Transfers

Cuisance bleibt weiterhin ein Verkaufskandidat: Bayern drängen auf einen Transfer bis zur Deadline

Mickael Cuisance
Foto: imago images

Mickael Cuisance ist seit Freitag wieder zurück in München. Der 21-jährige Franzose stand unmittelbar vor einem Wechsel zu Leeds United, ist jedoch durch den Medizincheck geflogen. Aktuellen Medienberichten zufolge bleibt der Mittelfeldspieler ein Verkaufskandidat und die Münchner drängen auf einen Wechsel in dieser Transferperiode.

Knapp 20 Mio. Euro hätte der FC Bayern durch den Verkauf von Mickael Cuisance an Leeds United verdienen können. Geld welches man liebend gerne in neue Spieler investiert hätte, die eine bessere Perspektive in München haben. Nach dem geplatzten Transfer zu Leeds steht ein großes Fragezeichen wie es mit dem jungen Franzosen weitergeht. Klar ist: Unter Hansi Flick wird der 21-jährige nur begrenzt Einsatzzeiten erhalten. Medienberichten zufolge bleibt das Nachwuchstalent ein Verkaufskandidat an der Säbener Straße.

Gibt es doch noch einen Last Minute-Transfer bei Cuisance?

Nach Informationen von „Sky“ versuchen die Bayern in den verbliebenen knapp drei Tagen einen neuen Abnehmer für Cuisance zu finden. Die Tatsache, dass der Franzose durch den Medizincheck bei Leeds gefallen ist, dürfte nicht unbedingt dafür gesorgt haben, dass noch mehr Klubs an dem zentralen Mittelfeldspieler interessiert sein. Ein 20 Mio. Euro-Angebot werden die Bayern sicherlich nicht mehr erhalten.

Neben Leeds wurde auch Olympique Marseille und dem OGC Nizza ein großes Interesse an Cuisance nachgesagt. Ob dieses nach dem geplatzten Transfer und den aktuellen Umständen noch vorhanden ist bleibt abzuwarten. Zudem waren beide Klubs „nur“ an einer Leihe interessiert.

Sollte Cuisance die Bayern vor Montag nicht mehr verlassen wird es kein einfaches Unterfangen diesen wieder in die Mannschaft zu integrieren. In den vergangenen Monaten gab es schon mehrere Zwischenfälle, bei denen der französische Junioren-Nationalspieler seinen Ärger über sein Reservisten-Dasein freien Lauf gelassen hat.