FC Bayern News

Lewandowski-Nachfolger: Bayern hat keinen „ernsthaften Kandidaten“ in Aussicht

Hasan Salihamidzic
Foto: Getty Images

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge sondieren die Bayern weiterhin intensiv den Transfermarkt auf der Suche nach einem potenziellen Nachfolger für Robert Lewandowski. Wie der „kicker“ berichtet, hat der FCB derzeit aber keinen geeigneten Kandidaten ausfindig gemacht.



Sasa Kalajdzic, Romelu Lukaku, Harry Kane, Hugo Etikike und zuletzt sogar Cristiano Ronaldo. Die Liste an potenziellen Lewandowski-Nachfolgern ist lang und wird nahezu täglich länger. Die Gerüchteküche an der Säbener Straße brodelt, wirklich konkret ist es bisher aber noch nicht geworden.

Stürmersuche gestaltet sich schwierig

Wie der „kicker“ berichtet, hat der FC Bayern bisher keinen „ernsthaften Kandidaten gefunden.“ Die Gründe dafür: Top-Stürmer wie Lukaku oder Kane kosten zwischen 80-100 Millionen Euro und sind den Münchnern damit zu teuer. Alternativen wie Sasa Kalajdzic sind deutlich günstiger, erfüllen laut dem Fachblatt aber nicht die qualitativen Ansprüche der Bayern-Bosse.

Stand heute spricht wenig dafür, dass der FCB diesen Sommer einen adäquaten Nachfolger für den wechselwilligen Lewandowski findet. Dies soll mit der Hauptgrund sein, warum man den 33-jährigen Polen nicht ziehen lassen möchte und bereits ist auf 40-50 Millionen Euro Ablöse verzichtet.

Mit Sadio Mané hat der Rekordmeister zwar einen neuen Offensivspieler verpflichtet, der grundsätzlich in der Lage wäre als Mittelstürmer zu spielen. Der Senegalese ist jedoch keine Dauerlösung auf dieser Position. Zudem plant Julian Nagelsmann mit Mané bereits auf den Flügelpositionen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
68 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Na, das kommt ja nun völlig überraschend…

Ja für unseren Sportclown Brazzo kommt das wirklich völlig überraschend ! Der ist einfach nur unfähig !!! BRAZZO RAUS !!!

Schon wieder so viel ein hirnloser brazzo hasser
Du hast keinen blassen Schimmer
Wie oft muss Mann euch hirnlosen noch sagen
Brazzo entscheidet nicht allein
Hau ab hier
Du bist kein Bayern fan

Oje, unsere beiden Oberexperten sind mal wieder unterwegs.

Erstmal Du selber. Du bist kein Fan vom FC Bayern und Ahnung haste auch nicht. Das macht nix. Aber halt wenigstens Deine Klappe.

Brazzo ist absolute Weltklasse. Wer Mane holt und das Trible gewinnt, wofür Hoeneß 20 Jahre gebraucht hat, der ist Weltklasse. Brazzo das Transfer-Monster

Kriegst du was für dieses Statement???

Ich verstehe es nicht. Bekommt man für Lewi, sagen wir mal, 50 Mio. und kauft einen neuen Stürmer für 80 Mio. muss man selbst nur 30 Mio. aufbringen. Behält man Lewi aber und er geht nächsten Sommer ablösefrei, denkt man, man bekommt dann einen neuen Stürmer für 30 Mio.?

Nein sicher nicht, aber man hat dann durch die neue Saison wieder Gelder generiert (CL, DFB Pokal, Liga, Merchandising, Sponsoren usw.) Und kann dann wieder mehr investieren.

Die Münchner haben aktuell auch genügend Geld. Das Problem ist einfach der Geitz mehr nicht 🤣🤣🤣

Als ob Du weißt, wieviel Geld der FC Bayern hat oder nicht hat 🙄🙄

Aber die Gelder würde man so oder so generieren. Das ändert nichts daran, dass durch den Verzicht auf einen Verkauf von Lewandowski den Bayern innerhalb eines Jahres 40 bis 50 Millionen Euro weniger zur Verfügung stehen, um den Kader zu verstärken, also auch um einen guten Ersatz für Lewandowski zu verpflichten.

