Transfers

Neue Chance bei Hudson-Odoi: Schlagen die Bayern jetzt zu?

Callum Hudson-Odoi
Foto: imago images

Der Name Callum Hudson-Odoi fiel besonders häufig in Münnchen, wenn über einen legitimen Nachfolger der Flügel-Stürmer Arjen Robben und Franck Ribery gesprochen wurde. Im Vorjahr scheiterten die Verhandlungen und Hudson-Odoi zog sich zu allem Überfluss auch noch einen Achillessehnenriss zu. Nun könnten die Karten allerdings neu gemischt werden.

Der Corona-Krise zum Trotz schlugen die „Blues“ in dieser Sommerpause wie kein anderes Team auf dem Transfermarkt zu. Nach abgelaufener Transfer-Sperre wurde vor allem die Offensivabteilung kräftig aufgerüstet. Neben den Deutschen Nationalspielern Timo Werner und Kai Havertz, sicherte sich der FC Chelsea auch noch die Dienste von Ajax-Star Hakim Ziyech. Kein Wunder, dass es in der Offensive der Londoner nun ein Überangebot an guten Spielern gibt. Wie das Portal „90min.com“ berichtete soll daher Eigengewächs Hudson-Odoi verliehen werden.

Flügel nach Perisic-Abgang offene Planstelle: Kommt nun Hudson Odoi?

Eine Meldung, die auch die Bayern-Verantwortlichen aufhorchen lassen könnte. Der Abgang von Ivan Perisic und die Leihe von Batista-Meier lässt den Rückschluss zu, dass die Münchner noch einen Flügel-Stürmer verpflichten möchten. Dafür spricht auch, dass Trainer Hansi Flick erpicht darauf ist, die Abgänge von Perisic und Coutinho zu ersetzen. Der 19-jährige Engländer könnte dabei durchaus ins Konzept passen, zumal die Münchner laut Medienberichten auch an Pedri und Kubo Interesse zeigten. Die Youngsters von Barcelona und Madrid wären wohl ebenfalls nur als Leihe erhältlich gewesen. Dagegen spricht allerdings, dass sich der FC Bayern grundsätzlich nicht als Ausbildungsverein sieht. Eine feste Verpflichtung dürfte jedenfalls schwer werden. Der Youngster hat erst vor einem Jahr seinen Vertrag bis 2024 verlängert, nachdem die öffentliche Verhandlungstaktik von Hasan Salihamidzic den „Blues“ böse aufgestoßen war. Als Option vier auf dem Flügel dürfte Hudson-Odoi allerdings, auch im Falle einer Leihe, eine attraktive Möglichkeit darstellen.