Champions League

Souveräner Auftaktsieg zum CL-Start: Bayern fertigt Barca im Camp Nou mit 3:0 ab

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Der FC Bayern ist mit einem Sieg in die neue CL-Saison gestartet. Die Münchner setzten sich am Dienstagabend mit 3:0 gegen den FC Barcelona durch und haben damit einen gelungenen Auftakt in die Königsklasse hingelegt.



Erstes Spiel, erster Sieg! Der FC Bayern hat sein Auftaktspiel in der neuen CL-Saison 2021/22 souverän gewonnen. Manuel Neuer & Co. feierten auswärts im Camp Nou einen ungefährdeten 3:0-Erfolg gegen den FC Barcelona. Der FCB hat damit seine atemberaubende Serie in der Königsklasse weiter ausgebaut: Die Münchner sind seit 19 Auswärtsspielen in der CL unbesiegt und haben nun ihre letzten 18 Auftaktspiele alle samt gewonnen.

Musiala ersetzt Gnabry, Süle rückt für Hernandez in die Startelf

Nagelsmann hatte bereits vor dem Spiel angekündigt, dass er aufgrund der „Belastungssteuerung“ seine erste Elf im Vergleich zum Leipzig-Spiel verändern wird. Mit Jamal Musiala und Niklas Süle brachte der Bayern-Trainer zwei neue Spieler. Während Musiala Serge Gnabry ersetzte, der nach seiner Rückenverletzung noch nicht bei 100 Prozent war, rückte Niklas Süle für Lucas Hernandez in die erste Elf.

Nach einem nervösen Anfang ist Müller zur Stelle

Die Bayern präsentierten sich in den ersten Minuten überraschend nervös vor den knapp 40.000 Zuschauern im Camp Nou. Joshua Kimmich kassierte bereits in der vierten Minute eine Gelbe Karte nach einem taktischen Foul an Luuk de Jong. Vor allem defensiv wirkte die Viererkette der Münchner sehr anfällig.

Thomas Müller
Foto: IMAGO

Nach der Anfangsviertelstunde bekam der FCB deutlich mehr Zugriff auf das Spiel und prompt wurde es gefährlich: Leroy Sane hatte in der 19. Minute die erste richtige Chance der Partie, als Marc-Andre ter Stegen einen abgefälschten Schuss des Flügelstürmers mit viel Mühe und einer Hand entschärfen konnte.

In der 27. hatte Musiala die nächste gute Gelegenheit, sein Abschluss wurde jedoch von Gerard Pique am Fünfmeterraum geblockt. In der 34. Minute war es dann jedoch so weit: Thomas Müller brachte die Bayern mit einem Distanzschuss aus knapp 16 Metern mit 1:0 in Führung. Der 32-jährige hatte dabei etwas Glück, dass der Ball von Eric Garcia unhaltbar für ter Stegen abgefälscht wurde.

Auch im Nachgang blieben die Bayern am Drücker, zur Halbzeitpause blieb es jedoch bei der knappen, aber verdienten Führung für den Rekordmeister.

Bayern drückt, Lewandowski trifft doppelt

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Bayern die spielbestimmende Mannschaft. In der 52. hatte Sane den nächsten Münchner Treffer auf dem Fuß, der Linksaußen scheiterte jedoch erneut am starken ter Stegen im Tor der Gastgeber. Vier Minuten später war aber auch der deutsche Schlussmann chancenlos: Nach einem Pfostentreffer von Musiala war Robert Lewandowski zur Stelle und erhöhte per Abstauber auf 2:0.

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Mitte der zweiten Halbzeit gab es auf beiden Seiten zahlreiche Wechsel. Nagelsmann brachte mit Lucas Hernandez (für Pavard) und Serge Gnabry (für Musiala) zwei neue Spieler. Bei Barca hingegen kamen mit Coutinho, Demir, Gavi, Mingueza und Balde gleich fünf neue Kräfte und dies machte sich durchaus bemerkbar. Die Katalanen waren sichtlich bemüht den Anschlusstreffer zu erzielen, bissen sich jedoch immer wieder die Zähne an der bayerischen Defensive aus.

In der 85. Minute sorgte Robert Lewandowski, mit seinem zweiten Treffer des Abends, dann für die endgültige Vorentscheidung und setzte mit dem 3:0 zeitgleich den Schlusspunkt der Partie.

Mit dem souveränen Auswärtssieg hat die Nagelsmann-Elf die Tabellenführung in der Gruppe E übernommen und empfängt in zwei Wochen (29. September) Dynamo Kiew in der heimischen Allianz Arena.