Wenn man also nur ein Jahr in die Zukunft denkt, was eine gute Unternehmensführung immer tun sollte, dann muss man Lewandowski für diesen Preis verkaufen und entweder in diesem Jahr mal etwas mehr investieren, was man dann im nächsten Jahr wieder einsparen kann oder eine immer noch sehr viel günstigere Zwischenlösung wie Cristiano Ronaldo verpflichten, der übrigens mit Sicherheit sehr viel stärkere Einnahmen generieren würde. Dann hätte man in einem Jahr mit Sicherheit genug Geld, um auf dem dann wieder volleren Markt der Mittelstürmer zuzugreifen.

Genau richtig.
Nur Brazzo und Kahn kapieren es mal wieder nicht.

Die machen das schon richtig aber manche meinen wenn sie einige fussballspiele gesehen haben sie verstehen mehr vom fussball .Unglaublich naiv!!

Gut, das es solche qualifizierten Schlaumeier wie Euch beide gibt. 🤭

Die haben noch nie was kapiert!!

Weil Du diese Zusammenhänge nicht verstehst, bist Du ja auch nur ein Fan 🙂 Lass das einfach die Profis machen, die wissen besser, was sie tun als die Fans!

Genau getroffen. Was hier einige schreiben, ist einfach Müll. Die können nicht mal ihre eigene Steuererklärung machen, wollen aber hier einem Hainer das Transfer Geschäft vorrechnen. Zumal heutzutage keine Mittelstürmer vom Himmel fallen und die alle zum FCB wollen.

Im Vorstand sind keine Profis… . Herr Rush

Genau das ist der Punkt, welchen ich auch nicht verstehe. Da spricht man ständig in der Führung davon, dass man keine unvernünftigen finanzielle Dinge tut, dabei macht man unter Sportvorstand Hasan seit geraumer Zeit das Gegenteil. Nachweislich verbrennt man Geld in Höhe von vielen Millionen. Ich bin auch der Meinung man kann Hasan nicht für alles schlechte verantwortlich machen und im Gegenzug sind an allem was gut läuft die anderen verantwortlich. Aber man hat es verpasst, einem mehr als verdienten Spieler wie Lewi einen tollen Abgang zu ermöglichen, dazu selber das Gesicht zu wahren und erst noch einen Haufen Geld einzunehmen, das man in Nunez,Kane oder Vlahovic hätte investieren können. Zugleich hätte man tolle Spieler wie Zakaria fast gratis haben können, derweil gibt man für den quasi gleichen Spielertypen (Gravenberg) im Sommer lieber 30 Mio. aus. Für den besten Deutschen Spieler und Championsleaguesieger Havertz war man nicht bereit tief in die Tasche zu greifen, aber für Hernandez und vor allem für das grosse Ärgernis Sané gibt man dann ähnlich viel Geld aus. Junge Deutsche Topspieler wie Adeyemi lässt man zum Rivalen ziehen und Raketen wie Okafor sind nicht einmal ein Thema. Toptalente wie Nianzou (O-TON vieler Experten: ein Supertalent) lässt man gar nicht spielen, andere Toptalente wie Musiala müssen sich fast immer hinter Müller, Gnabry oder Sané anstellen. Ich meine zwar auch, dass ein Mané ein toller Spieler ist, aber keiner welcher Lewi ersetzten kann. Ich finde auch, dass die Tranfers bislang gelungen sind. Ich finde aber auch, dass Bayern nicht wegen Hasan sondern trotz Hasan erfolgreich waren. Ich verstehe auch nicht, wie die hier abgedruckten Berichte zusammen passen sollen. Auf der einen Seite heisst es, dass die Bayern langsan weich in Sachen Lewi werden, aber auf der anderen Seite keinen Nachfolger im Auge haben. Entweder ist der Autor in den Widersprüchen zu Hause oder der Vorstand ist uneins. Bin mal sehr auf die neue Saison gespannt, denn Bayern und die BULI ist nicht Ajax und Liverpool spielt nicht annähernd gleich wie Bayern.

Nein, das denkt man nicht. Aber man hat nächstes Jahr mehr Kohle, um jemanden zu finden.

Wen sollte man denn holen? Nunez wurde verpennt, haaland ist zum Glück bei City. Vlahovic unter Vertrag. Lukaku ist überbewertet. Christina zu alt, Neymals zu teuer und überbewertet, Benzema unter Vertrag, Kane zu teuer, Suarez zu alt, nkunku zu teuer. Nun erzähle mir was da machbar ist?
Mich ärgert es wegen nunez. Der war möglich, brazzo wollte ihn auch.
Wirklich sinnvoll, wenn lewi bliebe. Ansonsten kann man nur schauen das zirkzee seine Chance bekommt, sowie der Nachwuchs, und hoffen das einer einschlägt. In solchen Situationen werden aber oft ganz grosse „geboren“. Ansonsten halt abwarten bis nächstes Jahr.

