FC Bayern News

Der FC Bayern hat Saul Niguez weiterhin auf dem Radar

Saul Niguez
Foto: imago images

Der Name Saul Niguez kursiert schon seit geraumer Zeit an der Säbener Straße. Spanischen Medienberichten zufolge möchte der 26-jährige Mittelfeldspieler Atletico Madrid im Sommer verlassen. Der FC Bayern wird als potenzieller Abnehmer gehandelt.



Der FC Bayern wurde in den vergangenen Monaten mit zahlreichen Mittelfeldspielern in Verbindung gebracht, vor allem die Namen Florian Neuhaus, Eduardo Camavinga und Georginio Wijnaldum kursierten zuletzt an der Isar herum. Auch Saul Niguez wird immer wieder beim FCB gehandelt.

Niguez möchte Atletico im Sommer verlassen

Der 26-jährige Mittelfeldspieler steht beim spanischen Meister Atletico Madrid unter Vertrag, möchte die Rojiblancos am Ende der Saison jedoch verlassen und eine neue sportliche Herausforderung im Ausland angehen. Wie die „Marca“ berichtet, gelten Juventus Turin und Manchester United als Top-Favoriten für eine Verpflichtung. Auch dem FC Bayern wird ein Interesse nachgesagt, ein Transfer im Sommer ist jedoch aufgrund der finanziellen Rahmenbedingungen ausgeschlossen.

Niguez ist vertraglich noch bis 2026 an Madrid gebunden. Dessen aktueller Marktwert liegt laut transfermarkt.de bei 60 Mio. Euro. In diesem Bereich dürfte auch die geforderte Ablösesumme für den spanischen Nationalspieler liegen. Mit Blick auf die jüngsten Aussagen von Hoeneß, Kahn & Co. in Sachen Transferpolitik, ist Niguez derzeit nicht finanzierbar für den FCB.

Unabhängig davon suchen die Münchner laut der „BILD Zeitung“ im Mittelfeld aktuell keine Verstärkung. Der Fokus im Sommer liegt auf einem neuen Rechtsverteidiger und Flügelstürmer.