Transfers

Variable Ausstiegsklausel: Ist Werner günstiger als gedacht?

Timo Werner
Foto: Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images

Timo Werner wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Während der 24-jährige Stürmer zuletzt einen Wechsel nach München ausschlossen, hat der FCB die Personalie Werner laut dem „kicker“ noch nicht komplett abgeschrieben. Aktuellen Medienberichten zufolge könnte die Ablösesumme für Werner im Sommer nochmals sinken.



Es ist ein offenes Geheimnis, dass Timo Werner RB Leipzig kommenden Sommer dank einer Ausstiegsklausel vorzeitig verlassen kann. Gerüchten zufolge beläuft sich diese auf 60 Mio. Euro. Wie die „Gazzetta dello Sport“ erfahren haben will, sinkt dies festgeschriebene Ablösesumme, sollten die Roten Bullen in dieser Saison nicht Deutscher Meister werden.

Inter macht Liverpool und Bayern Konkurrenz

Das Blatt führt zudem auf, dass Inter Mailand in den Transferpoker rund um Werner einsteigen möchte. Sollte Inter-Stürmer Stürmer Lautaro Martinez die Nerrazzurri in Richtung FC Barcelona verlassen, ist Werner die erste Option auf dessen Nachfolge.

Beim FC Bayern hat die Personalie Werner keine Priorität, der deutsche Nationalspieler könnte höchstens nochmals ein Thema werden, sollte der geplante Transfer von Wunschspieler Leroy Sane platzen. Der FC Liverpool hingegen hat deutlich größeres Interesse, die Reds möchten den Preis für Werner jedoch drücken und sind nicht bereit die festgeschriebene Ausstiegsklausel zu ziehen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.