Genau das ist der jumping point

Harry Kane hat dann nur noch 1 Jahr Vertrag. Gut möglich, dass man darauf spekuliert…

Gibt zwar einen shitstorm, 😀 aber Werner war unter Nagelsmann überragend, keine große Eingewöhnung und für ca. 40 Mio zu haben.
Charakterlich denke ich auch einwandfrei und passt in die Truppe.

Werner war gut als Konterstürmer, der sich nicht in einer massierten Abwehr durchsetzen muss, aber bei der Spielweise der Bayern dominant gegen meist eine kompakte Abwehr kommt mM. daher für uns nicht in Frage.

Leipzig hat einen komplett anderen Fussball gespielt. Werner braucht platz für sein Tempo. Hat er den nicht spielt er so wie bei der Nationalmannschaft. Bayern spielt einen ähnlichen Fussball, vermutlich auch nächste Saison. Werner wäre wirklich keine gute Lösung

Das Einzige was er kann ist schnell laufen. Das reicht einfach nicht.

Die Offensive die man jetzt hat, ist doch perfekt um einen jungen Scorer aufzubauen.

Mein Reden! Ein junger Stürmer der immer spielt. Die jungen wilden da draussen sind ja keine Stammtischkicker vom FC Bierkrug Lüdenscheid

Seh ich auch so. Zirkzee behalten und am besten noch Sesko verpflichten. Mindestens einer von beiden wird sich früher oder später zur Stammkraft entwickeln

Timo Werner👌👌

Lewy eins zu eins ersetzen ist schwierig, aber wenn nicht dieses Jahr dann bricht die Diskussion in 2023 wieder auf. Daher stellt sich auch die Frage ob man das Spielsystem vielleicht ändert – Nagelsmann ist ja jemand der sehr kreativ ist, na ja zu guter letzt kann man ja noch immer überlegen Timo Werner zu verpflichten (smile). Ich meine unter Nagelsmann hat er funktioniert!!!!

In England funktioniert er nicht, bei Flick klappt es auch nicht richtig. Wäre ein 40 Mio Risiko.

Wer die Spielweise der Bayern der der Dosen gleichstellt, hat von Fußball keine Ahnung.

Vielleicht einfach mal in den eigenen Reihen umschauen und Zirkzee eine Chance geben!

wir haben doch zirkzee, meine güte.

Die aktuellen Optionen schreien verlängern mit Zirkzee und Werner holen

Ich wäre für einen alten Spieler wie Ronaldo, cavani oder Suarez als Übergang. Dann hat man ein Jahr Zeit und kann die 50 mio nächste Saison re-investieren

Einen Núñez hat man verpennt.Den hat sich Liverpool schon vor langer Zeit klar gemacht.
Statt dessen ist Brazzo jetzt ganz solz darauf, das ganze Geld für Mane rausgehauen zu haben, anstatt die wirklich wichtigen Baustellen, Stürmer, defensiven 6er und Abwehrchef zu schließen.
Gute Flügelspieler haben wir genug. Da war am wenigsten bedarf.

Nunez wollte nur nach Liverpool, hat er doch selber gesagt.
Was bringt es dann wenn ein Verein den Spieler will, der Spieler aber nicht? 😉

Da wurde nix verpennt, falls es bei dir noch nicht angekommen ist der wollte zu Klopp und Liverpool, dazu kostet er 100 Mio.
Bayerns Maxime war immer vernünftiges Wirtschaften, eben nicht wie Barca Schulden aufhäufen und den Erfolg auf Pump aufbauen.
Daher schreib ich nochmal, das geringste Risiko wird am Ende des Tages sein eben mit der Diva doch das letzte Jahr zu Bestreiten.
Ist er Bockig, bringt keine Leistung oder Streikt, dann eben auf die Tribüne und Verklagen wegen nichterbringung Vertraglicher Leistungen, sowie Vereinsschädigendem Verhalten.
Da schießt er wenigstens keine Tore für einen Konkurenten, nach der nächsten Saison sieht der Markt wieder ganz anders aus, Vereine die jetzt nicht verkaufen werden dann wieder eher ihre Stürmer ziehen lassen.
Und Bayern wird nie 100 Mio für einen Spieler ausgeben, schminkt euch das doch mal ab.

