FC Bayern News

Hoeneß dementiert Strippenzieher-Rolle beim FC Bayern: „Ich nehme überhaupt keinen Einfluss“

Uli Hoeneß
Foto: Getty Images

Seit knapp zwei Jahren hat Uli Hoeneß die große Bühne beim FC Bayern verlassen und keinen operativen Posten mehr inne. Dennoch gibt es immer wieder Gerüchte und Spekulationen, wonach der 69-jährige beim Rekordmeister im Hintergrund die Stippen zieht. Davon will Hoeneß selbst jedoch nichts wissen.



Mit Oliver Kahn, Hasan Salihamidzic und Herbert Hainer hat der FC Bayern seit vergangenem Sommer ein neues starkes Führungs-Trio. Spätestens seit dem Rückzug von Karl-Heinz Rummenigge als Vorstandschef hat ein neues Zeitalter in der Führungsetage an der Säbener Straße begonnen.

Gerüchten zufolge versucht Uli Hoeneß im Hintergrund dennoch weiterhin Einfluss auf den FC Bayern und vor allem die Entscheidungen zu nehmen. Der 69-jährige hat dies nun deutlich dementiert: „Ich nehme überhaupt keinen Einfluss“, betonte dieser im „ARD“-Talk „Club 1“.

„Ich bin immer weniger gefragt“

Laut Hoeneß sind seine Ratschläge „immer weniger“ gefragt. Zudem machte er deutlich, dass er sich selbst nicht aufdrängen möchte. Eigenen Aussagen zufolge haben die Bayern bei der Auswahl von Kahn & Co. Wert darauf gelegt, dass die neuen Verantwortlichen nicht beeinflussbar sind: „Es ist wichtig, dass man als starker Manager und Präsident nachher auch Leute sucht, die man nicht manipulieren kann.“

Wie zufrieden der langjährige Bayern Manager mit der Arbeit von Kahn und Hainer zufrieden ist wollte er nicht verraten, da diese „noch zu kurz drin sind“.