FC Bayern News

ManCity zeigt Bereitschaft Sane im Sommer zu verkaufen

Leroy Sane
Foto: Stu Forster/Getty Images

Manchester City hielt lange an einem Verbleib von Leroy Sane. Schon im letzten Sommer entwickelte sich ein Kampf zwischen dem FC Bayern und den „Skyblues“, bis schließlich ein Ende in Sicht war, aber sich Sane am Kreuzband verletzte. In diesem Sommer soll ein solches Transfer „Hickhack“ verhindert werden und der Neuzugang schnell eingetütet werden.



Aus der Jugend beim FC Schalke etablierte sich der 24-Jährige in der Saison 2015/2016 im Profikader und konnte schnell auf sich aufmerksam machen. In der Liga lieferte er gute Leistungen und in der Champions League brachte er Real Madrid an dem Rande eines Aus. Der FC Bayern signalisierte früh Interesse, Sane entschied sich aber für einen Wechsel auf die Insel. Die Ablösesumme betrug 52 Millionen Euro.

Verhandlungen starten ab 40 Mio. Euro

Laut einem Bericht der „SportBild“ beginnen die Verhandlungen des FC Bayern mit einer Ablösesumme in Höhe von 40 Millionen Euro. Der Vertrag des Flügelspielers läuft 2021 aus, Sane hat sich für einen Wechsel zum FCB entschieden. Die seriösen englischen Zeitungen wie „The Guardian“ berichteten, dass Pep Guardiola und Co. mit der Verhandlungsstrategie der Bayern genervt sind und deshalb gar bereit seien, Sane 2021 ablösefrei gehen zu lassen.

Nun berichtet die „Sport Bild“ aber, dass City durchaus verhandlungsbereit sei. Die „Citizens“ müssen die nächsten beiden Jahre ohne Einnahmen aus der Champions League rechnen, weshalb Spieler den Verein verlassen werden. Sane dürfte Kandidat Nummer eins sein.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Hendrik Wiese

Hendrik Wiese

Redakteur
Hendrik ist Bayern-Fan durch und durch. Die Bayern-DNA wurde ihm schon früh eingepflanzt und seit seiner Kindheit verfolgt er den deutschen Rekordmeister intensiv. Hendrik behält für uns den Transfermarkt im Auge und beschäftigt sich mit aktuellen Transfergerüchten rund um den FC Bayern.