Transfers

Leeds bietet 20 Mio. Euro: Cuisance steht kurz vor einem Abschied bei den Bayern

Mickael Cuisance
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Michaël Cuisance scheint beim FC Bayern derzeit nicht glücklich zu werden. Bei der 1:4-Niederlage in Hoffenheim stand der Franzose nicht mal im Kader. Nachdem bereits Olympique Marseille Interesse an einer Leihe des 21-Jährigen bekundet hatte, soll nun Premier League-Aufsteiger Leeds United einen Kauf anstreben. Laut der französischen Zeitung „L´Equipe“ sollen die Verhandlungen bereits fortgeschritten sein.

Viele Bayern-Fans reagierten im Vorjahr verwundert auf die Verpflichtung von Michaël Cuisance. Der ehemalige Gladncher hatte sich mit seinem Ex-Verein überworfen und sich förmlich zu einem Wechsel gestreikt. Als Grund nannte er damals die fehlende Spielzeit bei den Fohlen. Ein Problem, dass sich bei seinem neuen Arbeitgeber nicht grundlegend geändert hat. Zwar zeigte der junge Franzose gute Ansätze, kam jedoch über Kurzeinsätze nicht hinaus. Für Aufsehen sorgte er allerdings im Champions League-Rückspiel gegen Chelsea. Nachdem Hansi Flick Javi Martinez als letzte Wechseloption zog, warf Cuisance schimpfend und wild gestikulierend mit Gegenständen um sich. Erst vor wenigen Tagen likte Cuisance einen provokanten Twitter-Kommentar „Cuisance verdient so viel mehr“, was seine Unzufriedenheit verdeutlicht. Trauriger Tiefpunkt: Die Nicht-Berücksichtigung im Spiel gegen Hoffenheim. Das Anfang vom Ende beim FC Bayern?

Verhandlungen zwischen Bayern und Leeds United sind „weit fortgeschritten“

Ein Wechsel von Cuisance scheint nach dem heutigen Stand der Dinge wahrscheinlicher zu werden. Zuletzt wollte Olympique Marseille den Franzosen für ein Jahr ausleihen, was die Münchner aufgrund des ohnehin schon knapp bemessenen Kader ablehnten. Vor wenigen Tagen hatte „Foot Marcato“ berichtet, dass Premier-League Aufsteiger Leeds United den 21-Jährigen auf die Insel locken möchte. Während Medienberichten bislang eine Bereitschaft der Münchner dementiert hatten, könnte noch einmal Schwung in die Geschichte kommen. So berichtet die französische Zeitung „L´Equipe“, dass die Verhandlungen zwischen Bayern und Leeds United bereits weit fortgeschritten sind. Journalist Fabrizio Romano twitterte am späten Abend, dass die Engländer 20 Millionen geboten haben und nur noch wenige Details zu klären sind. Der Mittelfeld-Spieler soll einen Vertrag bis 2025 erhalten.

Ein Transfer von Cuisance könnte unter Umständen auch der Grund sein, warum der Verkauf von Javi Martinez weiterhin stockt. Schließlich lässt der aktuelle Kader der Bayern nur schwerlich Abgänge zu. Die Bayern wissen jedoch auch: Ein unzufriedener Cuisance kann durchaus für Probleme im Team sorgen.