Transfers

Rückschlag im Mane-Transferpoker: Liverpool lehnt Bayern-Angebot ab!

Sadio Mane
Foto: Getty Images

Der FC Bayern arbeitet mit Hochdruck an einer Verpflichtung von Sadio Mane. Während die Münchner sich mit dem Senegalesen bereits auf einen Wechsel im Sommer verständigt haben, hat man nun einen Rückschlag in den Verhandlungen mit dem FC Liverpool erlitten.



Übereinstimmenden Medienberichten zufolge verhandeln die beiden Klubs seit vergangener Woche einen Transfer des 30-jährigen Offensiv-Allrounders. Vor allem die Münchner wollen den Deal schnell über die Bühne bringen.

Wie zuletzt bereits berichtet wurde, verlaufen die Gespräche relativ zäh. Grund: Die Bayern und die Reds liegen bei der Ablöse nach wie vor weit auseinander.

Bayern muss sein Angebot nachbessern

Wie die britische „Times“ berichtet, hat Liverpool das erste Bayern-Angebot für Mane abgelehnt.

Laut dem „Times“- Reporter Paul Joyce hat der deutsche Rekordmeister knapp 25 Millionen Euro als fixer Sockelbertrag geboten und weitere fünf Millionen Euro im Form von variablen Bonuszahlungen, wenn die Münchner zum Beispiel die Champions League mit dem Stürmer gewinnen würden.

Das Eröffnungsangebot der Bayern ist zu wenig aus Sicht des LFC. Dem Vernehmen nach fordert Liverpool eine Summe im Höhe von 50 Millionen Euro, obwohl Mane vertraglich nur noch bis Sommer 2023 an den CL-Finalisten gebunden.

Klar ist aber: Auch wenn die Bayern einen ersten Rückschlag im Mane-Transferpoker erlitten haben, ist dies ein ganz normaler Prozess in Vertragsverhandlungen zwischen zwei Klubs. Der FCB befindet sich nach wie vor in der Pole Position. Der Senegalese möchte unbedingt zum deutschen Rekordmeister.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
36 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Brazzo versau uns das doch auch noch oh man geb ihnen die Millionen mehr und verkauft lewy den will keiner mehr sehen den Söldner

Jawohl! Steck ihnen doch am besten direkt die 50 Millionen in den Rachen, damit alle wieder sagen können Brazzo ist ein Lappen der nicht verhandeln kann. und wehe der Spieler performt nicht entsprechend den Erwartungen dann braucht Brazzo allerspätestens dann einen Bodyguard

Egal wie man es macht, Hauptsache, Brazzo ist schuld!🤣👌

Last edited 25 Tage zuvor by Brazzo4Ever!

Hört auf mit diesem „Söldner“-Gequatsche ! Das sind Profi-Sportler – und damit logischerweise auch irgendwie „Söldner“ ! Brazzo hat die Angelegenheit versaut, weil glaubt er ist der größte Zocker — am Ende hat er sich total verzockt !!! BRAZZO muß weg !!!!!

ja freilich!!👍👌 Wir schmeißen Brazzo schon raus, wenn die Presse nur spekuliert👏🤣 Ihr seid ja sowas von fertig!😂🤣

Sicher Brazzo entscheidet alles. Gut das du nichts zu entscheiden hast. Alles nachplappern was die Haterdeppen von sich geben.

Haha! Hast sowas von recht! 🙏🙏👍

Hat sich erledigt

Last edited 25 Tage zuvor by Ömer

Wenn der Spieler zu Bayern möchte und Bayern den Spieler möchte, dann finden sie den Weg zueinander, spätestens nächstes Jahr. Und dann wäre er Ablösefrei.
Das ist ein ganz normaler Poker um die Ablöse. Bayern stapelt tief, Liverpool hoch und irgendwann trifft man sich in der Mitte. Klar, Brazzo muss aufpassen das er sich nicht verzockt und es Liverpool und auch Mane irgendwann zu blöd wird.

Bei dieser hohen Ablöse, würde ich mich lieber um Nunez kümmern, statt um einen 30 Jährigen. Bei Nunez, kann man sicher sein, dass es ein Topspieler ist.

Da kennst du Mane aber schlecht – der ist ein Spieler auf Topniveau. Und er hat nicht in einer Gurkenliga gespielt.

Da hast recht, ich kenne Mane zu wenig, aber Nunez ist jung, und hat eine gute Quote. 28 Tore in der Meisterschaft, und 6Tore in der Champions League. Glaube das sagt alles.

Das hatten andere Spieler auch, die hohen Torquoten aber dann im top Club versagt

Muss dazu sagen das die portugiesische Liga nicht vergleichbar mit der englischen Liga ist, Mane spielt auf einem viel höheren Niveau. Und er wird bestimmt auch noch mir 34/35 Jahren abliefern 😉

Weißt du überhaupt, wer Mane ist?

Hab ihn noch nicht viel gesehen, aber was ich bis jetzt gesehen habe, hat mich nicht vom Hocker gehauen.

