während sich der 24-jährige Flügelstürmer mit dem FC Bayern bereits auf eine Zusammenarbeit ab der kommenden Saison verständigt haben soll, droht der Transfer an den Ablöseforderungen von Manchester City zu scheitern. Aktuellen Medienberichten zufolge kann sich Sane auch einen ablösefreien Wechsel im Sommer 2021 zum FC Bayern vorstellen.

Leroy Sane ist übereinstimmenden Medienberichten zufolge das Transfer-Ziel Nr. 1 beim FC Bayern mit Blick auf die kommenden Transferperiode. Die Münchner möchten den Flügelflitzer, nach dem geplatzten Deal im Sommer 2019, im zweiten Anlauf an die Isar locken.

Während man sich offenbar mit Sane bereits auf einen 5-Jahresvertrag verständigt hat, steht eine Einigung mit Manchester City noch aus. Die Transfer-Verhandlungen mit den Citizens könnten dabei deutlich schwerer werden als noch vor einem Jahr. Aktuellen Medienberichten zufolge kann sich Sane im Zweifel auch einen ablösefreien Wechsel im Sommer 2021 vorstellen.

Bayern pokert, City bleibt hart

Laut der „Sport BILD“ haben die Bayern ManCity ein erstes Angebot in Höhe von 40 Mio. Euro unterbreitet. Die Münchner hoffen im Zuge der Corona-Krise und mit Blick auf die kurze Vertragslaufzeit von Sane ein Schnäppchen machen zu können. Die Sky Blues hingegen fordern Gerüchten zufolge 80 Mio. Euro und sind nicht bereit von dieser Summe abzuweichen. Demnach ist Manchester sogar bereit Sane kommendes Jahr ohne Ablöse ziehen zu lassen.

Laut „Fussball Transfers“ wäre auch Sane im Zweifel dazu bereit noch ein Jahr in England zu bleiben, um im Anschluss ablösefrei nach München zu wechseln. Der Entschluss Manchester zu verlassen ist jedoch fix, eine Vertragsverlängerung beim englischen Meister kommt für den deutschen Nationalspieler nicht mehr in Frage. Sane möchte nach wie vor unbedingt zum FCB und steht diesbezüglich auch täglich mit mehrere Nationalmannschaftskollegen in Kontakt.