FC Bayern News

Schock für Bayern-Neuzugang: Diebe brechen in die Wohnung von Douglas Costa ein

Douglas Costa
Foto: imago images

Gerade erst bei den Münchnern unterschrieben, muss Douglas Costa einen herben Schock hinnehmen. So wurde die Wohnung des Brasilianers von Dieben ausgeraubt. Dies geschah jedoch nicht in der bayerischen Landeshauptstadt, sondern noch bei seinem alten Arbeitgeber in Norditalien. 

Mit viel Ärger, dafür aber weniger Wertsachen im Gepäck, dürfte Douglas Costa am Donnerstag beim FC Bayern eingetroffen sein. Kurz bevor der brasilianischer Flügelflitzer seine Zelte in Turin abbrach, sollen Diebe Schmuck und Uhren in Wert von 300.000 Euro gestohlen haben. Laut Angaben der „tz“ befand sich Costa derweil nicht in seiner Wohnung in Norditalien. Die Suche nach den Dieben verlief bislang noch erfolglos.

Die Geschichte des 30-Jährigen ist derweil längst kein Einzelfall. In den letzten Monaten soll es in Turin eine ganze Reihe an Einbruchserien gegeben haben, die auf vermögende Fußballer abgezielten. Douglas Costa teilt damit unter anderem sein Schicksal mit Ex-Teamkollege Christiano Ronaldo, dessen Wohnung in seiner Heimat Funchal auf Madeira ausgeraubt wurde. Der bereits überführte Eindringling hatte Bargeld, signierte Trikots und weitere Sachgegenstände mitgehen lassen. Als Fußballer lebt es sich eben nicht nur in Turin ein wenig gefährlich. Douglas Costa dürfte bei seinem neuen und altem zu Hause in München also besonderen Wert auf Diebstahlschutz legen. Aktuell ist der Flügel-Stürmer jedoch noch in einem Hotel untergebracht.