Er hat nicht mal annähernd 100 Mio gekostet und verdient auch nur einen Bruchteil von Mane oder Sane oder…

Doch, bitte besser informieren

Ich würde es nicht so drastisch formulieren, aber tatsächlich ist die größte Baustelle im Moment in der Innenverteidigung nachdem mit Alaba, Boateng und Süle drei Stammspieler gegangen sind und Bayern für die häufig genutzte Dreierkette nur vier Spieler zur Verfügung hat, von denen zwei enormen fehleranfällig sind und einer auch oft nicht überzeugt. Und weil man Lewandowski in absehbarer Zeit gehen lassen muss, sollte natürlich ein Ersatz Mittelstürmer auch eine sehr hohe Priorität haben. Und ein echter defensiv starker Sechser als Backup für Kimmich wäre tatsächlich auch schon seit längerem sinnvoll.

Ein weiterer Flügelstürmer ist da tatsächlich nicht ganz so dringend gewesen, da neben Coman, Gnabry, Sané auch unter anderem Musiala dort spielen kann. Wenn die oben genannten Problemstellen mit höheren Prioritäten in diesem Sommer auch noch gelöst werden und Gnabry den Verein noch verlässt, dann ist auch ein weiterer Flügelstürmer natürlich sinnvoll. Und Sadio Mané ist schon eindeutig eine Verstärkung. Wenn die anderen Problemstellen aber nicht gelöst werden, dann werde ich mich der Kritik anschließen.

JOEL MATIP – Geheimtipp.
Absolute Macht geworden bei Liverpool, spricht deutsch, kennt die BULI – kann auf Anhieb die Führungsrolle beim
FCB übernehmen und wäre bei 18mio Marktwert definitiv finanzierbar, sofern Kloppo ihn ziehen lässt…

Hochkarätiger Unsinn. Der Kosten 100 Mio und wollte nur in die Premier League.

Werner passt 0,0 zu Bayern. Bitte bitte nicht. Ich will ihn nicht diskreditieren. Im richtigen System hat er seine Qualitäten, aber bitte nicht bei uns. Dann lieber mit Gnabry auf Mittelstürmer.

Ich sehe da nur noch 3 Möglichkeiten

1. man baut Zirkzee auf!

2. man lässt Gnabry in der Spitze spielen

3. man holt Isak aus Spanien oder Martínez von Inter. Isak sollte ab 70 mio zu haben sein Martínez 90-100 mio ist da etwas unrealistischer.

Mein Wunsch wäre ja CR7 wenn der ein Bruttogehalt von 25 mio im Jahr akzeptiert.

Einfache Rechnung dazu

Lewi für 45 mio Verkaufen und Gehalt von 24 Mio einsparen bringt gesamt 69 mio.
CR7 wäre bestimmt ab 20 mio sowas zu haben ihm einen 2 Jahres Vertrag geben bei 25 mio Brutto. Macht gesamt 70 mio.

1 mio „Verlust“ bei einem Spieler der die Trikotverkäufe extrem ankurbelt und deinen Verein noch bekannter und beliebter macht als eh schon. Dazu hätte man 2 Jahre Zeit einen Spieler zu suchen oder aufzubauen der da vorne drin spielen kann.

Aber das wird mehr Wunsch meinerseits sein als Realität.

Sehe ich genauso. Lassen wir mal außen vor, ob Ronaldo sportlich ein Gewinn wäre, aber allein die internationale Publicity und Anhängerschaft die er mit bringt, wäre ein enormer Gewinn für den FC Bayern. Gleichzeitig könnte man einen jungen Stürmer wie Zirkzee oder Ekitike aufbauen!

Schade, dass man das in der Führung des FC Bayern anders sieht. Ich glaube sogar jeder Spieler würde auch die Gehaltsunterschiede akzeptieren, denn wer kann sich schon mit einem Ronaldo messen…

ich finde diese option echt vielversprechend, und in den 2 jahren mit CR7 kann man zirkzee als den nachfolger aufbauen, evtl sogar nochmal 1 jahr verleihen.