Wenn ein Spieler einen Marktwert von ca. 80 Millionen hat und Brazzo mit so einen Angebot kommt würde ich ihn auslachen. Der versaut den Transfer noch. Macht sofort ein vernünftiges Angebot wo beide Vereine mit Leben können und tütet den Deal ein. Um so schneller Mane in München ist um so schneller verdient man Geld mit ihm.

Der Spieler hat nur noch einen Vertrag von einem Jahr. Wer legt den Marktwert von 80 Millionen fest? Gibt es ansonsten Angebote für den Spieler in dieser Höhe? Jetzt beginnt das übliche Geplänkel. Ajax wollte für Gravenberch am Anfang auch 40 Millionen, zum Schluss waren es keine 20. Oder denkt mal an Sane, 110 Millionen, zum Schluss waren wir deutlich unter 50.

Er sollte sich den Berater von Levi nehmen, dann wäre alles geklärt. Was wollen die denn alle, geht es nur noch um Kohle oder um die Spieler. Das was hier allgemein um die Spieler passiert ist moderner Menschenhandel. Gehen wir doch zurück ins Mittelalter, da gab es auch nur leibeigene.
Die Spieler sollen ihren Vertrag einhalten und dann können sie wechseln. Wenn sie vorher wechseln wollen, sollten sie wie in der freien Wirtschaft eine Kündigungsfrist einhalten müssen.

Also 25 mio ist ja lächerlich als Angebot, fast respektlos.

Stehen Vereine Schlange vor der Tür von Liverpool und bieten mehr?

„Der Senegalese möchte unbedingt zum deutschen Rekordmeister.“ Hat das außer dem Transfer-Experten und Bayern-Insider Christian Falk sonst auch schon wer vernommen?
Ich könnte mir vorstellen, der Herr steht auf der persönlichen Gehaltsliste des Herrn Salihamidzic. Und wenn man die Mane – Aussage “ … habe ein bisschen gescherzt“ dem ganzen zuordnet könnte das auch heißen „… hab euch sauber verarscht“.

Last edited 25 Tage zuvor by a Oida

Zu Deiner Information: Der Christian Falk lässt für gewöhnlich keine Gelegenheit aus, um Hasan in die Pfanne zu hauen.

Für den Betrag (25Millionen-versuchen kann man es ja) wird der FC Bayern Mané nicht bekommen, schätze ab 40 Mill. Dran bleiben und zum FCB. holen!

Denk der Brazzo die Liverpooler sind blöd oder was soll das unseriöse Angebot sein. Über Barca regt man sich auf 32…
Man sollte zeigen, dass es seriös zugeht.
Also Nägel mit Köpfen und fertig.
Und nicht Woche für Woche wieder rumeiern.

25 mio ist der Betrag welchen Liverpool für Thiago bezahlt hat. Es hat schon eine Logik.

Soll das ein Witz sein? Wie kann man so wenig für Mane bieten. Fast schon Comedy

Wenn man direkt 35 Mio bietet treiben die den Preis auf 45 Mio in die Höhe. Es ist richtig, niedrig einzusteigen. Die Anzahl der Mitbieter hält sich in Grenzen. Real und PSG sind schon raus.

Aber so niedrig? Schon klar, aber 25 😅

Na da muss sich der FC Bayern etwas mehr ins Zeug legen um so einen Spieler zu bekommen. Man denkt doch das es noch klappen wird.

Geht es nach einigen „Experten“ 😉 hier, dann sollte das erste Angebot von Bayern wohl gleich 50 Millionen Euro sein?!

Zum Glück Arbeiten diese Leute nicht beim FC Bayern München, ansonsten wäre der Verein Pleite und hätte Millionen Schulden zu verzeichnen …

Immer der gleiche Blödsinn… und wenn Barca dann die Hälfte von dem bietet was wir für Lewa haben wollen ist das Respektlos …

Spieler wechselt für Summe X … wer weniger bietet wird überhaupt keine Antwort bekommen und Ende

35 plus x wird wohl werden am Ende

Mane wird nicht kommen genauso wenig wie ein anderer Spieler in dieser Liga. Haben keinen Bock mitAmateuren wie hainer Kahn und Brazzo oder U.hoenes zu verhandeln. Diese 4 machen den FC Bayern kaputt. WATZKE HAT RECHT DER FC Bayern Bricht auseinander.

Wäre ja auch zu schön, wenn Klopp gesagt hätte das 25 Mio. genug sind.

Der Deal scheint weiter in Richtung FC Bayern München zu laufen:
Laut Sport1 wollen die Bayern nun mit einem zweiten Angebot nachlegen. Demnach werde eine fixe Ablöse von 35 Millionen Euro plus fünf Millionen Euro mögliche Bonuszahlungen diskutiert.“

Ich denke schon, dass man sich einig wird.
Klopp will Mane nicht unbedingt halten und angeblich soll er Nunez als Nachfolger ins Auge fassen.
Am Ende werden alle zufrieden sein, Mane landet in München und Nunez in Liverpool