Ich Stimme Voll zu CR7 wäre im Moment auch der beste Konter den Bayern gegen Dortmund Machen kann die Adeyemi und Haller Verpflichtet haben und die Perfekte Übergangslösung

Cristiano Ronaldo hat letztes Jahr nur 15 Millionen Ablöse gekostet und er ist inzwischen nicht jünger geworden. Außerdem will er wechseln. Eine realistische Ablöse wären 10 – 12 Millionen. Auch seine Gehaltsforderungen werden mit Sicherheit weiter gesunken sein. Wenn man dann noch die hohen Einnahmen berücksichtigt, die Ronaldo im Allgemeinen durch Merchandising und Marketing für seinen Verein generiert, dann könnte Bayern mit Sicherheit mit diesem „Tausch“ einen deutlichen Gewinn machen.

Ich würde mich um Kai Havertz bemühen. Der hat in England eine Menge Robustheit dazu gewonnen. Dazu ist er Deutscher und kann definitiv auf der 9 spielen.

ich würde sagen warten wir es mal ab.
Mit Mane haben im Endeffekt auch wenige gerechnet Ich würde an Brazzos Stelle auch nicht alles hinausplaudern. Groß verkündetes Interesse treibt nur den Preis für den Kandidaten in die Höhe. Und noch ist Lewandowski nicht verkauft.

Timo Werner hat die Technik aber nicht die Kaltschnäuzigkeit im Strafraum da er Streicheleinheiten vom Umfeld braucht. So einer funktioniert nicht beim FCB🤔😏.
Prinzipiell gibt es niemand der Lewandowski ersetzen kann. Mann muss einen jungen Talent ranziehen oder Systemwechsel beides birgt Risiko ohne Titel dazustehen. Allerdings mit dem Egomanen könnte man auch keinen neben ihn hochziehen. In meinen Augen sind Stars wie Lewa, Messi oder Mbappe nicht mannschaftdienlich und somit auf Dauer nicht mehr zeitgemäß. Wir brauchen Typen wie Müller, Coman Mane und Musiala.

Warum auch? Man hat Zirkzee und Choupo – Moting, zur Not auch Müller Gnabry und Mane! Das ist qualitativ wie quantitativ mehr als ausreichend! Auch Musiala wäre eine interessante Option…

und mit vidovic auch noch ein junges juwel in der hinterhand.

Es gibt keine fertige , bezahlbare MS auf dem Markt zur Zeit .Alle sind weg !
Einfach Zirkzee behalten, mit ihm ausprobieren, alternativ mit Mane als falsche neun bis Winterpause probieren .
Transfer Ablöse Lewy plus Gnabry ( beide gut 110 Millionen ,,) bereithalten für MS in Winterpause .
Nicht vergessen Schaulaufen ist bei WM 22 !
Hier dann zuschlagen und 110 Mio sind dann Argumente.

R O N A L D O
MİT IHM KOMMT VİEEEL GELD
IN DIE KASSEN.
DANACH KANNST DU DİR
JEDEN SPIELER HOLEN.

In dieser Situation kommt es auch auf den Trainer an, der kann beweisen, was er auf dem Kasten hat.

Harry Kane für 100 mio finde ich jetzt nicht so schlimm.. 50 mio von lewa sind doch eh schon da!

Warum schafft es Dortmund jährlich, tolle, kurzfristige Entwicklungspieler günstig zu kaufen, FCB aber nicht?

Hast du doch selbst Beantwortet, Entwicklungsspieler sind nur Bedingt das Beuteschema der Bayern.

Hi ich bin schon seit Bayern noch in der Regionalliga Süd spielte Bayern Fan.wenn dss mit ronaldo stimmt das er angeboten wurde und auch wollte wäre das der absolute Clou gewesen ohne Risiko für 1 Jahr mit Option zu verpflichten.die attaction für die Bundesliga und alleine vom.trikot Verkauf würde er sein Geld einspielen.nun ja warten wir ab .

Warum eigentlich ist das keine Überraschung? Nach einem Zwischenhoch haben wir den alten Brazzo wieder…..

Bei dir herrscht ja wohl Dauertief, sucht euch doch für euren Frust mal einen echten Fussabstreifer, das ist ja schon fast Krankhaft.

Würde einfach irgendwas aus den eigenen Reihen ausprobieren z.B. Zirkzee,Mané oder Gnabry wenn es nicht klappt cr7 holen oder Lewa halten

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.